Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Saison-Rezept: Die November-Kürbiscremesuppe

Ihr könnt keinen Kürbis mehr sehen und erst recht keine Kürbiscremesuppe? Dann habt Ihr diese November-Variante mit Butternuss-Kürbis, Birne und Lebkuchengewürz noch nicht ausprobiert. Die Suppe ist einfach göttlich – solltet Ihr unbedingt einmal ausprobieren!

Ihr benötigt (für vier Portionen):

  • 400 g Butternuss-Kürbis
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 saftige Birnen
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter
  • 150 g Schlagsahne
  • 1/2 Zitrone
  • 1 TL Lebkuchengewürz (oder Piment, Koriander und Zimt)
  • 1 TL Ingwer-Pulver oder frischer Ingwer
  • Chili, Salz

Und so wird’s gemacht:

Schneidet den Kürbis und die Birnen in Würfel; hackt Zwiebel, Knobi und Ingwer fein. Schwitzt die Zwiebel in Butter an, gebt Knoblauch und das Lebkuchengewürz und schließlich den Kürbis hinzu. Das Ganze wird nun mit der Brühe aufgegossen. Danach könnt Ihr die Birne und den Ingwer unterrühren und die Suppe 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend wird sie zusammen mit der Schlagsahne und dem Zitronensaft püriert, mit Salz und Chili abgeschmeckt.

Für einen ganzen Butternuss-Kürbis verwendet Ihr etwa die doppelte Menge.

suppe-1

suppe-3

Vor allem die Birne und das Lebkuchengewürz geben der Suppe eine ganz eigene Note

Merken


3 Kommentare
  • Rena sagt:

    „Normale“ Kürbissuppe mag ich zwar echt gerne, aber Lebkuchengewürz dazuzugeben klingt so super spannend, dass ich das unbedingt ausprobieren muss :) Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße von Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  • Lauren sagt:

    Ooooh, das klingt ja toll!

    Werde ich ganz sicher nachkochen. Muss man den Butternusskürbis vorher schälen? Für Ofenkürbis lasse ich die Schale immer dran, damit es schneller geht.

    Liebe Grüße
    Lauren

  • Petra sagt:

    Bin gerade über deinen Blog gestolpert. Wirklich schöne Artikel. Werde jetzt einmal öfter vorbei schauen. Die Suppe werde ich natürlich sofort ausprobieren, denn ich liebe Kürbissuppe. Dieses Rezept kannte ich noch nicht.
    LG Petra
    http://www.zeitlos-bezaubernd.de

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.