Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Spaziergang mit unserem Buggy von MacLaren

Kürzere Strecken – zum Supermarkt, Bäcker oder an den Badesee – läuft Amalia inzwischen schon komplett alleine. Doch wenn wir länger unterwegs sind, haben wir unseren Buggy „Quest“ von MacLaren stets dabei. Das englische Gefährt sieht mit seinem dunkelblauen Retro-Design nicht nur super aus, sondern ist auch noch überaus praktisch: In wenigen Sekunden kann es ganz klein zusammengefaltet werden und wiegt dann gerade einmal 6 kg. Trotzdem kommt es fast komplett ohne Plastik aus. Wir haben diese Investition bis heute nicht bereut.

mclaren-3

mclaren-1

1965 verknüpfte Owen MacLaren seine Erfahrungen als Großvater mit seinem Wissen als Luftfahrtingenieur und lies den ersten Babybuggy, den B-01, entwickeln und patentieren//Herausragendes Merkmal damals wie heute: Eine äußerst leichte Konstruktion und ein 3D-Klappmechanismus, der den Kinderwagen in Sekundenschnelle mit nur einem Handgriff auf ein Mindestmaß „schrumpfen“ lässt

mclaren-2

Für unseren Spaziergang mit dem MacLaren trage ich heute meine Ralph-Lauren-Reiterhose zu einem selbstgenähten, zart roséfarbenen Seidenshirt

mclaren-11

MacLaren gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Kinderwagen mit den höchsten Sicherheitsstandards und einer einzigartigen lebenslangen Qualitätsgarantie – Nicht umsonst werden MacLaren-Wagen oft als Sportwagen unter den Buggys bezeichnet

mclaren-4

Erwerben könnt Ihr die hübschen Buggys bespielsweise beim Kinderwagen-Onlineshop kinderwagen.com

mclaren-5

Die Design-Edition „Heritage“ ziert ein tolles Retro-Streifenmuster/der Wagen kostet knapp 300 Euro – eine Anschaffung die sich lohnt

mclaren-7

Im Netz unter der Sitzfläche könnt Ihr kleinere Einkäufe verstauen, Taschen lassen sich gut an den Griffen transportieren//Übrigens: Für große Menschen ist der Buggy nicht geeignet, da die Griffe nicht in der Länge verstellt werden können 

mclaren-6

Ein toller Begleiter für mein Shirt ist die Daniel-Wellington-Uhr aus Roségold

mclaren-8

Ohne Verdeck, Einkaufskorb und Regenschutz wiegt der Buggy nur 6,1 kg, möglich wird das durch das verwendete Hochleistungs-Aluminium

mclaren-9

Im aufgebauten Zustand kann der Sitz mit einer Hand bequem in vier unterschiedliche Sitz-, Liege- und Schlafstellungen gebracht werden

mclaren-10

Unser Kinderwagen stammt übrigens von HESBA – hier geht’s zum Artikel

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


7 Kommentare
  • Bianca sagt:

    Das ist ein wirklich toller Buggy – vor allem das Design gefällt mir gut. Ich finde es wichtig, einen qualitativ guten und zeitlosen Kinderwagen und Buggy zu kaufen, damit man daran lange Freude hat. Man schiebt ihn ja doch eine ganze Weile.
    Viele Grüße
    Bianca

  • hallo,

    was in eurem text aber fehlt, sind die abmessungen (vor allem zusammengeklappt).

    da auch wir im ersten lebensjahr unserer tochter auf der suche nach einem praktischen und vor allem platzsparenden buggy waren, um diesen ganz fix auch bei flügen mit aufgeben zu können, haben wir uns für den Quinny Zapp Xtra 2.0 entschieden. dieser kostet zwar nochmal eine gute stange mehr als euer mclaren,

    kurz zum objektiven vergleich:

    quinny zapp xtra 2.0:
    zusammengeklappte maße : 71 x 33 x 36 cm
    gewicht: 9kg

    mclaren:
    zusammengeklappte maße: 104 x 27 x 17 cm
    gewicht: 4kg

    der quinny mag zwar ein grösseres volumen haben, ist aber kompakter und keinen meter lang (!)
    so war es für uns wirklich (auch im vergleich zu anderen mitfliegenden buggys) der buggy, der am praktischsten war. das gewicht ist zwar fast doppelt so hoch, das lässt sich aber aufgrund des kompakten erscheinungsbildes wirklich sehr bequem tragen.

    TIPP: wir haben den verkaufskarton (der ideal von jeder fluggesellschaft als transportkarton akzeptiert wird) mit paket-/klebeband so sehr verstärkt, dass dieser nun schon rund 10 flüge ohne probleme überstanden hat.
    das zusammenlegen klappt mit 4 handgriffen, dann rollen abnehmen – in den karton und fertig. ggf. noch regenschutz/sonnen-/regenschirm/tasche/maxicosi-adapter und fliegennetz dazu – fertig – passt alles hinein.

    was uns vor allem überzeugt hat: der leichte lauf, die ruhigen räder und die grosse flexibilität beim lenken, aufgrund nur eines vorderen doppelrades – im gegensatz zu 4-rädern (wie beim mclaren) ist der quinny extrem wendig und hat wenig auflagefläche – ideal auch für den strand/rasen (!)

    der quinny ist für uns die perfekte ergänzung zu unserem JOOLZ kinderwagen (mit babywanne, sportsitz/bugg und zweiter achse für gelände), weil der JOOL für einen kinderwagen zwar auch sehr kompakt zusammenlegbar ist – aber kein vergleich zu einem buggy (!) und den braucht man, wenn man etwas reisen will

  • Amalia sagt:

    Wir haben auch einen Maclaren, sind genauso zufrieden – und bei unserem Modell lassen sich sogar die Griffe ganz erheblich in der Höhe verstellen, so dass wir als (eher) große Menschen sehr gut damit zurechtkommen!
    LG,
    Amalia

  • Dani sagt:

    Ah ja, danke für den Hinweis liebe Amalia!

  • Der Buggy sieht wirklich toll aus. Sehr schöne Bilder.

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

  • Mie sagt:

    Mir gefällt ja vor allem das selbstgenähte Oberteil. :-)
    Ein sehr schöner Schnitt!

  • Ka sagt:

    Die Bluse ist richtig toll geworden. Was hast Du für ein Schnittmuster dafür genommen?

    Liebe Grüße
    Ka

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.