Dani
Saison-Rezept: Fränkischer Gewürzkuchen mit Hiffenmark

Wisst Ihr, welche Süßspeise ich in der Fastnachtszeit am liebsten esse? Nein, nicht Krapfen (obwohl die mit Hiffenmark, also Hagebuttenmarmelade, auch köstlich sind). Am liebsten esse ich fränkischen Gewürzkuchen. Den saftigen Kuchen mit Kakao, Hiffenmark und vielen leckeren Gewürzen gibt es in der Faschingszeit bei jedem fränkischen Bäcker.

Ihr benötigt (Originalrezept aus Franken):

  • 250 g Margarine oder Butter
  • 300 Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 g Zucker (uns persönlich reichen auch 100 g)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 1/2 Päckchen Lebkuchengewürz
  • 2 EL Kakao
  • 1/2 Glas Hiffenmark (Hagebuttenmarmelade)

Und so wird’s gemacht:

Erstellt aus allen Zutaten einen Rührteig und gebt ihn auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Nun backt Ihr den Gewürzkuchen bei 150 Grad Heißluft etwa 20 Minuten. Zum Schluss könnt Ihr ihn noch mit Schokoglasur und Zuckerstreuseln oder mit Puderzucker verzieren. Schon fertig! Berichtet doch mal, ob Ihr ihn nachgebacken habt.

Fränkischer Gewürzkuchen mit Hiffenmark

Fränkischer Gewürzkuchen: ein saftiger Kuchen mit Kakao, Hiffenmark und leckeren Gewürzen

MEHR ZUM THEMA


1 Kommentar

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.