Dani
Outfitpost: Mit dem Leinenkleid im Rosengarten

Eine Reise ins Ausland kommt für uns heuer nicht in Frage – stattdessen haben wir kürzlich einen Mädelstrip nach Regensburg unternommen und in einem herrlichen Schloss übernachtet (more coming soon). Für einen Ausflug zum Schloss Thurn und Taxis habe ich ein schlichtes weißes Leinenkleid mit kurzen Ärmeln ausgewählt und dazu einen großen Strohhut sowie hübschen Goldschmuck kombiniert – das passt an heißen Sommertagen einfach immer!

Das perfekte Sommerkleid aus Leinen

Wie Ihr inzwischen sicherlich wisst, bin ich ein großer Fan von Leinen – sei es bei der Bettwäsche, den Vorhängen, Tischdecken, Servietten oder in der Mode. Leinen ist so vielfältig: Es schaut gleichzeitig lässig und elegant aus, es wärmt und kühlt, es ist herrlich pflegeleicht und wird in Europa angebaut. In meinem Schrank befinden sich inzwischen drei Leinenkleider: An heißen Tagen trage ich neben meinem dunkelblauen Leinenkleid und einer Midi-Variante mit Spagettiträgern auch sehr gerne dieses weiße Modell mit feiner Blumenstickerei. Dazu passen dann Tasselloafer und ein großer Strohhut. Die perfekte Ergänzung um den Look noch etwas upzugraden: Goldener Ohrschmuck und eine chice Sonnenbrille. Noch mehr Inspirationen für Sommer-Outfits aus Leinen findet Ihr zum Beispiel hier.

Daniela Uhrich vom Lady-Blog

Was macht man an einem Hochsommertag mit Temperaturen über 30 Grad in einer Großstadt? Wir haben uns luftige Outfits samt Strohhut übergeworfen und sind in den herrlichen Rosengarten vom Schloss Thurn und Taxis geflüchtet – im Anschluss gab es dann ein erfrischendes alkoholfreies Weißbier im Biergarten der Schlossbrauerei

Schloss Thurn & Taxis

Angeblich ändert sich ja der Geschmack alle 7 Jahre – ich habe dieses Jahr meine Liebe für Rosen entdeckt

Die Vorteile von Leinen

Habt Ihr das gewusst? Der aus den Fasern des Flachs hergestellte Leinenstoff wird seit Jahrtausenden verarbeitet und kleidete schon die Menschen der griechischen und römischen Antike

Leinenkleid im Sommer

Mein Strohhut stammt von Loevenich, die Sonnenbrille von Ralph Lauren, die hübschen Olivenblattohrringe hat mir mein Mann in Griechenland geschenkt, ich habe sie Euch hier bereits gezeigt, die Vintage-Louis habe ich Euch hier vorgestellt

Die Vorteile von Leinen im Sommer

Leinen muss übrigens nicht glatt gebügelt werden, die beim Tragen entstandenen Falten gelten als „Edelknitter“

Strohhut von Loevenich

Ein Leinenkleid eignet sich dank des kühlen Griffs und der hohen Luftdurchlässigkeit hervorragend als kühlende Sommerkleidung – die perfekte Ergänzung: Ein großer Strohhut

Schloss Thurn & Taxis

Fotografin: Stefanie Mayer

Rosengarten Schloss Thurn und Taxis
Emmeramspl. 5
93047 Regensburg

MEHR ZUM THEMA


4 Kommentare
  • Sandra T. sagt:

    Wunderschön romantisch: das Schloss, der Strohhut, die Rosen, das Kleid.
    Ich teile die Vorliebe für Leinen (und übrigens auch für Rosen)!
    Besonders in den mittleren Jahren einer Frau zumindest im Sommer unabdingbar.
    Seit ich luftige Leinenkleider und Leinenbettwäsche mein eigen nenne, ist es definitiv besser :0)
    Wir haben in diesem Jahr auch auf jeglichen Urlaub verzichtet und erholsame Ausflüge in die nächste Umgebung genossen: Taunus und Mittelrheintal bzw. der Rheingau sind immer eine Entdeckung. So lässt es sich leben!

    Herzlich, Sandra T.

  • Dani sagt:

    Liebe Sandra,

    jetzt ist es also soweit und ich gehöre zu den Frauen im mittleren Alter :-) – naja, Recht hast Du ja! Danke für Dein liebes Kompliment, ich gebe es weiter an meine grandiose Fotografin Steffi.

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Sandra T. sagt:

    Liebe Dani,

    um Himmels Willen! Jetzt ist es also so weit und das Mißverständnis in der Welt:
    ich habe definitiv m i c h gemeint mit dem Ausdruck des „Mittelalters“ ;o)
    Du bist da noch weit, weit von entfernt.
    Aber da kann man mal sehen: Leinen ist alters- und zeitlos. Es passt zu jeder Frau, ob jung wie Du oder middle-age wie ich.
    Nun denn, wenn dies jetzt geklärt ist, dürfen meine anderen Aussagen unverändert zutreffend ja so stehen bleiben.

    Ja, bitte, gib das Kompliment für die wunderschönen Aufnahmen gern an Fotografin Steffi weiter. Alles richtig gemacht.

    Herzlich, Sandra T.

  • Dani sagt:

    Haha, ab wann ist man denn eigentlich mittelalt? Alles gut Sandra! Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag! Dani

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.