Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Bio-Schuhe für Kinder von Pololo

Für Amalias Herbst- und Winterschuhe habe ich mich auf die Suche nach hochwertigen Kinderschuhen gemacht und bin beim Berliner Schuhlabel POLOLO gelandet. Das Unternehmen vereint Design mit Nachhaltigkeit. Die Kinderschuhe werden aus pflanzlich gegerbtem pestizidfreien Nappaleder im fränkischen Oberreichenbach und im spanischen Alicante gefertigt, sind unbeschichtet und dadurch besonders atmungsaktiv und weich. Ich habe mich mit Gründerin Franziska Kuntze über Kinderschuhe und deren Herstellungsbedingungen unterhalten.

POLOLO: Höchste Umweltschutzaspekte & soziale Kriterien

Das Tolle an POLOLO: Das Unternehmen berücksichtigt konsequent die höchsten Umweltschutzaspekte und sozialen Kriterien in der Leder- und Schuhproduktion. Die deutsche Produktion wird jährlich nach IVN Naturleder zertifiziert, dem strengsten Umweltstandard für Lederprodukte. Seit 2016 ist POLOLO zudem nach dem Biokreis-Lederstandard zertifiziert. Die POLOLO Kollektion „Mokassin“ wird ausschließlich aus Häuten von kontrolliert biologischer Tierhaltung hergestellt. Das Unternehmen verzichtet zudem auf unnötiges Verpackungsmaterial, insbesondere auf Plastikverpackung. Inzwischen umfasst die Kollektion über 100 Modelle; über 800 Fachgeschäfte in Europa, USA und Asien vertreiben die ökologischen Kinderschuhe. POLOLO ist übrigens Chilenisch und bedeutet „mein fester Freund“.

Pololo-Siegel

Pololo: Betriebswirtin Franziska Kuntze und Schuhdesignerin Verena Carney

Betriebswirtin Franziska Kuntze und Schuhdesignerin Verena Carney

Liebe Franziska, was war der Auslöser für Dich, ein Kinderschuhlabel zu gründen?

Mein Sohn war damals 1 Jahr alt und fing an zu laufen, ich wollte noch nicht gleich richtige Schuhe mit fester Sohle für ihn kaufen, denn so lange wie möglich sollen Kinder ja eigentlich barfuß laufen. Feste Schuhsohlen nehmen ja schon einiges an Flexibilität und es ist sehr wichtig, dass die Informationen zum Laufen, Krabbeln und alle „Erfahrungen“ die der Fuß mit verschiedenen Untergründen macht, direkt ans kleine Gehirn gehen. Damals gab es kaum Lauflernschuhe mit softer Ledersohle und wenn dann waren diese zwar hübsch aber total beschichtet und aus eher minderwertigem Leder oder auf der anderen Seite total „öko“. Verena und ich suchten eine Synthese aus beidem, schön, tolle Qualität und ökologisch hergestellt. Das gab es nicht und so fingen wir einfach mal an vor 13 Jahren.

Was unterscheidet Pololo-Schuhe von anderen Kinderschuhen?

Genau das eben Beschriebene – die Synthese aus Ökologie und Design. Ökologisch hergestellte Leder sind ja nicht nur gut für die Natur und Umwelt, diese werden auch unter optimalen Arbeitsbedingungen hergestellt. Unsere Leder kommen alle aus Deutschland. Und natürlich haben die Leder beste ökologische und gesundheitliche Qualität sowie eine schöne weiche Passform. Viele Schuhe, insbesondere Kinderschuhe, weil hier gerne Geld gespart wird, sind aus beschichteten, minderwertigen Ledern hergestellt. Die sind nicht nur nicht mehr atmungsaktiv und haben diese wunderbaren Eigenschaften von Leder verloren sondern auch die Passform ist bei weitem nicht so gut. Das Leder ist hart und gibt dem Fuß kaum nach, aber es muss anders rum sein, insbesondere bei den weichen kleinen Kinderfüßen!

Ab welchem Alter sollten Kinder eigentlich Schuhe tragen?

