Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Theas Love-List: 10 Dinge, die mich glücklich machen

dsOb es die Lieblingsserie ist, der Kaffeeklatsch mit den Freundinnen oder eine Vespa-Fahrt durch die Weinberge: In dieser Serie stellen wir Euch 10 Dinge vor, die uns glücklich machen. Dinge, ohne die wir sicherlich leben könnten, aber nicht wollen, denn sie versüßen uns den Alltag und zaubern uns ein Lächeln ins Gesicht. Heute präsentiert Euch die liebe Thea, Gründerin vom Sister-Magazine, ihre persönliche „Love-List“.

1. Das sisterMAG: Ich darf mich so glücklich schätzen, dass mich mein derzeitiger Vollzeitjob auch noch richtig glücklich macht. Meine Schwester und ich hatten im Juni 2011 die Idee, ein eigenes Online-Magazin für Frauen zu realisieren. Derzeit arbeite ich an Ausgabe 3. Obwohl der Berg an Arbeit manchmal kaum zu schaffen ist, stimmt einen das Feedback, das selbstbestimmt Arbeiten und die vielen Möglichkeiten unheimlich glücklich.

2. Anleitungsbücher: Obwohl ich die digitale Welt liebe, habe ich schon immer gern „gebastelt“ und gebaut. Besonders gern habe ich hier die Buchreihe über Schachteln, Mappen und Kisten von Peppin Press (z.B. „How to fold“ oder „Structural Package Design“). Sie sind eigentlich für Verpackungsdesigner und Industrie gedacht, aber auch privat kann man jede Menge Anleitungen herausziehen. Auch toll: die Buchbindebücher von Keith Smith.

3. Berlin: Im Herbst werde ich endlich nach Berlin ziehen und nicht mehr nur zur Zwischenmiete bei meiner Schwester Zeit in der Hauptstadt verbringen. Wann immer ich derzeit durch Mitte radle, im Modulor einkaufen gehe oder einen Frozen Yogurt im Wonderpots genieße, bin ich erstaunt, wie glücklich mich diese Stadt macht.

4. Brillen: Seit meinem 12. Lebensjahr trage ich nun schon täglich eine Brille (ich bin kurzsichtig). Dabei hatte ich noch nie das Verlangen auf Kontaktlinsen umzusteigen, denn ich liebe die verschiedenen Formen, Farben und Trends, die es auch in der Brillenmode gibt. Gerade hab ich mir eine total verrückte Holzbrille aus Hong Kong gekauft. Mein Vater kriegt zwar einen Lachanfall, wenn er mich sieht, aber sie macht mich glücklich.

5. Nikon D7000 + Plate to Pixel: Der Kauf einer DSLR im letzten Dezember war für mich eine riesige Investition. Ich sehe mich selbst überhaupt nicht als Fotografin oder gar begabt, aber mir macht es solchen Spaß, die Kamera kennenzulernen und auszuprobieren. Ganz besonders inspiriert hat mich das Buch Plate to Pixel von Helene du Jardin über Food Photography.

6. Ingwer-Smoothies: Ein wahres Wunder der Natur scheint Ingwer zu sein. Seit über 5 Wochen trinke ich jeden Morgen einen Gemüse- oder Obstsmoothie mit einem großen Stück Ingwer. Diese schmecken nicht nur fabelhaft, sondern sind unglaublich gesund. Mein derzeitiger Favorit: Zucchini-Birnen-Ingwer-Smoothie und Preiselbeer-Ingwer-Smoothie (Bild).

7. Brogues in Pastellfarben: Ich liebe zwar Pumps und High-Heels, aber so richtig glücklich bin ich, wenn ich meine Budapester anziehen kann. Dann bin ich nämlich nicht größer als alle meine Freunde und kann den ganzen Tag laufen, arbeiten und Fahrrad fahren!

8. Adobe CS 6: Manchmal bin ich ein kleiner Computernerd und so hat mich das Konzept der Adobe CS 6 Creative Cloud sofort begeistert. Die Möglichkeiten der neuen Version in Photoshop, Indesign und Illustrator sind fabelhaft und ich freue mich stets, die Möglichkeiten aller anderen Programme „aus der Cloud“ auszuprobieren.

9. Selbstgemachte Kleider: Meine Mutter ist Textilingenieurin und näht fast alle Kleider, Röcke, Hosen, Blusen, die wir besitzen. Am liebsten habe ich die vielen Sommerkleider aus farbenfrohen Stoffen, manchmal selbstbemalt oder bestickt, die ich bei den warmen Temperaturen der letzten Wochen wieder herausholen durfte.

10. Pinterest: Wann immer ich schlechte Laune habe oder gelangweilt bin (passiert nicht so häufig), zieht es meine Maus zur Lesezeichenleiste und ich öffne Pinterest. Die Image-Sharing-Plattform ist für mich zur größten Inspirationsquelle in allen Lebenslagen geworden: beim Einkaufen, beim Einrichten, Layouten oder während der Rezeptsuche. Das sieht man wohl auch an der Anzahl meiner Pins: schon über 6800!

Foto Broques: Asos.de
Foto Thea: Ashley Ludäscher

Merken


9 Kommentare
  • Dani sagt:

    Liebe Thea,

    ich bin gerade auch auf dem Smoothies-Trip und Ingwer kommt bei mir jeden Tag in den Tee! :-) Sag mal, wie verarbeitest Du denn den Ingwer? Reibst Du den vorher?

    Liebe Grüße
    Dani

  • Thea sagt:

    Wenn ich die Smoothies mache, dann schneide ich Ingwer einfach in kleine Stücke und haue alles in den Mixer. Das ist am einfachsten und schmeckt richtig gut.

    LG, Thea

  • Patricia sagt:

    Hach, ich liebe diese Listen. Wieder so eine wunderschöne!

  • Chrissy sagt:

    Thea, kann man Dir bei Pinterest folgen?

  • Martina sagt:

    wundervolle Liste!!!
    Und jetzt wird mir einiges klar über die liebe Thea. ;-)
    Selbstgenähte Kleider, endlich Berlin und Smoothies… herrliches Leben!
    Alles Liebe Martina

  • Thea sagt:

    Liebe Chrissy, klar: Mein Name auf Pinterest ist ThN26987, d.h. http://pinterest.com/thn26987/

  • Igor sagt:

    Großartig! Eine tolle Liste von einer tollen Frau!

  • Sandra sagt:

    Nr. 3, meine Heimatstadt, ich liebe sie. Ich kann dir das DUDU auf der Torstr. sehr empfehlen.
    Nr. 7, die Schuhe sind unglaublich schön! Welche Marke sind das?
    Nr. 9, LOVELY!
    Nr. 10, ich bin ein absoulter Fan und muss aufpassen im Büro nicht allzu viel Zeit auf der Seite zu verbringen. ;)

  • Maria sagt:

    Berlin + Smoothies :) da werde ich auch jedes Mal schwach ! Ich mix mir aber sehr gerne die Smoothies selber, hat jemand von euch einen Tipp? Irgendwelche Geheimzutaten die Smoothies noch köstlicher machen? :)

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.