Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Outfitpost: Kaffeepäuschen in Schwarz-Weiß

Es ist zwar nicht besonders ladylike, aber ich oute mich als leidenschaftlicher Coffee-to-Go-Trinker. In der Regel laufe ich damit jedoch nicht schlürfend durch die Stadt, sondern suche mir ein gemütliches Plätzchen, an dem ich das heiße Getränk in Ruhe genießen kann. Im Herbst ist der Residenzpark einer meiner Lieblingsorte, um die Zeitung zu lesen, oder einfach nur die Umgebung auf mich wirken zu lassen. Für mein heutiges Outfit habe ich ausnahmsweise nur zu Schwarz und Weiß gegriffen: Eine weiße Bluse mit silbernen Manschettenknöpfen habe ich zu einer schwarzen Röhre mit Lederapplikationen an den Knien sowie Budapestern kombiniert. Ein schwarzes Cape, schwarze Nägel und klassischer Perlenschmuck runden das Outfit ab.

blouse and cufflinks: Eterna/trousers: Esprit (also seen here)/cape: Schumacher/Budapest shoes: Duo Boots

Fotografin: Stefanie Mayer

Merken


10 Kommentare
  • Clara sagt:

    Hallo!

    Wirklich ein schönes Outfit! Ganz nach meinem Geschmack. Die leicht „rockige“ Jeans zu den ansonsten klassischen Basics sehen einfach klasse aus. Auch schön dazu: Der Nagellack.

    Einen schönen Tag noch!

    Liebe Grüsse

  • Mariam sagt:

    Sehr schöne Fotos, aber wird es Deinen Fussgelenken so nicht kalt?

  • Dani sagt:

    Liebe Mariam,

    nein, das stört mich nicht. Ich trage im Winter sogar noch Ballerinas wenn das irgendwie möglich ist und kein Schnee liegt. :-)

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Eva sagt:

    Die Budapester gefallen mir auch sehr gut- bin schon länger auf der Suche nach schönen, um meine alten zu ersetzen.

  • T. sagt:

    Sehr schöner Look! Schwarz-weiss geht immer!
    (Das mit den Knöcheln kann ich übrigens verstehen, ich trage auch am liebsten keine Socken! Obenrum muss ich mich warm halten, aber an Beinen und Füssen bin ich nicht empfindlich.)
    Was ist denn das für’n schwarzer Nagellack? Können wir den vielleicht mal aus der Nähe sehen?

  • Tabet sagt:

    Schöne Bilder und ein tolles Outfit! :)
    Love
    Tabea

    http://wolkedrei.blogspot.de/

  • Super schönes Outfit, so wie die Dame darin :-)
    Ich hole mir zwar nicht sehr oft einen Coffee-to-go – eher nur für Autofahrten – aber wenn ich dann mal unterwegs einen Kaffee trinke, dann doch mit vollem Genuss.
    Schönen Sonntag und ganz liebe Grüße :-)

  • Mariam sagt:

    Schön, dass es ihr nicht kalt wird :) Ich kann das nicht mitmachen, erstens sind meine Füsse ehe schon fast immer zu kalt und zweitens verliere ich dadurch meine Haut, es wird trocken und blutet auf den Gelenken. Also Socken und im Winter auch Stiefel für mich! Und viel Creme für die Knie und Hände. Aber ja, in Estland war ich im Winter auch noch mit -25 Grad unterwegs, da geht es nicht mehr mit Ballerinas :D

  • Klasse Outfit, vor allem das Cape gefällt mir gut. Und das mit den Fußknöcheln geht mir auch so. I don’t like socks. Solange es geht, verzichte ich darauf.

  • Constanze sagt:

    Das Lesen im Residenzpark fehlt mir schon ein bisschen, trotz der Japanischen Touristen, die sich immer über klischeehafte Studentinnen als Fotomotiv gefreut haben. :)

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.