Dani
Weihnachtliche Salonrunde mit der „The Salonette Collection“

Meine Kollegin Insa von „The Salonette“ und mich vereint nicht nur die Vorliebe für die Farben Koralle und Salbeigrün, sondern auch die Leidenschaft für schön gedeckte Tische. Ich durfte deshalb schon zweimal an einer Salonrunde der Münchnerin teilnehmen. Letzte Woche habe ich nun einmal Insa zu mir eingeladen und wir haben zusammen mit ihrer selbstkreierten „The Salonette Collection“ eine weihnachtliche Tafel eingedeckt – natürlich in Koralle und Salbeigrün.

Die „The Salonette Collection“ von Insa Lachauer

Die liebe Insa Lachauer, studierte Architektin, hat aus ihrer Passion für elegant gedeckte Tische jetzt ein kleines, feines Label gegründet: Unter dem Namen „The Salonette Collection“ verkauft sie wunderschöne, handgedruckte Kissen und Servietten (siehe auch mein Downton-Abbey-Dinner), die sie in Indien herstellen lässt, Gläser und Vasen aus Österreich, farbenfrohe Kerzen aus Italien und neu: wunderschöne Leinentischdecken aus Litauen. Produzieren lässt sie eben immer dort, wo die Experten sitzen. Trotzdem sieht alles aus wie „aus einem Guss“ und trägt eindeutig ihre Handschrift. Hinzu kommen kleine Accessoires wie Samtschleifen aus England, Dekopappen aus Dresden und Quasten für die Tischdecke – eines ihrer Markenzeichen. Für unsere Weihnachtstafel stand schnell fest: Wir kombinieren Korallpink und Salbeigrün mit ein paar dezenten goldenen Elementen und Granatäpfeln als farbenfrohe Eyecatcher.

Hier geht’s zum Blogbeitrag von Insa

Insa Lachauer

Da die Tafel mit den Granatäpfeln, den Gläsern und Servietten schon viel Farbe enthält, treten unsere Blumen dieses Mal etwas zurück: Wir haben uns für Hortensien in einem dezenten Pink, zwei verschiedene Sorten Eucalyptus und Olivenblätter entschieden – zur Verfügung gestellt wurden sie uns wieder von der Blütenzone, herzlichen Dank!

Dresdner Pappen

Insa und ich sind keine Fans von zu viel Bling-Bling und Schnickschnack auf der Weihnachtstafel, aber die goldenen Pappen, die es in verschiedenen Ausführungen gibt (die Schweine für Silvester!) sind wirklich tolle Dekoelemente, die immer wieder verwendet werden können/Ihr könnt sie zur Zeit bei Insa im Shop erwerben

"The Salonette Collection" von Insa Lachauer

Mein Favorit aus Insas Kollektion: Die korallpinken Kissen und dazu passenden Servietten mit original indischen Mustern aus RajasthanThe Salonette Collection von Insa Lachauer

Dazu sieht ein Samtbändchen statt eines Serviettenringes doch sehr schön aus oder?

The Salonette Collection von Insa Lachauer

Noch ein kleiner Dekotipp: Wie wäre es mal mit einem kleinen Kränzlein aus Lorbeer, Misteln oder – wie bei uns – Olivenblättern für die Stuhllehne? Ist mit einem Stückchen Draht schnell gemacht und sieht so hübsch aus

Unser Salon-Menü: Brioche & Warmer Obstsalat

Zu jeder Salonrunde gehört nicht nur eine hübsch gedeckte Tafel, sondern auch ein kleines Menü und natürlich ein Drink. Normalerweise bringt jede der Bloggerladies eine Kleinigkeit mit. Dieses Mal habe ich für Insa und mich zwei Köstlichkeiten aus Theresas Weihnachtsbuch gezaubert: Eine Brioche ist eine Hefeteig-Spezialität aus Frankreich, die in unserem Fall aus vier Teigsträngen geflochten wird – ist gar nicht so schwer, wenn man die Technik einmal verstanden hat. Dazu habe ich einen warmen, karamellisierten Obstsalat mit Orangen, Grapefruit, Birnen, Äpfeln, Datteln und gerösteten Walnüssen serviert. Eine leckere Kombination, die sich auch sehr gut für einen Weihnachtsmorgen eignet.

