Dani
Beistellbett von Babybay & Wiege Leander: Hier wird geschlummert

Mit einem Kind kommt bekanntlich alles anders, als man es vorher geplant hat. Ich habe mir am Beginn meiner Schwangerschaft das weiße Babybett aus der Hensvik-Kollektion von IKEA zugelegt, da ich noch passende Schränke besaß, die ich für das Kinderzimmer nutzen wollte. Kaum war das Kind da, haben wir allerdings festgestellt, dass das Bett noch viel zu groß und ein Beistellbett auch viel praktischer ist. Dank unserer Geburtsklinik in Kufstein sind wir dann auf die tollen Beistellbetten von Babybay aufmerksam geworden. Außerdem verwenden wir die Wiege Leander.

Bett, Stubenwagen, Laufstall, Spieltisch…

In der Wochenstation in Kufstein sind alle Betten mit Beistellbetten von Babybay ausgestattet. Dort schlafen die Kleinen in den ersten Tagen, wenn sie gerade nicht mit der Mama kuscheln. Uns haben die Vollholzbetten sofort überzeugt. Die Qualität stimmt, das Design gefällt uns sehr und dazu sind sie auch noch überaus praktisch. Die Beistellbetten können ans Ehebett geschraubt werden, dank Rollen und Gitter aber auch als Stubenwagen verwedet werden. Ist das Kind größer, könnt Ihr eine Verlängerung für das Bett erwerben oder mithilfe eines Umbausets einen Laufstall, einen Spieltisch oder eine Sitzbank daraus bauen. Wir haben uns für die dunkelbraune Variante entschieden.

Babybay: Der perfekte Kompromiss

Für die ersten Monate ist ein Beistellbett meines Erachtens der perfekte Kompromiss aus eigenem Bett, das im Kinderzimmer steht und dem Schlafen im Elternbett. Möchte unsere kleine Tochter in der Nacht gestillt werden, so nehme ich sie einfach aus dem Beitstellbettchen, ohne dass ich dafür aufstehen muss. Ist sie nach dem Stillen eingeschlafen, kann ich sie genauso unkompliziert wieder zurücklegen, ohne dass sie dadurch wach wird. Obwohl sie über ihren eigenen Schlafbereich verfügt, hat sie stets das Gefühl und Bewusstsein ganz nah bei uns zu sein. Kombiniert habe ich das Bettchen übrigens mit einem zauberhaften Betthimmel von „My First Label“.

schlafplatz-7

schlafplatz-9

Nachts schläft das Pünktchen im Beistellbett von Babybay – damit das Kind es gemütlich hat, haben wir uns für einen zauberhaften Betthimmel mit rotem Vichymuster von My First Label entschieden; Ihr erhaltet hier sehr schöne, klassische Produkte und Kleidungsstücke für Kinder

Wiege Leander: Sanftes Schaukeln beruhigt

Tagsüber, für ein kleines Nickerchen, liegt das Pünktchen allerdings am liebsten im Wohnzimmer in ihrer Wiege von Leander. Das sanfte Schaukeln lässt sie sofort einschlafen. Die Wiege des skandinavischen Labels Leander sieht nicht nur toll aus: Dank ihrer Ein-Punkt-Aufhängung (an der Decke oder einem Holzstativ) entstehen freie, ruhige Bewegungen in alle Richtungen, die das Kind beruhigen, die Sinne, das Gleichgewicht und die Motorik stimulieren. Sollte die Kleine trotzdem einmal nicht einschlafen wollen, schwören wir auf’s leichte Pucken, also das enge Einwickeln in eine Decke – ganz toll geht das mit den farbenfrohen, gefütterten Decken vom Dawanda-Label Wurzelzwerge.

schlafplatz-4

leander

schlafplatz-6

Wo schlafen denn Eure Kinder? Erzählt doch mal!

MEHR ZUM THEMA

Merken

Merken


2 Kommentare
  • Maja sagt:

    In unserem Freundeskreis mit einigen Babys und Kindern ist die Babybay sehr verbreitet. Durchgehend sind alle begeistert davon.

  • Laura sagt:

    Wir haben uns auch für das babybay Beistellbett entschieden. Ideal geeignet, weil man es später einfach umbauen kann. Für uns war aber auch die stufenlose Verstellbarkeit wichtig, weil wir das bettchen für unser 2 Baby nutzen möchten und uns ein neues Bett kaufen wollen. ;)
    LG
    Laura

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.