Richtige Schuhe sollten Kleinkinder erst tragen, wenn sie wahre Asphalt-Läufer sind. Also wirklich auch mal längere Zeit mit einem auf der Straße mitlaufen. Ansonsten reichen einfach die POLOLOs mit der weichen Sohle.

Bio-Hausschuhe für Kinder von Pololo

Bio-Hausschuhe für Kinder von Pololo

Bio-Hausschuhe für Kinder von Pololo

Worauf sollten Eltern beim Schuhkauf achten?

Richtige Passform, Richtige Qualität. Dr. Wieland Kinz sagt in einem Interview, welches wir mit ihm geführt haben: „Kinder können bis zum zehnten Lebensjahr nicht sagen, ob ein Schuh passt oder nicht, sogar wenn ein Schuh drei Größen zu klein ist. Das liegt an der Gewöhnung. Das Kind bzw. sein Fuß gewöhnt sich ganz schnell an den nicht passenden Schuh, das gilt übrigens auch für 70 Prozent der Erwachsenen.“

Wo produziert Ihr Eure Kinderschuhe?

Die SOFT-Schuhe werden in Deutschland gefertigt. Wir haben übrigens demnächst unseren Maus-Tür-Öffner-Tag am 3.10. wo wir Familien und allen Interessierten zeigen, wie unsere schönen Maus- und Elefantenschuhe genäht werden. Unsere Manufaktur liegt in Oberreichenbach, einer kleinen Ortschaft nahe Herzogenaurach und Erlangen. Die MINI- und MAXI-Kollektion wird in Spanien von einem sehr nette Kooperationspartner produziert.

Ist es überhaupt möglich, einen Schuhe herzustellen, der komplett bio ist?

Da müsste man Bio erstmal definieren? Das ist ein sehr dehnbarer Begriff. Wir produzieren – meines Wissens – die zur Zeit mit den höchsten Umwelt- und Ökozertifikaten ausgestatteten Kinderschuhe, die ich kenne. Zusätzlich berücksichtigen wir die Herstellungs- und die Arbeitsbedingungen. Made in Germany ist schon etwas sehr besonderes.

Bio-Sandalen für Kinder von Pololo

Bio-Ballerinas für Kinder von Pololo

Wie kann ich die richtige Schuhgröße für mein Kind ermitteln? Und sollte ich Schuhe immer eine Nummer größer kaufen, damit sie die ganze Saison über passen?

Der Schuh muss passen und sollte auch auf keinen Fall zu groß sein! Denn dann fangen die Kleinen an die Zehen zu krümmen um Halt zu bekommen. Bei uns sind ja die Schuhsohlen herausnehmbar, da kann man das wunderbar direkt am Fuß prüfen. Und auch – vielleicht noch wichtiger – während des Tragens kann und muss man immer mal wieder prüfen, ob der Schuh noch passt. Vom 1. bis zum 3. Lebensjahr wächst der Fuß etwa 1,5 Millimeter im Monat.

Wenn ich in einem Schuhgeschäft stehe, ohne mich vorher über bestimmte Marken informiert zu haben – gibt es Möglichkeiten, trotzdem zu erkennen, welcher Schuh unter guten Bedingungen und mit hochwertigen Materialien gefertigt wurde?

In einem Fachhandel sollte man einfach mal den Verkäufer fragen. Ein Fachhändler kauft ja die Schuhe ein und sollte schon Bescheid wissen: Wo werden die Schuhe produziert? Was sind das für Leder – schwermetallgegerbt (Chrom etc.) oder pflanzlich gegerbt? Sind die Leder beschichtet? Wenn die Schuhe ökologisches Zertifikat wie das IVN Naturleder-Qualitätszeichen, die EU Blume, das Biokreiszertifikat oder ECARF für besonders hautfreundliche Produkte haben, super! Aber davon gibt es noch viel zu wenige. Wenn der Verkäufer anfängt gegen Ökologie, Schadstoffe etc. zu argumentieren, dann weiß man, dass diese Kriterien keine wirkliche Relevanz in dem Ladengeschäft haben.

Bio-Schuhe für Kinder von Pololo

Bio-Winterschuhe für Kinder von Pololo

Welches sind denn Eure Bestseller?

