Sybilles Look: In den Frühling mit Fred’s Bruder

Der Frühling hat bei uns nur ein kurzes Intermezzo eingelegt, jetzt ist es leider wieder frischer und sehr windig. Daher kann die Frühjahrskleidung noch im Schrank bleiben. Für die heutigen, etwas kühleren Temperaturen habe ich eine kakhifarbene Moleskine-Jacke im dezenten Military-Stil von Aeronautica Militare mit einer Jeansröhre von Max Mara gewählt. Dazu kombiniere ich eine weiße Bluse von Etro und als Twist die Leoparden-Ballerinas von Attilio Giusti Leombruni. Neu ist die Tasche von Fred’s Bruder. Das Modell „Birdy“ im Farbton Light Camel ist aus weichem Leder gefertigt, das aufgrund einer speziellen Behandlung eine leichte Patina aufweist. Das wirkt sehr lässig. von Sybille

fred-1

Ich trage Taschen gerne am Handgriff. Wer Schultertaschen bevorzugt, kann auch den mitgelieferten Schulterriemen nutzen. Das Innenleben von „Birdy“ bietet viel Platz und Fächer für Handy und Portemonnaie


6 Kommentare
  • Dani sagt:

    Liebe Sybille,

    Glückwunsch zu Deinem ersten Outfitpost! Ist ganz toll geworden – das Grün der Jacke steht Dir unglaublich gut und die Schuhe sind sowieso toll! Ich freue mich auf ganz viele weitere Outfitbilder!

    Alles Liebe
    Dani

  • Charlotte sagt:

    Liebe Sybille,

    was für ein schönes Outfit! Ich bin ganz verliebt in die Schuhe. Freue mich wie Dani auf mehr Outfitbilder. :)

    Liebe Grüße
    Charlotte

  • One Moment sagt:

    Ein sehr schönes Outfit ;)

  • Amalia sagt:

    Das sieht gut aus, alles schlicht, edel und unaufgeregt. Und ein schöner Beweis, dass Leo jedenfalls nicht zwangsläufig ordinär aussehen muss. – Wirst Du jetzt öfters Outfits posten, liebe Sybille?

    LG,
    Amalia

  • Sybille sagt:

    Lieben Dank für die netten Kommentare. Ja, ich werde in Zukunft öfter Outfits vorstellen. Demnächst dreht es sich vor allem um den Tweed Run, bei dem Dani und ich mitmachen.

    Liebe Grüße
    Sybille

  • Oh toll. Besonders die Schuhe, die sind echt der Knaller.

    Liebe Grüße
    Kathrin

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.