Dani
Lady-Frage: Sind Damenverbindungen ladylike?

Liebes Lady-Blog-Team,
ein großes Kompliment für Euren wundervollen Blog. Durch Zufall habe ich ihn vor ein paar Wochen auf Pinterest entdeckt und bin seitdem sehr begeistert von Eurer großartigen Arbeit. Habt Ihr vielleicht einen Tipp bzgl. Bio-Handtücher für mich: Ich habe zu unserem neuen Haus vor 5 Jahren ein farblich abgestimmtes Sortiment aus Bio-Baumwolle gekauft und inzwischen ist bei so gut wie allen davon entweder die Naht aufgegangen oder sie beginnen sich am Rand aufzulösen. Qualität und Nachhaltigkeit ist etwas anderes. Die von Euch vorgestellten Handtücher von The Organic Company kommen für mich leider nicht in Frage, da sie, wie von Euch beschrieben, zu viel Feuchtigkeit ziehen. Das ist bei einer offenen Dusche und Whirlpoolbadewanne nicht sinnvoll, da hier zu viel Dampf im Raum ist.

Viele liebe Grüße
Brigitte

punkt

Liebe Brigitte,

danke für Dein Kompliment und die interessante Frage! Gerade bei Handtüchern finde ich es wichtig, auf ökologische Materialien zu setzen, da diese ja in direkten Kontakt mit der Haut kommen. Schade, dass Du schlechte Erfahrungen mit Deinen Bio-Handtüchern gemacht hast! Ich bin mit meinen The Organic Company Handtüchern prinzipiell sehr zufrieden und sie sehen auch nach vielen Wäschen noch wirklich top aus, aber ja, sie speichern die Feuchtigkeit leider stark. Ich habe bei meiner Recherche allerdings entdeckt, dass das dänische Bio-Label inzwischen sehr hübsche neue Designs auf den Markt gebracht hat – vielleicht ist da ja etwas passendes für Dich dabei! Ansonsten findest Du im folgenden 8 Labels, die edle, biologische Handtücher mit Bio-Zertifikat vertreiben. Viele der Unternehmen verfügen darüber hinaus über das strenge GOTS-Textilsiegel, das neben Umwelt- auch soziale Standards vorschreibt. Außerdem kannst Du natürlich bei Bio-Shop-Klassikern wie Hessnatur, Waschbär, Grüne Erde oder Living Crafts vorbeischauen.

Bio-Handtücher: Nachhaltige Handtücher von The Organic Company

Das neue The Organic Company Handtuch „FINE“ ist ein luxuriöses Leichtgewicht/Bild-Credit: TOC

1. URBANARA: Der Onlineshop URBANARA gehört zu meinen liebsten in Sachen natürliche, hochwertige Bettwäsche, Decken und Wohnaccessoires. Das Unternehmen vertreibt auch sehr edle Handtücher, z.B. aus Baumwolle und Leinen.

2. Royfort: Auch von der hochwertigen Luxus-Bio-Bettwäsche von Royfort sind wir schon seit einigen Jahren Fans. Neu haben die Berliner auch Bio-Handtücher im Angebot, die der Qualität der Bettwäsche in nichts nachstehen soll: exzellent verarbeitet, sehr saugfähig, kuschelweich und auch optisch eine Bereicherung für jedes Badezimmer.

3. Cotonea: Das Traditionsunternehmen Cotonea stellt seit 1995 Bio-Wäsche her – GOTS und fair for life zertifiziert. Du hast die Auswahl zwischen Frotteetüchern oder Varianten mit Waffelpiqué-Muster. Contonea kontrolliert den gesamten Herstellungsprozess von den Baumwollfeldern in Kirgisistan und Uganda bis zum fertigen Handtuch.

Die besten Bio-Handtücher: Cotonea

Bei Cotonea hast Du die Wahl zwischen edlen Frottee- oder Waffelpiqué-Handtüchern/Bild-Credit: Cotonea

4. Erlich Textil: Wir mögen die nachhaltige Unterwäsche von Erlich Textil sehr. Das Kölner Bio-Label führt jedoch auch kuschelig-weiche Bio-Baumwolle-Handtücher, die in Portugal in kleinen Familienbetrieben produziert werden.

