Lady-Tipp: Radley London

Als ich im Herbst auf der Suche nach einem hochwertigen Lederrucksack war, wurde ich schließlich bei einem meiner Lieblingsunternehmen fündig: Radley London. Seit einigen Jahren besitze und liebe ich eine rote Umhängetasche (im Bild), ein Kartenetui sowie ein Portemonnaie des Londoner Labels. Bei mir sind die Sachen im täglichen Gebrauch und sehen immer noch aus wie neu. Und gerade für meine Handtasche erhalte ich häufig Komplimente. von Sabine

Ein Rucksack mit Stil? Gibt es!

Einen stilvollen Rucksack zu finden, der allen meinen Anforderungen entspricht, war eine echte Herausforderung. Deshalb war ich sehr froh, als ich den wunderschönen Lederrucksack bei Radley entdeckte. Er sieht nicht nur edel aus und ist hochwertig verarbeitet, sondern dazu auch ziemlich praktisch. Im großen Fach und in den drei kleineren Innentaschen kann ich alles verstauen, was ich zum Bummeln durch Hamburg benötige. Anfangs war ich aufgrund der dünnen Riemen skeptisch, aber sie halten und sind sehr stabil. Die Investition hat sich also in jedem Fall gelohnt!

der perfekte Lederruck von Radley

Mein schwarzer Lederrucksack von Radley begleitet mich momentan fast täglich

Der Ursprung: Taschen aus Indien

Die britische Kultmarke Radley London wurde 1998 im Herzen von London gegründet. Doch die Erfolgsgeschichte begann eigentlich schon viel früher, als die Gründerin Lowell Harder ihre Heimat in Australien verließ und mit indischen Taschen unter dem Namen „Hidesign“ auf dem Camden Market in den frühen 1980er Jahre handelte. Bei den Londonern waren ihre Taschen sehr beliebt, weshalb die Einzelhandelskette John Lewis auf sie aufmerksam wurde. Sie erhielt die Chance und die Mittel, eine eigene Handtaschenlinie zu designen. Radley London war geboren.

mein Geldbeutel und Kartenhalter von Radley London

Mein knallrotes Portemonnaie und den Kartenhalter zieren ein schwarzer und zwei (verliebte) weiße Scottish Terrier

Geldbörsen, Sonnenbrillen und Regenschirme

Dank der Liebe von Gründerin Lowell Harder für Hunde verziert seit dem Jahr 2000 ein kleiner Scottish Terrier die Taschen und Accessoires von Radley London – auf den einen Produkten etwas präsenter, auf anderen wieder etwas dezenter. Neben Handtaschen wurde das Sortiment in den letzten Jahren um Geldbörsen, Schuhe, Schals, Uhren, Sonnenbrillen, Regenschirme und seit kurzem sogar Parfums erweitert. Das britische Unternehmen setzt neben seinen Designs mit Augenzwinkern dabei stets auf eine hochwertige Verarbeitung. Übrigens: Eine der beliebtesten Taschen von Radley London ist die kultige Pocket Bag. Diese Tasche gibt es bereits seit der Gründung des Unternehmens und ist in vielen Farben und in drei Größen erhältlich. Das Design ist der Hosentasche einer Jeans nachempfunden.

das Innenleben meines Rucksacks von Radley London

Das Innenleben meines Rucksackes: kleines Raumwunder mit Pünktchenmuster

Radley London Erfahrungen

Meine rote Umhängetasche von Radley trage ich zur Steppjacke und Gummistiefeln genauso gerne wie zum Ringelkleid

Habt Ihr auch schon Erfahrungen mit Radley London gemacht?


2 Kommentare
  • Sybille sagt:

    Liebe Sabine,

    ich habe gerade auf der Homepage von Radley nachgesehen. Wie schön sind denn diese Taschen!!! Auf jeden Fall brauche ich eine Tasche mit Hund – selbst wenn Emil und Kalle dann sauer werden.

    Herzlichen Gruß
    Sybille

  • Salon Stories sagt:

    Ich liebe Radley schon lange und Dein Stück gefällt mir so gut. Mir gefallen die klassischen Shopper ebenfalls und finde es wunderbar, dass man hochwertige Qualität zu realistischen Preisen bekommt.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.