Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Adventskalender-DIY: Playfood für Amalias Küche

An einem dieser Schietwetternachmittage habe ich vor ein paar Monaten zusammen mit Amalia einen alten Karton in einen kleinen Kinderherd verwandelt. Eigentlich sollte er nur ein Provisorium bleiben und Amalia zu Weihnachten eine richtige Kinderküche aus Holz erhalten. Amalia aber liebt den Pappofen so sehr, dass wir uns entschieden haben, ihn vorerst zu behalten. Für ihren Adventskalender habe ich dieses Jahr nun aus Bastelfilz allerlei Spiel-Essen gezaubert.

Den stabilen Karton für Amalia Kinderofen habe ich im gleichen Farbton (Green Verditer von Little Greene) wie Amalias Tisch bemalt – so ergibt sich optisch eine schöne Einheit. Die Platten sind mit grauer Farbe aufgemalt, die Knöpfe aus Pappe ausgeschnitten. Für die Ofentür haben wir einen alten Schrankknauf zweckentfremdet und die Öffnung mit einer Folie hinterlegt. An der einen Seite des Ofens können an zwei Harken kleine Handtücher aufgehängt werden.

Die Pfanne und der Topf aus Edelstahl, sowie der Holzlöffel stammen vom Bio-Label Glückskäfer, Ihr könnt sie z.B. bei Echtkind erwerben – darin schmoren ein Ei von Haba sowie meine selbstgebastelten Schleifennudeln und Brokoli

Eine tolle Anleitung, wie man die Nudeln ganz einfach selbstmachen kann, gibt es übrigens hier, den Brokoli habe ich erst zweimal ausgeschnitten, dann mit Bastelwatte gefüllt und zusammengenäht

Für die Salami einfach rote Kreise ausschneiden und mit kleinen weißen Filzresten bekleben//das hübsche Besteck im Holzkasten stammt ebenfalls von Glückskäfer

Die Brotzeit ist angerichtet: Es gibt eine Scheibe Brot mit Butter, Käse und Salat//Alles kann ganz einfach aus Filz – z.B. der sortierte Bastelfilz bestehend aus zehn verschiedenen Farben von Folia*- ausgeschnitten werden; für das Brot habe ich zwei Lagen braunen Filz verwendet und diese (ohne Füllmaterial) zusammengenäht

Diesen süßen Vordruck für Mini-Milchflaschen habe ich hier entdeckt//Amalias zauberhaftes Tee-Service in Rosa mit weißen Pünktchen stammt von Moulin Roty; es ist in einem hübschen Koffer untergebracht (siehe Bild 3)

Amalias Puppe Marie (von meiner Mama selbstgenäht) genießt die Tea-Time mit Tee und Keksen – für letztere zwei gelbe Stücke Filz mit der Zackenschere ausschneiden, mit einem Stück braunen Filz füllen, zusammennähen und anschließen mit der Lochzange Löchlein hineinstanzen

Lecker lecker: Danach vielleicht ein Colorado-Mix gefällig? Dafür einfach Filzreste einrollen oder übereinanderschichten und mit der Heißklebepistole fixieren

Unter dem Stichword „Playfood“ findet Ihr im Internet viele weitere Ideen und Anleitungen, ich habe für Amalia u.a. noch einen Hühnerschenkel und einen Fisch gebastelt – diese sind aber noch in ihren Säckchen versteckt

*der Filz wurde mir kostenfrei von Folia zur Verfügung gestellt

MEHR ZUM THEMA:


3 Kommentare
  • Bianca sagt:

    Die Kinderküche und das Zubehör sind total toll geworden. Ich mag es immer sehr, wenn man für Kinder etwas Individuelles bastelt und sie dann damit spielen können. Das versuche ich mit meinem Sohn auch sehr häufig.
    Viele Grüße Bianca
    http://ladyandmum.blogspot.de

  • Lauren sagt:

    Super Idee! Viele Adventskalender finde ich völlig übertrieben, entweder mit zu viel Kram, zu teuer oder zu ungesund. Da sind die hübschen Küchenutensilien eine schöne Idee! Das Amalia ihren Karton-Ofen nicht mehr abgeben möchte, verstehe ich gut. Als Kind habe ich regelmäßig aus alten Kartons Häuser gebaut für meine kleinen Kuscheltiere :D.

    Liebe Grüße
    Lauren

  • Alka sagt:

    Ganz lieben Dank für diese Tipps, genau das mache…:) Meine Enkelin bekommt dieses Jahr eine Kinderküche und meine Tochter bat mich dafür etwas zu nähen

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.