5. #lavie: Das junge Schweizer Textil-Label #lavie fertigt nachhaltige, zeitlose und faire Heimtextilien, die in Europa (hauptsächlich Portugal) gefertigt werden. Außerdem engagiert es sich für Projekte gegen Plastikmüll und versendet die GOTS-zertifizierten Bio-Handtücher ohne Plastikverpackung. Die Handtücher sind leicht und trocknen schnell.

6. Yumeko: Die Textilmarke Yumeko startete 2010, um ihrem Slogan zufolge „die Welt im Schlaf zu verändern“.  Die Bio-Handtücher mit Luxushotel-Feeling sind GOTS- und fairtrade-zertifiziert. Die Bio-Baumwolle wird in Indien angebaut.

Bio-Handtücher: Die besten nachhaltigen Handtücher von Yumeko

In den großen, weichen Duschtücher von Yumeko könnt Ihr komplett verschwinden/Bild-Credit: Yumeko

7.Kushel: Die Kushel-Handtücher werden aus aus Holzfaser TENCEL aus nachhaltiger Forstwirtschaft und zertifizierte Bio-Baumwolle hergestellt. Für jedes verkaufte Handtuch pflanzt das Hamburger Label 2 Bäume. Zusätzlich kompensiert es die CO2-Emmisionen und den Frischwasserverbrauch der Produktion durch die Finanzierung von Ausgleichsprojekten und ist damit laut eigenen Angaben die erste klima- und ressourcenpositive Textilmarke der Welt.

8. Four Leaves: Der Gründer des Unternehmens Four Leaves, Shiran Gort, stammt aus Sri Lanka. Die verwendete Baumwolle seiner wunderhübschen, veganen Handtücher stammt zu 100% aus biologischem Anbau und ist GOTS zertifiziert. Darüber hinaus geht für jedes verkaufte Handtuch-Set ein Handtuch an ein Kinderheim in Sri Lanka.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen!

Herzliche Grüße
Dani, die jetzt nach der Recherche am liebsten neue Handtücher kaufen würde

Noch mehr Shopping-Tipps*

*diese Collage enthält Affilate-Links, d.h. wir werden bei einem Kauf am Umsatz beteiligt

MEHR ZUM THEMA

pinterest-biohandtuecher

2 Kommentare
  • Helena sagt:

    Hallo,

    da Ihr den Punkt angesprochen habt, dass die Handtücher ja laufend mit der Haut in Kontakt kommen, möchte ich noch hinzufügen, dass die Wahl des richtigen Waschmittels auch wichtig ist. Das wurde mir damals deutlich bewusst, als mein neugeborener Sohn Ausschlag bekam, sobald ein Waschmittel Parfüm enthielt. Schadstoffe, die beim Kauf in den Textilien stecken, sind nach einigen Waschgängen zum Großteil ausgewaschen. Schadstoffe im Waschmittel werden aber bei jedem Waschgang aufs Neue hinzugefügt.

    Deshalb kann ich Euch die Waschkampagne wärmstens empfehlen: http://www.waschkampagne.de Keine unnötigen Inhaltsstoffe und der Anteil an Wasserenthärter ist drei verschiedenen Härtegraden angepasst. So müsst Ihr das Waschpulver im Gegensatz zu herkömmlichen Marken auch bei hartem Wasser nicht höher dosieren. Die Menge an Tensiden bleibt immer gleich.

    Viele Grüße
    Helena

  • Dani sagt:

    Liebe Helena,

    ich schwöre auf das gute alte Waschmittel von Frosch, z.B. das Aloe Vera Sensitiv. Enthält weder Farbstoff noch Konservierungsmittel oder Mikoplastik und ist ebenfalls im Karton erhältlich.

    Herzliche Grüße
    Daniela

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.