Die Kollektion als Ganzes läuft sehr gut, weil für jeden etwas dabei ist. Natürlich gibt es immer favorisierte Modelle, wie – lange Zeit – die mit der Eule oder jetzt mehr der Fuchs. Manche Eltern mögen es auch eher klassisch/uni.

Wie viele und welche Art Schuhe sollte ein Kleinkind besitzen?

1. Ein Paar Hausschuhe, z.B. unsere POLOLOs

2. Ein Paar Lauflerner mit flexibler Sohle für draußen

3. Im Sommer sind Sandalen schön, die Zehen vorne etwas geschützt bitte

4. Ein Paar Gummistiefel für den Herbst

5. Schuhe mit Wollfutter für den Winter (Liebe Eltern, bitte fragt im Fachhandel immer nach, mit welchem Material gefüttert wurde, man kann die synthetischen Materialien manchmal kaum von Wolle unterscheiden, nur wärmen diese eigentlich nicht oder man bekommt eher Schwitzefüsse! – auch bei den Schuhen für Erwachsene, sind die Winterschuhe oft mit Polyester gefüttert. Das ist echt ein Sauerei, und die Verkäufer hinterfragen das oft gar nicht)

6. Wenn Schnee liegt, sind Schneeboots praktisch, aber bitte nicht im Herbst/Winter die Kids durchgehend in Boots laufen lassen, die für Temperaturen bei -20 Grad gemacht sind!

Bio-Schuhe für Kinder von Pololo

Bio-Schuhe für Kinder von Pololo

Bio-Stiefel für Kinder von Pololo

Liebe Franziska, vielen Dank für das interessante Gespräch!

Bild-Credits: POLOLO

MEHR ZUM THEMA

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


17 Kommentare
  • Saskia sagt:

    Liebe Dani,
    ich danke dir für diesen interessanten Artikel. Hochwertige und ungiftige Schuhe für Kleinkinder sind auch bei mir gerade ein großes Thema, da unsere 12 Monate alte Tochter jetzt auch anfängt zu laufen und wir für den anstehenden Herbst-Winter Schuhe benötigen.
    Ich freue mich, dass es Unternehmen, wie POLOLO gibt, die zu den hoch belasteten Mainstreamprodukten gesunde und hübsche Alternativen bieten.
    Ich werde dort ein paar Schuhe für unsere Maus bestellen.

    Beste Grüße,
    Saskia

  • Ulla sagt:

    Wow die Fuchs-Schuhe sind ja super süss. Und die Stulpen sind eh wunderschön ;) Da würde ich gerne ein Paar gewinnen für meine Nichte.

    Alles Liebe
    Ulla

  • Sabine sagt:

    wie cool, die Stulpen wären super für das Baby meiner besten Freundin :)

    LG
    Sabine

  • Amanda sagt:

    Danke für den informativen Artikel. Ich mache mir gerade auch Gedanken über Winterschuhe für die Kinder.
    Gerne würde ich ein Paar Stulpen für meine Töchter gewinnen!
    Liebe Grüße
    Amanda

  • Susanne sagt:

    Vielen Dank für diesen tollen, allumfassend informativen Beitrag! Er kommt für mich wie gerufen!Meine Tochter macht gerade erste Gehversuche und wir werden in den nächsten Wochen nicht um den Schuhkauf herumkommen ( wobei es gibt schlimmeres für die Ladie :-)

  • Mimi Wöhe sagt:

    Pololo begleitet uns schon ein kleine Weile. Die Krabbelschuhe finde ich so schön und wahnsinnig super für die erste Schritte und auch weit darüber hinaus. Die Lederschuhe habe ich bis jetzt noch nicht in den Händen gehalten, aber auch sie sehen wahnsinnig bequem aus. manchmal würde ich auch gerne sagen „Einmal in groß bitte“ ;-)
    Über die Stulpen würde ich mich riesig freuen, denn die könnte unser kleiner Sohn gerade jetzt in der kälter werdenen Zeit über seine Halbschuhe tragen.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!

