Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Nice to know: Das perfekte Boxspringbett*

{*Anzeige} Könnt Ihr Euch noch an das Grimm-Märchen „Die Prinzessin auf der Erbse“ erinnern? An die Geschichte musste ich denken, als ich begann, mich in die Thematik „Boxspringbett“ einzulesen. Das Schlafsystem ist momentan der Mega-Trend im Schlafzimmerbereich. Kein Einrichtungsmagazin und kein Interiorblogger kommen an einem Boxspringbett vorbei. Schätzungen zufolge besitzt inzwischen jeder 10. Deutsche ein Boxspringbett. Der Grund: Die extrahohen Betten versprechen Gemütlichkeit, Komfort und strahlen zudem den Luxus eines Hotelbettes aus.

Ein cleveres Innenleben

Besonders beliebt sind Boxspringbetten in den Vereinigten Staaten und Kanada, aber auch in Skandinavien besitzen sie eine lange Tradition. Begehrt sind die Betten jedoch nicht nur aufgrund ihres luxuriösen Designs, sondern auch wegen ihres cleveren Innenlebens, das für ein besonders komfortables Liegegefühl sorgt. „Boxspring“ bedeutet wörtlich übersetzt „Kiste mit Federn“. Bezug genommen wird dabei auf den Unterbau des Bettes: Im Gegensatz zu den üblicherweise verwendeten Betten in Deutschland liegt die Matratze nicht auf einem Lattenrost. Ein Boxspringbett besteht im wesentlichen aus folgenden drei Komponenten:

  • Boxspring-Unterbau
  • Boxspring-Matratze
  • Boxspring-Topper

boxspring-3

Die Grafik macht deutlich wie hoch ein Boxspringbett dank der dreifachen Konstruktion ist

Der Aufbau eines Boxspringbettes

Das Boxspring, also der Unterbau, ist das wichtigste Element eines Boxspringbettes, denn hier versteckt sich das Geheimnis des himmlischen Liegegefühls: Mehrere Schichten Federn werden von einer gepolsterten Stoffschicht ummantelt. Ein Rahmen aus Massivholz umschließt die Federung. Auf dem Boxspring liegt Eure Matratze. Prinzipiell kann jede Art von Matratze genutzt werden. Beim amerikanischen Boxspringbett kommen meistens bis zu 30 Zentimeter hohe Matratzen zum Einsatz, die im gleichen Stoff wie das Bett bezogen sind.

boxspring-2

Beim skandinavischen Boxspringbett wird zusätzlich ein sogenannter Topper aufgelegt/Die wenige Zentimeter dicke Matte aus Schurwolle, Rosshaar, Kaltschaum, viskoelastischem Material oder Latex soll den Schlafkomfort erhöhen und die darunter liegende Matratze schonen

boxspring-5
Boxspringbetten stehen auf Füßen, die die notwendige Luftzirkulation gewährleisten

Vorteile von Boxspringbetten
Durch die Übereinanderschichtung der drei Matratzen erhält das Bett eine Komforthöhe, die besonders älteren Menschen das Ein- und Aussteigen erleichtern. Die aufwendig gestaltete Rückenlehne macht Euch das Lesen oder Frühstücken im Bett sehr angenehm. Ein Boxspringbett sichert durch seine Matratze eine stetige Luftzirkulation und lässt somit Flüssigkeiten nicht eindringen, sondern leitet sie über die Luft ab. Außerdem ist es nahezu unmöglich, dass Liegekuhlen im Bett entstehen. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Bett mit einer Kombination aus Matratze und Lattenrost könnt Ihr den Härtegrad beim Boxspringbett nicht über den Lattenrost einstellen. Gute Boxspringbetten werden in unterschiedlichen Härtegraden angeboten – in der Regel von H1 (sehr weich) bis H4 (sehr fest).

Unechte Boxspringbetten und Alternativen

Ein gutes Boxspringbett ist eine Investition für’s Leben. Da es jedoch sehr teuer ist, werden in letzter Zeit vermehrt unechte Boxspringbetten zu einem günstigen Preis angeboten. Diese ahmen jedoch lediglich das Design mit hohem Kopfteil und Polsterung nach, verwenden jedoch keine Federn in der Box, sondern nur eine simple Holzplatte – kein vergleichbarer Komfort! Wer nicht so tief in die Tasche greifen mag, für den sind vielleicht Boxspring-Matratzen eine Alternative. Sie bestehen aus zwei Bonnell- oder Federkernen, die sich in einer Matratze befinden und können bis zu 35 cm hoch sein. Empfehlen können wir Euch z.B. die beliebte Matratze „emma“, die wir hier bereits vorgestellt haben. Ein Boxspring-Lattenrost besitzt eine zusätzliche Federung aus Bonnellfedern und einer Schaumstoffabdeckung. Durch diese doppelte Federung entsteht ein ähnliches Liegegefühl wie bei einem Boxspringbett.

