Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Meine Inhorgenta-Entdeckung No 1: mga hamburg

Ich bin immer noch ganz euphorisch und aufgeregt, wenn ich an meine Inhorgenta-Messeentdeckung mga hamburg denke. Das Schmucklabel ist einfach einhundertprozentig Dani und ich würde am liebsten jedes einzelne Teil kaufen und tragen. Die deutsch-amerikanische mga michael gold GmbH wurde im Jahr 1991 vom äußerst sympatischen Michael Gold gegründet, den ich am Messestand kennenlernen durfte. Seinen Firmensitz hat das Unternehmen in Hamburg Winterhude und auch die Produktion der außergewöhnlichen Schmuckstücke findet in Deutschland statt. Designt werden die farbenfrohen Ohrringe, Ketten, Armbänder, Broschen und Manschettenknöpfe jedoch von zwei Amerikanerinnen in Florida.

Nicht nur ich bin ein riesengroßer Fan von mga hamburg, auch Maria Furtwängler-Burda und Ilse Aigner bekennen sich immer wieder zu dem deutsch-amerikanischen Schmucklabel. Was so außergewöhnlich an den Ketten und Ohrringen ist? Tja, einerseits sind es die antiken Motive: Gemmen, Kameen, Käfer und Medaillons. Anderseits überzeugen aber auch die hochwertigen Materialien wie böhmisches Glas, Koralle, Horn und Perlen. In Zusammenspiel mit wunderbaren Farbkontrasten wie Weiß & Gold, Blau & Grün, Dunkelblau & Türkis entstehen moderne und trotzdem klassisch-elegante Schmuckstücke, die zu einem Businesskostüm genauso wie zum Abendkleid oder zur Jeans getragen werden können. Mga hamburg führt drei Schmucklinien: Extasia, Patrice und Wendy Mink. Während Extasia barocke Stilelemente wie Kameen und Gemmen modern interpretiert, stattet Patrice opulente Ketten und Coctailringe mit außergewöhnlichen Edelsteinen aus. Wendy Mink setzt auf schlichte, moderne Formen.

Hier geht’s zum Onlineshop: http://www.mgahamburg-shop.com

mgahamburg-2

Die Extasia-Kamee-Clips bestehen aus vergoldeter Bronze, Glas und Karneol

mgahamburg-3

Das fabelhafte Extasia-Armband schmücken Gemmen und Kameen in verschiedenen Farben, hergestellt aus Bronze und Böhmischem Glas

mgahamburg-4

Diese rechteckige Patrice-Halskette mit Zikade wurde aus antikem bayerischen Glas, Messing, Onyx und Koralle gefertigt

mgahamburg-5

Die opulente Patrice-Kette aus türkisem Magnesit und Lapislazuli ist der ideale Begleiter für den roten Teppich

mgahamburg-6

Der wunderschöne Extasia-Armreif besteht aus Kameen und Gemmen, die in Horn eingefasst sind; als Material wurden neben Büffel-Horn, Böhmisches Glas, vergoldete Bronze, Schiefer, Turmalin und Muschel Cameo eingesetzt

mgahamburg-7

Die Extasia-Clips in Senfgelb-Lila zieren Kameen aus Glas, eingefasst in Bronze


3 Kommentare

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.