Daniela Uhrich vom Lady-Blog

Für unsere Weihnachtsrunde habe ich übrigens wieder meinen geliebten „Schottenrock“ (siehe auch hier) ausgewählt

Brioche falten

Beim Geschirr habe ich – wie auch schon beim Downton-Abbey-Dinner – zum Klassiker „Kurland“ von KPM gegriffen, Besteck, Kristallgläser und Kerzenleuchter sind geerbt

Brioche aus "Weihnachten" von Theresa Baumgärtner

Eine Brioche (im Deutschen auch „Apostelkuchen“ genannt) ist ein fettreiches, französisches Hefeteiggebäck, ähnlich einem Hefezopf, enthält allerdings mehr Butter – Aufgrund dieses Fettgehalts ist sie auch am nächsten Tag noch erstaunlich frisch, was für Hefeteig ja eher ungewöhnlich ist

Butter mit Butterform gestalten

Zur Brioche passt zum Beispiel Marmelade und Butter (die Ihr vorher in eine Butterform geben könnt)

Warmer Obstsalat aus "Weihnachten" von Theresa Baumgärtner

Man könnt glauben Insa und ich hätten uns farblich sogar in Bezug auf’s Essen abgesprochen – war aber ein Zufall!

Warmer Obstsalat aus "Weihnachten" von Theresa Baumgärtner

Der warme Obstsalat schmeckt besonders gut, wenn Ihr beim Anbraten in der Butter eine Vanilleschote dazu gebt

Geschirr-Klassiker Kurland von KPM

So könnt Ihr Euren Weihnachtsgin selbst machen

Und da wir bei jeder Salonrunde auch etwas selbst machen (im Sommer waren es beispielsweise wunderhübsche Kränze) habe ich mir überlegt, mit Insa zusammen einen Weihnachtsgin herzustellen. Das geht ganz einfach, benötigt aber etwas Vorbereitung im Vorfeld: Füllt einen guten, 40 % Wodka (350 ml) in eine Karaffe, das ist Eure alkoholische Basis. Wodka wird aus Weizen gebrannt, wie auch der Alkohol aus der konventionellen Gin-Herstellung. Mörsert eine Handvoll Wacholderbeeren leicht an – sie sind Eure wichtigste und charakteristischste Zutat – und gebt sie nun zu Eurem Wodka. Lasst die Gin-Basis (riecht schon nach Gin!) nun 24 h ziehen. Der Prozess nennt sich mazerieren. Im Anschluss könnt Ihr den Gin mit Euren Wunschgewürzen verfeinern und ihn dann weitere 24 Stunden ziehen lassen.

Weihnachtlichen Gin selber machen

Für unseren Weihnachtsgin haben wir uns für Grünen Kardamom, Roten Pfeffer und Zimt entschieden – die Gewürze werden leicht angemörsert, kommen dann für 24 Stunden in den Gin und werden danach herausgefiltert

Weihnachtsgin selber machen

Aus Gin und Champagner haben wir außerdem einen Salon-Drink kreiert – das Rezept verrate ich Euch hier

Geschirr-Klassiker Kurland von KPM

Liebe Insa, es war mir wieder ein Fest!

MEHR ZUM THEMA

pinterest-the-salonette

4 Kommentare
  • Judith sagt:

    Sehr hübsch!
    Über alkoholfreie Getränkeideen, die nicht pappsüß sind würde ich mich freuen.
    Übrigens nutze ich den Lady-Blog sehr für Buchempfehlungen!! Hier wurden bereits sehr schöne Bücher vorgestellt, die abseits von den Bestsellerlisten und dem Mainstream liegen. Großes Kompliment dafür!

  • Dani sagt:

    Liebe Judith,

    das freut mich sehr! Es folgen vor Weihnachten noch einige wunderschöne Buch-Empfehlungen!

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Sandra T. sagt:

    Ein wirklich wunderschön-inspirierender Blogbeitrag. Da stimmt alles! Vielen Dank dafür.
    Herzlich, Sandra T.

  • Dani sagt:

    Vielen lieben Dank Sandra, es war auch wirklich ein inspirierender Tag!

    Herzliche Grüße
    Dani

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.