{Werbung*} Juchuu – der Herbst ist da! Mit den ersten kühlen Tagen wird es auch bei uns zu Hause wieder ruhiger und gemütlicher. Und was gibt es Schöneres, als nach einem langen Waldspaziergang durch die frische Herbstluft ein wohltuendes Bad zu genießen und sich danach gleich unter eine kuschelige Decke zu knuddeln? Meine perfekten Begleiter in dieser Zeit sind die himmlisch duftenden Badezusätze und Körperöle von Weleda. von Virginia

Weleda: Mensch, Gesellschaft & Natur ganzheitlich betrachtet

Ich freue mich jedes Jahr unglaublich auf die kürzer werdenden Tage voller raschelndem Herbstlaub, nebelverhangenen Feldern und muckeligen Abendstunden mit meinen Lieben. Im Oktober entdecke ich für gewöhnlich auch die Freuden einer heißen Badewanne und himmlischer Badezusätze wieder neu – meine liebsten Begleiter dabei: Die Produkte der Firma Weleda. Den Meisten von Euch wird diese wahrscheinlich ein Begriff sein. Die Marke wurde bereits 1921 gegründet. Im Sinne der Anthroposophie werden bei Weleda Mensch, Gesellschaft und Natur ganzheitlich betrachtet. Das bedeutet, dass alle Aspekte, die Einfluss auf den Menschen und die Natur haben können, auch in die Produktentwicklung einbezogen werden. Das reicht von der Verwendung von Bio-Rohstoffen, einem nachhaltigen Heilpflanzenanbau in betriebseigenen Heilpflanzengärten bis hin zu einem ausgeklügelten Produktdesign.

Naturkosmetik-Klassiker: Die Bade- und Körperöle von Weleda

Kein Greenwashing sondern echte Naturkosmetik

Heute zählt Weleda zu Deutschlands beliebtesten Naturkosmetik-Marken. Seinem Motto „Im Einklang mit Mensch und Natur“ ist das Unternehmen aus Arlesheim bei Basel jedoch seit 100 Jahren treu geblieben. So legt Weleda großen Wert auf langfristige Partnerschaften mit Kleinbauern auf der ganzen Welt, setzt sich für faire Arbeitsbedingungen, einen schonenden Umgang mit Ressourcen sowie Arten- und Umweltschutz ein und arbeitet kontinuierlich an einer Optimierung seiner Verpackungen und einer möglichst umweltfreundlichen Produktion. Die betriebseigenen Heilpflanzengärtnen mit 160 Heilpflanzen werden nach der biologisch-dynamischen Landbaumethode bewirtschaftet und alle Produkte sind Natrue-zertifiziert. Hersteller können übrigens nicht einzelne Produkte mit dem Siegel auszeichnen lassen, sondern müssen bei mindestens 75% der angebotenen Produkte die Kriterien von Natrue erfüllen.

Auf diese Weise wird Greenwashing wirkungsvoll verhindert!

Die ausdrucksstarke Farbgebung von Weleda

Weleda-Produkte stechen unter anderem durch die ausdrucksstarke Farbgebung ihrer Produktlinien optisch hervor: Durch unterschiedliche Farbfamilien werden die Leitpflanzen der verschiedenen Produktlinien hervorgehoben und geben gleichzeitig auch einen Hinweis auf die Wirkungsweise. So erscheinen beispielsweise die Etiketten der kräftigenden und durchwärmenden Arnika-Serie leuchtend orange mit einem Aufdruck von Arnikablüten. Die erfrischende Citrus-Serie dagegen punktet mit einem limettengrünen Farbschema und aufgedruckten Limetten- und Zitronenscheiben. Sehr spannend, repräsentiert doch Orange als Mischfarbe aus Rot und Gelb Licht und Wärme, während gelb-grün vitalisierend, heiter und anregend wirkt! Ich habe für den Herbst 3 Badezusätze und jeweils passende Körperöle ausgewählt: Die Lavendel-Serie, die Citrus-Serie sowie das Edeltannen-Bad und Wildrosenöl.

Getestet: Die Lavendel-Serie von Weleda

Nach einem langen, anstrengenden Tag schenkt die Lavendel-Serie absolute Tiefenentspannung: nach dem Bad am Besten direkt ins Bett kuscheln – DIE Garantie für eine erholsame Nachtruhe!

Weleda Pflegeöl und Erfrischungsbad Citrus - unsere Erfahrungen

Die Citrus-Serie wirkt belebend  – ich mag sie sehr gerne für eine kurze Nachmittags-Auszeit, um auch lange, zehrende Tage mit der nötigen Energie durchzustehen

Die Pflegeöle von Weleda im Test

Das Edeltannen-Bad ist mein Favorit in der gesamten kalten Jahreszeit – zusammen mit dem Wildrosen-Körperöl ergibt sich für mich eine perfekte Wohlfühlkombination

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Notino entstanden

MEHR ZUM THEMA

pinterest-weleda

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert