Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Sum Sum – Burt’s Bees Bloggerevent in München

In der vergangenen Woche habe ich unserer bayerischen Hauptstadt wieder einmal einen Besuch abgestattet, um an einem Blogger-Event von Burt’s Bees teilzunehmen. Kennt Ihr das US-amerikanische Unternehmen schon, das seit 2011 auch in Deutschland vertreten ist? Burt’s Bees stellt Naturkosmetik her – und zwar vorwiegend auf Bienenwachsbasis. Wir haben während der Veranstaltung vor allem die Lippenpflegestift in vielen verschiedenen fruchtigen Varianten ausprobiert, über Obst diskutiert und zum Schluss einen Fruit Art Teller kreiert.

Die Geschichte von Burt’s Bees begann mit dem ehemaligen New Yorker Journalisten Burt Shavitz, der ein sehr einfaches, naturverbundenes Leben als Imker führte und seinen Honig auf Wochenmärkten verkaufte. Gemeinsam mit Roxane Quimby – sie lernte ihn beim Trampen kennen –  begann er 1984 Kerzen und Naturprodukte aus Honig und Bienenwachs in Handarbeit herzustellen. 1991 kam auch ein Lip Balm hinzu, welcher zum Markenzeichen der Firma avancierte. Inzwischen gehört Burt’s Bees in Amerika zu den absoluten Kultmarken im Bereich Naturkosmetik. Nicht zuletzt sicherlich auch dank des tollen Retrodesigns. Neben Lippenpflegestiften könnt Ihr bei Burt’s Bees (erhältlich z.B. bei Douglas, Kaufhof, Müller) auch Körper- und Haarpflege, dekorative Kosmetik sowie Pflege für Mamas und Babys erwerben.

burtsbees-2

Burt’s Bees verwendet keine künstlichen Konservierungsstoffe und kein Erdöl; die Produkte werden nicht an Tieren getestet und schneiden bei Codecheck mit sehr gut ab

burtsbees-5

Die zertifizierte Naturkosmetik besteht zum Großteil aus Bienenerzeugnissen wie Gelée Royale, Honig und Bienenwachs; Honig ist seit Jahrtausenden als Pflegeprodukt bekannt – er ist reich an Aminosäuren, Vitaminen und Mineralien, macht die Haut geschmeidig und feinporig

burtsbees-10

Auch sehr positiv: Burt’s Bees verwendet recycelte und recycelbare Verpackungen und legt viel Wert auf eine nachhaltige und umweltfreundliche Produktion

burtsbees-9

Außerdem macht sich das Unternehmen für die Honigbienen stark und unterstützt die Initiative „Deutschland summt!”;  Ziel dieser Initiative: Mehr Natur und Imkerei in den Städten, indem Bienenvölker auf den Dächern bekannter, öffentlicher Gebäude angesiedelt werden

burtsbees-7

 Seitdem ich schwanger bin, bin ich ganz heiß auf Zitrusfrüchte (nicht nur im Essen, auch im Shampoo, Duschgel, der Bodylotion…); der Grapefruit-Pflegestift hat mir deshalb am besten gefallen, aber auch der Klassiker mit Honig ist wirklich toll

burtsbees-11

burtsbees-12

Zusammen mit der norwegischen Food Art Künstlerin Ida Frosk haben wir fruchtige Teller kreiert – meinen schmückt (natürlich) ein Schirmchen aus Kokos und Mandeln, der den Teller vor Blaubeer-Regen schützt/mehr über Ida Frosk erfahrt Ihr in den nächsten Lady-Tipps


1 Kommentar
  • Hanna sagt:

    Liebe Dani,
    Ich stand in letzter Zeit schon mehrmals vor dem Labelloregal und hatte die Stifte von Burt’s Bees in der Hand.
    Nach diesem überzeugenden Bericht darf er das nächste mal dann doch endlich mal in den Einkaufskorb wandern. Vielen Dank für den Tipp!
    Ganz herzliche Grüße
    Hanna

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.