boxspring-4

In einem Boxspringbett-Test*, in dem Kriterien wie z.B. das Schlafklima, hautfreundliche Materialien, Langlebigkeit und ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis untersucht wurden, ist der erklärte Testsieger das Boxspringbett „Storebror“ von Lövgren – es überzeugte die Tester trotz seines günstigen Preises mit hervorragender Qualität und edlem skandinavischem Design/Alle Bilder: Bett Storebror/Bild-Credits: Dormando

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Dormando enstanden, es handelt um einen vergüteten Beitrag, er umfasst aber meine Meinung

9 Kommentare
  • Vienna Lady sagt:

    Hallo Dani,

    wir besitzen bereits 5 Jahre ein Boxspring Bett.
    Schlafluxus pur.
    Nur vom viscoelastischen Topper haben wir uns schnell getrennt – Schwitzklima und somit teure Fehlinvestition – und einen aus Schurwolle angeschafft.

    Liebe Grüße
    Vienna Lady

  • Dani sagt:

    Liebe Vienna Lady,

    ja das kann ich mir vorstellen. Ich würde auch immer zu einem natürlichen Material tendieren!

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Ulla sagt:

    Wir sind von Boxspring wieder abgekommen – nachdem wir uns zigfach beraten haben lassen. Haben uns für Lattenrost und Matratze entschieden.

  • Marlena sagt:

    Ich kann auch nur davon abraten. Mein Bruder hat sich ein teures zugelegt und ärgert sich jedesmal wenn er es neu bezieht,da die Matratze unglaublich schwer ist und sich der Staub super drauf absetzt. Und wenn ich ehrlich bin kann ich mir nicht vorstellen,dass die Luftzirkulation so gut funktionieren kann. Lieber der gute alte Lattenrost :)

  • Bea sagt:

    Also, ich halte es mit den Franzosen – Lattenrost und darüber ( mein Bett ist halt echt antik) 2 Matratzen Visco – himmlisch, das ist Komfort
    herzlichst
    Bea

  • Verena sagt:

    Also ich habe seit einigen Jahren ein Boxspringbett und bin sehr zufrieden damit – vor allem vom Liegekomfort her gesehen. Über mangelnde Luftzirkulation könnte ich mich nicht beschweren. Aber ich habe auch darauf geachtet, dass der Abstand zum Boden nicht allzu klein ist. Gegen Staub hilft eine Tagesdecke. Außerdem kann z.B. der Topper ja auch von Zeit zu Zeit getauscht werden.

  • Karina L. sagt:

    Vor allem wenn man in Umgebung Natur-Materialien schlafen möchte ist ein Boxspringbett ein Wiederspruch in sich. Es ist halt nicht nur mit der Matratze getan, das Bettgestell und Lattenrost spielt genau so eine Rolle, das restliche Interieur im Schlafzimmer nicht zu vergessen. Was bringt eine Matratze aus Natur-Material, wenn das Bettgestell weitestgehend aus Leimholzspänen besteht? Gerade das verwendete Material spielt eine entscheidende Rolle. Und wie soll das bei einem Bett gehen was zu den Preisen verkauft wird? Es ist schlicht unmöglich. Pressleimholz und Chemiefabrik lassen freundlich grüssen.
    Ich möchte unser komplettes Schlafzimmer aus österreichischer Kernbuche in Vollholz nicht gegen irgendeinen Kompromiss tauschen. Kompromisslose Materialwahl und die handwerkliche Präzision von Team 7 lassen wenig wünsche offen. Das Raumklima, über das ich vorher immer müde gelächelt habe, ist ein Traum und lässt einen gut träumen.

  • Hallo Karina L. Wenn man dein Beitrag liest, hört es sich so an, ob alle Boxspringbetten aus Leimholzspänen besteht. Das ist aber nicht der Fall.
    Die Leimholzspänen werden eher bei den „Fake-Boxspringbetten“ verwendet, die für wenig Geld zu erwerben sind. Wenn man was gutes haben will, dann muss man natürlich bereit sein etwas mehr Geld zu investieren. Das gilt nicht nur bei Boxspringbetten sondern überall im Leben. Qualität kostet halt Geld. Dafür bekommt man ein besseres Produkt, welches auch länger dient.

  • Julia's Schlafecke sagt:

    Toller Beitrag und schöne Bilder! Ich habe mir vor kurzem auf ein Boxspringbett zugelegt. Es ist einfach nur ein Traum darin zu schlafen! Kann ich jedem nur empfehlen!

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.