• Heute besuchen wir Anna in ihrem wunderbaren alten Vierkanthof „Gut Marienhof“ in der Nähe von Köln. Seit nunmehr fünf Jahren lebt sie hier zusammen mit ihrem Mann, ihren zwei kleinen Kindern und ihrer Hündin Snoopy. Gut Marienhof wurde 1806 in dem 3000-Einwohner-Dorf erbaut und steht heute unter Denkmalschutz. Anna wohnt mit ihrer Familie im ehemaligen Kuhstall, in dem zwischenzeitlich eine Betondecke eingezogen wurde, sodass ein zweigeschossiges Wohnhaus mit viel Platz für die ganze Familie entstand. Doch nun tretet erst einmal ein!

    Weiterlesen
  • Ich bin traurig: Ich hatte mich dieses Jahr schon so auf das Weihnachtsfest gefreut. Frauchen hat was von einem Weihnachtsbaum erzählt, den sie endlich mal wieder mit dem gesammelten Weihnachtsschmuck dekorieren kann. Aber Pustekuchen! Es wird keinen Baum geben! Und wer hat uns mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht? – Natürlich unser Zwerg, der Kalle. Eine Kolumne von unserem Blog-Dackel Emil

    Weiterlesen
  • Geht es um das Thema „Do it yourself“, stehen Naturstoffe hoch im Kurs. Ein wunderbares Material für die Herstellung eigener Kosmetik, aber auch weiterer praktischer Produkte wie zum Beispiel Kerzen, stellt Bienenwachs dar. Denn Wachs ist nicht nur nützlich und nachhaltig, es enthält auch viele wertvolle Inhaltsstoffe. Zusammen mit Dani habe ich ein paar DIY-Ideen für Euch zusammengetragen – perfekt für ungemütliche Wintertage. Ein Gastbeitrag von David

    Weiterlesen
  • In der Rubrik „Lady-Tipps“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher, Filme oder Läden. In den heutigen Lady-Tipps stellen wir Euch die Weihnachtskollektion von Kiel James Patrick vor, dem Label hinter dem New England Blogger-Paar Sarah Vickers und Kiel James Patrick. Außerdem mit dabei sind der digitale Bildband „Fashion Flora Illustration“ sowie der ganz wunderbare Film „Kästner und der kleine Dienstag“.

    Weiterlesen
  • Direkt zum Erscheinungsdatum habe ich „Weihnachten – Rezepte für die schönste Zeit des Jahres“  bei Theresa Baumgärtner bestellt. Meine Erwartungen waren hoch! Bereits ihr erstes Weihnachtsbuch „Backen in der Winterzeit: einfach, liebevoll, natürlich“ ist ein wahrer Augenschmaus und gehört für mich mittlerweile fest in die Weihnachtszeit. Das neue Buch knüpft qualitativ genau dort an und übertrifft das erste Weihnachtsbuch sogar noch! von Virginia

    Weiterlesen
  • Liebes Lady-Blog-Team, schon in den Dreißigern hatte ich das eine oder andere graue Haar, so wie auch meine Mutter und meine Großmutter. Nach der Geburt meines zweiten Kindes wurden es jedoch sehr schnell sehr viel mehr. Also ließ ich mir die Haare regelmäßig färben – etwas anderes kam für mich gar nicht infrage. In den letzten Jahren hatte ich allerdings immer wieder Probleme mit der Kopfhaut und ich denke darüber nach, mit dem Färben aufzuhören. Inspiriert haben mich gleichaltrige (oder jüngere!) Frauen, die zu ihrem Grau stehen und dabei toll aussehen. Wie seht Ihr das? Kann eine Lady bereits mit Vierzig die Haare grau tragen? Findet Ihr es ungepflegt? Wirkt man viel älter?

    Liebe Grüße Daniela

    Weiterlesen
  • Wer von Euch hat eigentlich noch DVDs im Schrank? Beziehungsweise: Wer von Euch kauft sich eigentlich noch DVDs? Wohl nur noch die wenigsten, oder? Der lieben Virginia und mir kam darum die Idee, eine Lady-Blog-Wander-DVD in die Welt hinauszuschicken: Wer sich den Film angesehen hat, sendet ihn weiter. Auf diese Weise kommen alle in den Genuss des grandiosen „An Inspector Calls“ mit David Thewlis und wir vermeiden jede Menge Müll dabei.

    Weiterlesen
  • {*Anzeige} Alle Jahre wieder… stelle ich Euch hier auf dem Lady-Blog meine Lieblingsprodukte von THE BRITISH SHOP für’s Weihnachtsfest vor. Dieses Mal habe ich – der Übersichtlichkeit halber – die Geschenketipps für Ladies und Gentlemen in einem Beitrag zusammengefasst. Es dominiert Mode in Grün und Blau, und insbesondere von den Blackwatch-Stücken im neuen Katalog war ich schwer begeistert. Vielleicht kann ich Euch ja ein wenig inspirieren.

    Weiterlesen
  • Liebe Dani, Kompliment für Deine tolle Seite! Meine Frage: Wie kann ich den klassischen Freizeitlook (Barbour, Hilfiger, Lauren & Co.) oder auch Business-Looks „bayerisch veredeln“ ohne gleich mit dem Holzhammer dreinzuschlagen? Wie lassen sich stilsicher Freizeit-Klassiker wie Bootsschuhe, Steppjacke, Polos oder ein schlichter Blazer-Bluse-Look zu bayerischen Trachtenstücken kombinieren und ab wann wird aus einem gut gemeinten Statement aufgesetzte Oktoberfest-Folklore, mit der man außerhalb Bayerns (ich wohne derzeit in Göttingen) eher unangenehm auffällt?

    Mit lieben Gruß Lydia

    Weiterlesen