    Viele liebe Grüße von Mimi & Familie

  • Carla sagt:

    Liebe Dani,

    ich muss dir einfach mal ein Lob aussprechen, welche gut recherchierten Artikel du hier immer veröffentlichst. Das Gleiche gilt natürlich auch für den Rest des Lady Blog Teams!
    Gerade was Dinge für Kinder betrifft ist es gar nich so leicht etwas zunfinden, dass man mit guten Gewissens kaufen könnte.
    Auch wenn ich selber mit 18 Jahren doch noch ein wenig jung für eigene Kinder bin, lese ich die Artikel immer mit großen Interesse.
    Hier im Gewinnspiel lasse ich natürlich den anderen Eltern oder Paten den Vortritt, die die Stulpen auch gebrauchen können, aber ich finde das musste mal gesagt werden! :-)

    Liebe Grüße,
    Carla

  • Birgit sagt:

    Liebe Dani,
    danke für den schönen Artikel. Ich bin seit 5 Monaten Oma und die Kleine krabbelt fleißig vor sich hin.
    Ich habe mich schon intensiv damit auseinander gesetzt, Schuhe für die Kleine zu finden, die nicht mit chemischen Produkten behandelt wurden oder sogar giftig sind.
    POLOLO scheint mir genau die Schühchen zu haben, mit denen ich meine Kleine ab Oktober ausstatten werde ;)
    Ich finde es klasse, dass Du so spannende Berichte schreibst.

    Viele Grüße
    Birgit

  • Sarah Tieke sagt:

    Noch läuft unser Kleiner nicht und trägt daher auch keine Schuhe, aber wenn er irgendwann mal welche braucht stehen die Pololo aufjedenfall ganz oben auf der Liste :)
    Wirklich sehr interessanter Artikel!

    Über die Stulpen würden wir uns sehr freuen!

  • christina horn sagt:

    Hallo!

    Danke für den tollen Bericht! Ich würde sehr gerne die niedlichen Stulpen für meine Nichte gewinnen die sich bestimmt darüber freuen würde!

    liebe grüße
    christina

  • Simone Fonseca sagt:

    Zwerg Nr.2 wird von mir meistens in der Babytrage getragen. Da ist es genau so: immer rutschen die Hosenbeine hoch. Dafür wären die Stulpen einfach perfekt. Und, dass die Wolle aus fairer Tierhaltunf stammt ist natürlich perfekt.

  • Isabel sagt:

    Ein schönes Interview! Wir hüpfen in den Lostopf! Liebe Grüße

  • Anne sagt:

    Ein schön informatives Interview!
    Ich würde mich sehr über die Stulpen freuen ❤

  • Katharina sagt:

    Liebe Dani, ein interessanter Beitrag, ein informatives Interview. Pololo begleitete uns durch die Krabbelzeit; ich wusste gar nicht, dass es neben den Krabbelpuschen auch „richtige“ Schuhe gibt. Äußerst interessant, ich danke für den Hinweis. Die Stulpen kämen genau richtig für uns, vielleicht haben wir ja Glück! Herzlichen Dank – auch an die Sponsoren – und liebe Grüße, Katharina

  • Vielen vielen Dank für den tollen Tipp und diesen spannenden Artikel. Die Modelle sind einfach Z-U-C-K-E-R-S-Ü-S-S!!

    Wir kennen natürlich auch das Problem, für unsere zwei Kiddies gutes Schuhwerk zu finden, dass ohne Giftstoffe etc. auskommt. Wir geben dafür gerne auch immer wieder auf`s Neue ein kleines Vermögen aus – aber uns ist es das Wert. Immer.

    Liebe Grüße aus FFM
    Anna

  • Helena sagt:

    Liebe Dani,

    da meine Tochter nur ein paar Monate jünger ist als Deine, freue ich mich immer, Empfehlungen für Kinderanschaffungen zu lesen! Seit zwei Wochen zieht sich meine Tochter hoch, deshalb werden Schuhe für uns in diesem Winter definitiv relevant.
    Über die Stulpen würden wir uns natürlich auch freuen. Sie wird nämlich auch noch zum Teil im Tragetuch getragen.

    Viele liebe Grüße

  • Sven sagt:

    Unser Kleiner hat immer kalte Beinchen, die Stulpen wäre super für die kommende kalte Jahreszeit.

    Viel Grüße

    Sven

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.