Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Dani
Neue Serie auf dem Lady-Blog: Der Stil meiner Stadt

Gibt es DEN Stil der Deutschen? Im Ausland sind wir für einen wenig experimentierfreudigen Modegeschmack mit Funktionsjacken – gerne im Partnerlook -, Adiletten und Tennissocken bekannt. Jogginghosen ziehen wir angeblich dem Abendkleid vor. Ein wenig Wahrheit wird wohl daran sein. Doch viel spannender finde ich die Frage, wie sich der Modestil innerhalb von Deutschland unterscheidet. Was trägt man im Norden, was im Süden, was in der Kleinstadt und was in der Hauptstadt? Mit Eurer Unterstützung wollen wir versuchen, der Sache auf den Grund zu gehen.

Was ist dran an den Klischees?

Die Wachsjacke und der Ringelpullover im Norden, das Dirndl und der Janker im Süden, der Cordblazer in der Studentenstadt, die Gummistiefel auf dem Lande – was ist dran an den Kleiderklischees? Ich möchte mich mit Euch auf eine modische Reise durch Deutschland begeben und (auf humorvolle Art und Weise) den Stil Eurer Stadt erkunden. Auf Instagram habt Ihr großes Interesse an der neuen Serie „Der Stil meiner Stadt“ bekundet und im Nu hatten sich verschiedene Ladies aus ganz Deutschland (und Zürich) gefunden, die uns den Stil ihrer Stadt beschreiben möchten. Mit dabei sind neben Hamburg, Berlin und München auch Rosenheim, Münster und Warburg – ich bin gespannt! In den nächsten Tagen präsentiert Euch Marie-Kristin im ersten Teil Düsseldorf und den Speckgürtel rund um die Modestadt.

stil-mein-stadt

Diese Instagram-Ladies werden Ihre Städte auf dem Lady-Blog vorstellen

HIER GEHT’S ZU DEN BEITRÄGEN


6 Kommentare
  • ines@meyrose sagt:

    Coole Idee. Freue mich auf die Beiträge!

    Manchmal ist der Stil selbst innerhalb einer Stadt so verschieden (HH Eppendorf vs. Ottensen zum Beispiel), dass es Bücher füllen könnte, nur darüber zu schreiben. Wobei es zu einzelnen Städten und deren Stil sogar welche gibt.

  • Gaby sagt:

    Liebe Dani,

    ist das ein süßer Schürzenstoff! Da ich mittlerweile meine Dirndl selbst nähe, kann ich passenden Schürzenstoffen nicht widerstehen ;-)

    Bin gespannt auf eure Stadtserie…

    Liebe Grüße

    Gaby (geboren und aufgewachsen in München)

  • Laetitia sagt:

    Finde die Idee mit dem „Stil meiner Stadt“ toll!
    Bin aus Salzburg in Österreich!
    Wäre es von Interesse, wenn ich auch mitmache?
    LG

  • Dani sagt:

    Liebe Laetitia,

    vielen Dank für Dein Angebot – ich behalte das auf jeden Fall im Hinterkopf und werde mich in ein – zwei Wochen bei Dir melden!

    Herzliche Grüße
    Daniela

  • Katrin sagt:

    Oh, das klingt wirklich lustig und spannend, ich freue mich schon darauf! Und für Berlin stimmt auf jeden Fall, was Ines oben schreibt – zwischen den Stadtteilen gibt es hier riesige Unterschiede. In meiner alten Heimat Prenzlauer Berg waren die Looks doch anders als im Südwesten, wo ich jetzt wohne, und in Neukölln, Friedrichshain und Kreuzberg ist natürlich das Hipsterparadies – da ist der Unterschied zum bürgerlichen Südwesten nochmal größer. Aber wenn ich dann – wie dieses Wochenende – mal in Hamburg oder München bin, merke ich doch wieder, dass es schon einen gewissen „Berlin-Stil“ gibt, insgesamt sehen selbst die „konventionellen Normalos“ hier doch viel lässiger aus als dort, und man sieht einfach viel weniger dicken Schmuck, Make-Up, gebräunte Haut und Haarspray. Barbourjacken und Steppjacken gibt es hier kaum. Wenn ich dann in anderen Städten oder schon im Zug dorthin überall so von Kopf bis Fuß „zurechtgemachte“ Frauen sehe, bin ich jedes Mal völlig verdattert ob der unterschiedlichen Stile;-).

  • Tracht & Country sagt:

    Super Idee, liebe Dani! Wir sind gespannt auf die Beiträge.
    Und das Kaschmir Kleid von Amalia im anderen Beitrag ist wirklich ganz wunderbar!

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.