Sankt Martin steht vor der Tür und ich freue mich riesig darauf! Als Kind habe ich jedes Jahr sehnsüchtig auf den 11. November gewartet, um wieder eine schöne Laterne basteln und damit durch die Nacht ziehen zu können. Und dank unserer Babymaus darf ich Sankt Martin nun endlich wieder in vollen Zügen genießen. Ich wollte gerne eine Laterne fertigen, die auch nach dem Umzug im Kinderzimmer als hübsches Stimmungslicht weiterverwendet werden kann. Mein Do-it-yourself für eine zauberhafte Fliegenpilz-Laterne aus Filz möchte ich gerne mit Euch teilen. von Virginia

DIY Fliegenpilz-Laterne: Langlebig und stilvoll

Dieses Jahr wird Olivias allererstes Sankt Martin. Ihre erste Laterne möchten wir gerne aufheben und wer mich kennt, der weiß, dass es da „ein paar“ Kriterien zu erfüllen gab. Sie sollte platzsparend verstaut werden können; am besten in die Erinnerungskiste passen. Zudem war ich auf der Suche nach einem Material, das langlebiger als Papier ist und die Jahre unbeschadet übersteht, sodass Olivia die Laterne irgendwann für ihre eigenen Kinder nutzen könnte. Statt eines hässlichen Kunststoff-Laternenstabs wollte ich gerne einen schlichten Holzstab verwenden; nicht jedoch das kaltweiße LED-Licht, das standartmäßig an den Holzstäben integriert ist. Außerdem sollte die Lampe thematisch zu einem Kleinkind passen. Gar nicht so einfach! Gefühlt 1000 Überlegungen und einige Versuche später habe ich die für uns perfekte erste Laterne genäht. Vielleicht seid Ihr auch noch auf der Suche nach einer süßen Last-Minute-Idee?

Fliegenpilz Laterne

Das liebste Spielzeug unserer Tochter ist eine Fliegenpilzrassel – und so ist ihre erste Laterne ebenfalls ein Fliegenpilz geworden; Gefertigt aus Filz, beleuchtet mit einer LED-Lichterkette in warmweiß und so schnell und einfach gemacht

Das benötigt Ihr

– Filzstoff cremeweiß, 140x30cm, 1mm dick
– Bastelfilz rot, 30x45cm, 2mm dick (bewusst etwas dicker gewählt, um der Laterne mehr Festigkeit zu verleihen)
– Bügelvlies H630
– Lederband 10cm
– 1x 100er Fairy-Lights mit Batteriefach

Außerdem: Nähmaschine, Schere, Allesnäher cremeweiß und rot, Prym Trickmarker

Und so wird’s gemacht

Ich habe die Form unseres Fliegenpilzes Freihand auf Papier vorgezeichnet, die Vorlage ausgeschnitten und mittels Trickmarker auf meine Filzstoffe übertragen. Ihr benötigt insgesamt lediglich 4 Teile – 2 Teile aus cremeweißem Filz (diese müssen die gesamte Form/Größe des Pilzes haben) und 2 Teile aus dem roten Filz (hier jeweils nur der „Hut“).

Fliegenpilz Laterne selber machen

Legt die weißen Filzpilze auf Euer Bügelvlies (achtet darauf, dass ihr bei asymetrischen Pilzen jeweils die linke Seite nehmt, damit später beide Filzpilze perfekt aufeinander passen!) und bügelt das Vlies sorgfältig auf. Es verleiht dem dünnen Filzstoff etwas mehr Stand ohne ihm Transparenz zu nehmen. Lasst das Vlies kurz auskühlen und schneidet es dann an den Kanten Eures Pilzes zurecht. Zeichnet mit dem Trickmarker Kreise in beliebiger Anordnung und Form auf die roten Fliegenpitzhüte und schneidet sie sorgfältig mit einer Nagelschere aus. Legt die fertigen Fliegenpilzhüte auf Eure weißen Filzpilze und fixiert sie grob mit 2 Stecknadeln. Die beiden Pilze legt Ihr nun, mit dem Bügelvlies nach innen, aufeinander und richtet Eure roten Fliegenpilzhüte so auf den Pilzen aus, dass sie perfekt aufeinander liegen. Steckt die Pilzköpfe in ihren korrigierten Positionen gut auf den weißen Pilzen fest, sodass nichts verrutscht.

Zieht nun den roten Allesnäher in Eure Nähmaschine ein und steppt auf beiden Pilzen die jeweils untere Kante des roten Filzhutes auf dem weißen Pilzkörper fest (etwa 3mm Abstand zur Kante). Anschließend legt Ihr die Pilze wieder aufeinander (Bügelvlies nach innen) und näht nun die beiden Pilzhüte zusammen. Am oberen Teil des Fliegenpilzes bleibt eine Öffnung von ca. 6-7cm. Diese benötigt Ihr, um später das Lederbändchen zum Tragen der Laterne/zum Aufhängen im Kinderzimmer zu befestigen und die Beleuchtung einzusetzen. Zieht den cremeweißen Allesnäher in Eure Nähmaschine ein und näht den unteren Teil der Pilze zusammen. Näht zuletzt von Hand Euer Lederbändchen an der Öffnung des Pilzhutes fest und schiebt von oben die LED-Lichterkette in den Filzpilz hinein. Achtet darauf, dass Ihr das Batteriefach mit Schalter nach oben einsetzt, sodass Ihr die Beleuchtung easy an- und ausschalten könnt.

Fliegenpilz Laterne selber machen

Fliegenpilz Laterne DIY

Nach St. Martin könnt Ihr den Pilz an seiner Schlaufe im Kinderzimmer aufhängen, z.B. am Bettpfosten oder einem Haken

MEHR DIY-IDEEN

Fliegenpilz Laterne basteln

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert