Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Wiesn-Tipps Teil 1: Hochzeit, Monacothek & Janker

In der Rubrik „Der Lady-Tipp“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher oder Läden. Kurz vor Beginn der Wiesn in München drehen sich auch die Lady-Tipps rund um das Thema Oktoberfest – und das gleich in dreifacher Ausführung! Im heutigen ersten Teil mit dabei sind: wunderschöne Hochzeitsdirndl und alpine Accessories von Alpenmädel und Alpenflüstern, der Wiesn-Pop-up-Store Monacothek im Münchner Hofgarten und moderne Trachtenjäckchen von Georg Maier.

1. Alpines Design von Alpenmädel und Alpenflüstern

Die Produktpalette von Alpenflüstern umfasst traditionelle Trachten-Accessoires und alpin-inspirierte Schmuckstücke. Wichtig ist den Machern der familienbetriebenen Manufaktur mit Sitz unweit von Kaiserin Sissis Schloss Possenhofen am Starnberger See, dass Tradition und Moderne im Design verbunden werden. Für das aktuelle Lookbook kooperierte die Familie Iberl mit dem Mutter-Tochter-Label Alpenmädel, das vor allem sehr schöne Brautdirndl herstellt. Claudia und Marion Nawko fertigen die Kleider nach klassischen Trachtenschnitten, verleihen ihnen durch ausgefallene Stoffe aus aller Welt aber einen neuen frechen Stil. Da ich standesamtlich irgendwann im Dirndl heiraten möchte, ist Alpenmädel schon mal notiert.

Alpenfluestern-2 Alpenfluestern-1Alpenfluestern-4

Alpenmädel stellt nicht nur Hochzeitsdirndl sondern auch farbenfrohe Trachtenkleider her. Besonders schön sehen dazu die Accessoires von Alpenflüstern aus/Fotos: Alpenflüstern

2. Monacothek: Design made in Munich

Vom 13. bis 28. September findet Ihr in der Galeriestraße 6A im Hofgarten in München erstmalig zur Wiesn-Zeit einen luxuriösen Pop-up-Store mit Münchner Designern und Künstlern. Mit dabei sind beispielsweise die Klüngelkrämerin Daniela von Liebe, die Illustratorin Kera Till, aber auch die Papeterie Prantl, das Strickwaren-Traditionshaus Maerz und die Schokoladen-Manufaktur Hallingers. In Hommage an die Stadt München und sein weltbekanntes Volksfest könnt Ihr Dirndl, Taschen, Tücher, Accessoires, Schmuck, Papeterie, Interior und Kunst erwerben. Der Store ist Montag bis Freitag von 10-18 Uhr und Samstag von 11-16 Uhr geöffnet.

Monacothek

Monacothek-2

3. Moderne Trachtenjacken von Georg Maier

Schon seit 1947 fertigt das Unternehmen Georg Maier im bayerischen Voralpenland traditionelle und trotzdem moderne farbenfrohe Strickjanker und -jacken. Bis heute findet die komplette Produktion in Bayern statt. Vom Rohmaterial bis zu ihrer Fertigstellung wandert eine Georg-Maier-Jacke durch mindestens zehn Paar Hände – hier wird alles selbst gestrickt, gewalkt, gebügelt, geschnitten, genäht, kontrolliert, verpackt und versendet. Die Trachtenjäckchen bestehen aus wunderbar weicher gewaschener reiner Lambswool und liegen bei 330 Euro.

Georg Maier 1
Georg Maier 2
Georg Maier 3
Die Trachtenjäckchen von Georg Maier werden aus reiner Lambswool in Handarbeit gefertigt/Bild-Credit: Georg Maier

Merken


2 Kommentare

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.