Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Wie plane ich eigentlich eine stilvolle Babyparty?

Irgendwie kommt doch immer alles anders als man es plant. Mein Freund und ich haben jetzt monatelang nach einer gemeinsamen Wohnung in Rosenheim gesucht, aber nichts Passendes gefunden. Da mein Geburtstermin immer näher rückt, werden wir unser gemeinsames Familiendomizil darum erst einmal in seiner alten Wohnung aufschlagen und uns wieder auf die Wohnungssuche begeben, sobald das Baby alt genug ist. Auch die Babyparty hatte ich etwas anders geplant. Ich wollte alles selber machen: backen, basteln, fotografieren, dekorieren. Doch – wer hätte es gedacht – inzwischen hochschwanger ist mir das natürlich zu viel und ich bin dankbar für jede Hilfe. Damit es Euch nicht ähnlich ergeht, habe ich ein paar Tipps für Euch.

1. Fangt frühzeitig mit der Planung an!

Beginnt am besten zwei Monate vor Eurer Babyparty mit der Organistion. Erstellt eine Gästeliste und am besten auch eine Geschenkeliste. Eine Babywunschliste könnt Ihr beispielsweise bei Amazon anlegen, sie hilft Euch auch selbst den Überblick zu behalten, was Ihr noch alles für Babys Erstausstattung benötigt. Vor allem die Einladungskarten solltet Ihr rechtzeitig versenden, damit sich Eure Gäste von außerhalb ein Hotelzimmer suchen können.

2. Sucht Euch Hilfe bei der Planung!

Spannt Eure Freundinnen in die Organisation ein. Vielleicht mag Eure beste Freundin die Party sogar komplett in die Hand nehmen und außerhalb Eurer Wohnung stattfinden lassen? Wenn nicht, dann eignet sich eventuell auch eine Babyparty-Planerin. Die liebe Isa Wollmann übernimmt neben Hochzeitsplanungen auch die Organisation von Babypartys. Sie unterstützt Euch mit Tipps im Vorfeld kann auf Wunsch aber auch bei Eurer Party vor Ort anwesend sein.

3. Lasst Euch von anderen Babypartys inspirieren!

Vor allem in Amerika haben Babyshower Tradition. Schaut doch mal auf den zahlreichen Blogs vorbei, die ihre Party vorstellen, bestimmt könnt Ihr einige Anregungen für Eure Feier mitnehmen. Gerade die Sweet Table sind häufig außergewöhnlich originell und farbenfroh gestaltet. Bei Pinterest findet Ihr ein paar Inspirationen, die ich am Samstag umsetzen möchte.

valentins-4

Diesen hübschen grün-weißen Frühlingsstrauß habe ich übrigens anlässlich meiner Babyparty am Samstag von Valentins zugesendet bekommen – vielen herzlichen Dank dafür! Er wird einen würdigen Platz auf dem Sweet Table erhalten. Valentins ist ein Online-Lieferservice für Blumensträuße und kleine personalisierte Geschenke.

4. Stresst Euch nicht zu sehr – Ihr sollt den Tag genießen!

Die Babyparty soll ein wunderschöner, entspannter Tag im Kreise Eurer liebsten Freundinnen werden, also genießt ihn und stresst Euch nicht zu sehr – niemand verlangt von Euch eine perfekte Organisation. Solltet Euch der Gedanke an die Feier zu sehr belasten, dann eignet sich vielleicht doch eher ein Termin nach der Geburt. Hier geht’s zu unserer Babyparty-Diskussion.

5. Lieferdienste sind Eure besten Freunde!

Ich habe mich von dem Gedanken verabschiedet, dass ich alles selbst basteln und backen werde. Wunderbare Cupcakes beziehe ich von einem kleinen Store in Würzburg, auch Kekse, Dekobedarf (Pappteller sind wirklich eine Erleichterung) und Getränke lasse ich mir liefern. In den nächsten Tagen werde ich Euch meine fleißigen Helferlein noch etwas genauer vorstellen.

6. Spannt Euren Freund oder Mann ein!
Auch wenn Ihr Euch dafür entschieden habt, die Babyparty nur mit Euren Freundinnen zu feiern, kann Euer Freund oder Mann eine große Unterstützung sein. Er kann während der Party beispielsweise Fotos machen, sich um das Essen und die Getränke kümmern oder die Partner der anderen Mädels bespaßen – lasst die Jungs doch Fussball schauen gehen.

valentins-3

Mein Tipp: Nehmt Euch nicht zu viel vor, niemand erwartet eine perfekte Organisation


9 Kommentare
  • Liebe Dani, Babyparty find ich einen Superidee! Ich hoffe, es läuft alles, wie Du es Dir wünscht, viel Spaß.

  • Alexandra sagt:

    Genieß deine Babyparty und hab einen wunderschönen Tag mit deinen Freundinnen!

  • Eva sagt:

    Ähhhhm, also Babyparty habe ich ja außer hier auf dem Blog noch nie gehört, geschweige denn miterlebt.
    Kann mir jemand den Sinn und den Ablauf einer solchen Party erklären?
    Ich kenne eher, dass bei der Taufe der neugeborene Erdenbürger gehörig gefeiert wird. (Wobei bei der Taufe ja auch noch etwas anderes dahinter steckt)

  • Maja sagt:

    Oh wie schön! Dann wünsche ich euch einen unvergesslichen Tag!

    @Eva
    So wie ich das weiß bekommen die Eltern für das Kind Geschenke und es wird gefeiert. Hier in D gibt es zur Geburt welche und in USA halt vorher. Die Geschenke werden öffentlich ausgepackt. So kann man auch vermeiden als Eltern etwas zu kaufen was man hinterher zur Geburt nochmal geschenkt bekommt.

  • Susanne sagt:

    Hallo Dani,
    für die Baby Party viel Glück ,ich nehme an sie findet vor der Geburt statt,
    denn die ersten Wochen danach …na ja .
    Rosenheim ist wunderschön ,
    ich würde einfach ohne Druck weiter am Ball bleiben , denn unverhofft kommt oft …
    Alles alles Gute für die letzten Wochen und die Geburt !!
    LG Susanne

  • Sandra T. sagt:

    Sehr sympathisch, wie Dani die kleinen „Unpässlichkeiten“ und „Misslichkeiten“ beschreibt – wie schön, dass wir alle nur Menschen sind und uns auch gern mal zuviel vornehmen ;o)
    Ganz viel Glück für Babyshower und die Zeit danach …
    Herzlich, Sandra T.

  • Bianca sagt:

    Dass die Organisation als Hochschwangere ganz allein sehr schwierig ist, habe ich auch erlebt. Ich habe zwar auf eine Babyparty verzichtet, aber auch andere Sachen waren schwer zu organisieren. Ich finde es gut, dass man sich dann einfach mal von der Perfektion verabschieden und einfach den Anlass genießen.
    Viel Spaß bei deiner Babyparty.
    Viele Grüße Bianca

  • Selina sagt:

    Hallo Dani,
    ich finde die Babyparty eine super Idee und bin begeistert von deinem Pinterest-Board! Gerade in der Schwangerschaft sollte man sich keinen Stress machen. Da ist ein Babyparty-Planer sicher eine gute Idee! Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen Freundinnen und alles Gute für die letzten Wochen und die Geburt!
    Liebe Grüße
    Selina

  • Caroline sagt:

    Du verlässt tatsächlich das schöne Würzburg…?

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.