Wild & Cosy: Ein Porridge-Rezept mit Weintrauben und Whisky

Als ich beim letzten Bummel durch die Buchhandlung das Buch „Wild & Cosy“ entdeckte, war ich sofort begeistert. Es ist nämlich nicht nur ein Koch- und Backbuch, sondern auch ein Bildband über die Natur Schottlands. Tatsächlich kann ich es kaum aus den Händen legen und schaue es mir immer und immer wieder an – denn meine Sehnsucht nach den britischen Inseln ist gerade groß. Ein leckeres Porridge-Rezept mit Whisky darf ich Euch zeigen. von Sabine

Sehnsucht nach Großbritannien & der britischen Küche

Meine Sehnsucht nach den britischen Inseln ist momentan kaum stillbar. Ich vermisse Irlands Grün in allen seinen Facetten, ich vermisse das bunte und quirlige Treiben von Londons Straßen und ich vermisse die rauhe Landschaft der schottischen Highland. Wahrscheinlich sind deshalb in den letzten Monaten viele Bildbände und Kochbücher über Irland, England und Schottland in meinen Bücherschrank eingezogen. Und zur Freude meines Mannes koche und backe ich auch tatsächlich zunehmend britische Gerichte. Schließlich vermissen wir momentan beide die Pub-Besuche und durchaus auch die britische Küche, die ja – meiner Ansicht nach zu Unrecht – nicht den besten Ruf genießt. Für uns gibt es nicht Schöneres, als uns nach einer Wanderung oder nach dem Erkunden einer Stadt in einem Pub zu stärken.

Wild & Cosy Buch

Wild & Cosy von Saskia van Deelen, Vera Schäper und Julia Cawley

Das eine oder andere Rezept aus „Wild & Cosy“ habe ich tatsächlich schon nachgekocht – besonders toll finde ich, dass es zu jedem Rezept kleine Tipps gibt, die häufig die vegetarische Version des Gerichtes enthalten

Wild & Cosy: Von Warm Up bis Sweet Tooth

Wild & Cosy ist die Team-Arbeit von drei Ladies: Bloggerin Saskia van Deelen von Dee’s Küche, Grafikdesignerin Vera Schäper und Fotografin Julia Cawley. Es ist in sechs Kapitel unterteilt und wird von vielen stimmungsvollen Bildern der schottischen Natur umrahmt. Da haben wir zum einen „Wake Up – Warm Up“ mit wundervollen Rezepten zum Frühstück. Dann das Kapitel „Heiß und flüssig – zum Aufwärmen“ mit Rezepten für wärmende Suppen und Getränke, die das nach Hause kommen gerade jetzt in der Herbst- und Winterzeit verschönern. Im Kapitel „Good Mood Food – Meer und Weide“ findet Ihr Brit-Klassiker wie Backfisch mit Erbsen-Basilikum-Püree oder Shepherds Pie. Natürlich dürfen Rezepte zur Tea Time auch in diesem Buch nicht fehlen: „You and Me and a Cup of Tea – Tea Time“. Das fünfte Kapitel dreht sich um das Gemüse aus unseren Gärten und heißt: „Eat your Veggies – aus dem Garten“. Und last but not least befasst sich das sechste Kapitel „For my Sweet Tooth – Sweets and Treats“ mit Nachtischen und Süßspeisen.

Seid Ihr nun hungrig geworden? Dann habe ich hier ein Rezept für „Porridge mit Whisky-Honig-Sahne und geschmorten Trauben“ für Euch, welches mich gedanklich schon nach dem Aufwachen nach Schottland führt.

Wild & Cosy: Ein Porridge-Rezept mit Whisky

Ihr benötigt für 4 Portionen

Für die Weintrauben

  • 300 g kernlose dunkle Trauben
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL frische Thymianblättchen

Für das Porridge

  • 60 ml Scotch Whisky
  • 3 EL Honig
  • 120 ml kalte Sahne
  • 750 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 100g Haferflocken

Und so wird’s gemacht

Heizt Euren Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor. Teilt die Weintrauben in vier gleich große Portionen und gebt sie mit Ahornsirup, Salz und Thymian vermischt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. In der Mitte des Backofens könnt Ihr die Weintrauben etwa 20 Minuten lang schmoren lassen. Lasst den Whisky mit Honig aufkochen und abkühlen. Schlagt die Sahne nicht ganz steif, verrührt sie mit dem Honig-Whisky und stellt die Mischung kalt. Bringt das Wasser mit Salz in einem Topf zum Kochen, gebt die Haferflocken dazu, verrührt alles. Lasst die Flocken etwa 3 Minuten köcheln und rührt dabei durchgehend. Nehmt Eurer Porridge nun vom Herd und hebt die Whisky-Honig-Sahne unter. Verteilt das Porridge auf vier Schüsseln und serviert es mit den geschmorten Weintrauben.

 

„Wild & Cosy“ – wärmende Rezepte für kalte Tage

Das Buch von Bloggerin Saskia van Deelen, Grafikdesignerin Vera Schäper und Fotografin Julia Cawley ist im August 2020 im Verlag Thorbecke erschienen und kostet 28 Euro. Es enthält neben Koch- und Backrezepten auch viele stimmungsvolle Bilder der schottischen Landschaft. 

Hinweis: Mit einem KLICK auf das Cover werdet Ihr zu Amazon weitergeleitet
Es handelt sich um einen Affiliate-Link, d.h. wir werden bei einem Kauf am Umsatz beteiligt

 

MEHR ZUM THEMA

pinterest-wild-cosy

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.