Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Frischkäse mit Kräutern & Blüten (Zero Waste)

Dieses fabelhafte Frischkäse-Rezept stammt von meiner Mama. Im Sommer haben wir immer ein Schüsselchen davon auf dem Tisch stehen, denn es schmeckt wunderbar frisch, nach Kräutern und Garten und Sonnenschein. Besonders gut passt der Brotaufstrich zu meinem selbstgemachten Bauernbrot. Und er ist so schnell gemacht. Alles was Ihr dafür benötigt ist Frischkäse sowie jede Menge Kräuter und essbare Blüten – am besten natürlich aus dem eigenen Anbau.

Ihr benötigt:

  • 1x Körniger Frischkäse (kann man selber machen) oder 1/2 Feta (kaufen wir unverpackt in der Käserei)
  • 2x normaler Frischkäse (kaufen wir unverpackt in der Käserei)
  • wenn Ihr Feta verwendet dann ggf. noch etwas Quark (kaufen wir unverpackt in der Käserei)
  • Kräuter: Schnittknobi oder Schnittlauch, etwas Majoran, Petersilie
  • fein geschnittene Zwiebel oder Zwiebellauch, Knobi, Rucola
  • Blütenblätter: z.B. Ringelblumen, Kapuzinerkresse, Kornblumen oder Borretschblüten, Gänseblümchen, Schnittlauchblüten
  • Salz, Pfeffer

 

Und so wird’s gemacht:

Schnappt Euch eine große Schüssel und schneidet Eure Kräuter, die Zwiebel, den Knoblauch und die Blüten klein (siehe Foto). Verwendet, was Ihr gerade im Garten habt, es schmeckt eigentlich immer lecker und nehmt ruhig reichlich Kräuter. Nun gebt Ihr den Frischkäse hinzu und würzt nach Geschmack zum Schluss mit Salz und Pfeffer. Fertig!

Zero Waste Frischkäse mit Kräutern & Blüten

Verwendet ruhig reichlich Kräuter und essbare Blüten – das sieht nicht nur toll aus, sondern schmeckt auch fantastisch

MEHR ZUM THEMA


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.