Lady-Tipps: Maerz München, Gmundner Keramik & Luxusbett

{enthält Werbung*} In der Rubrik „Lady-Tipps“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher, Filme oder Läden. In den heutigen Lady-Tipps stellen wir Euch das nachhaltige Stricklabel Maerz München und das Traditionsunternehmen Gmundner Keramik vor. Außerdem mit dabei sind Luxus-Boxspringbetten, die Ihr Euch auf der Seite von Boxspringwelt selbst zusammenstellen könnt. von Sybille und Dani

1. Maerz München: Reused x Recycled

Das Unternehmen Maerz München ist ein Spezialist für Wolle, insbesondere für Merinowolle. Hergestellt werden die hochwertigen Strickwaren in der firmeneigenen Spinnerei in Ungarn. Maerz München achtet aber nicht nur auf die Qualität, sondern auch auf Nachhaltigkeit. Verstrickt sich einer der Mitarbeiter wird das Kleidungsstück aufgetrennt und neu verarbeitet. Auch Garne, Stoffe und Zutaten aus vergangenen Kollektionen verstauben nicht im Lager, sondern werden zu den sog. „Reused x Recycled“-Produkten verarbeitet, z.B. Nackenkissen aus Strick, Taschen, Kissen und Kosmetiktaschen aus Kord oder hübsche DIY-Sets. Maerz bietet für seine Produkte darüber hinaus einen Knit Repair Service an. Kleine Schäden wie Mottenlöcher oder aufgegangene Nähte werden gegen eine kostengünstige Service-Pauschale von den Experten wieder aufgearbeitet. So können die Lieblingsstücke lange weitergetragen werden! (Syb)

Maerz München: Reused x Recycled

Das gefilzte Nackenkissen Finchen besteht aus Stoffresten – perfekt für unterwegs/Bild-Credit: Maerz München

2. Gmundner Keramik: Tradition vom Traunsee

Für viele Österreicher gehörte die grün-weiße Gmundner Keramik zum sonntäglichen Frühstück wie Butter und Brezn. Hergestellt wird sie in der Manufaktur in Gmunden, einer kleinen Stadt am Traunsee – und zwar zu 100 Prozent vor Ort. Und habt Ihr gewusst, dass jede Tasse und jeder Teller des weltberühmten und jahrhundertealten Traditionsunternehmens von Hand gefertigt wird? Ich durfte mich im Oktober letzten Jahres bei einem kleinen Workshop beim Kustermann in München davon überzeugen, wie kompliziert Prozellanmalerei ist und meine eigene Gmundner Tasse gestalten. Bevor so eine Tasse das Lager in Gmunden verlässt, ist sie durch mindestens 60 Hände gegangen! Zunächst wird aus Sand, dem sogen. Sprühkorn, Ton hergestellt, dieser wird in Gipsformen gepresst, händisch retuschiert, der Henkel wird befestigt. Dann erfolgt der Rohbrand, eine aufwändige Qualitätskontrolle, die Glasur, Bemalung bzw. das Flammen, der Brand und eine weitere Qualitätskontrolle. Das alte Handwerk des Flammens, bei dem die hübschen Kringel entstehen, zählt übrigens seit 2021 zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO. (Dan)

Gmundner Keramik: Tasse selbst bemalen

Mein Tipp: Es ist möglich, in Gmunden an einer Führung durch die Manufaktur teilzunehmen und auch das Keramikmalen bietet Gmundner Keramik regelmäßig in seinen Werkstätten an

3. Boxspringwelt: Luxus-Bett selbst zusammenstellen

Wer von einem Bett wie im Luxushotel träumt und mit dem Gedanken spielt, sich ein Boxspringbett zuzulegen, für den habe ich heute einen Tipp: Schaut mal bei Boxspringwelt rein. Dort könnt Ihr Euch das Bett nach Euren ganz individuellen Wünschen selbst zusammen stellen. Zur Auswahl stehen natürlich verschiedene Bettengrößen, dann – je nach Bettmodell – bis zu 7 Bezüge (zum Beispiel Samt, Textil oder Kunstleder), 5 Topper, 80 Farben, 4 Härtegrade und – was ich besonders toll finde – 10 verschiedene Kopfteile. Besonders edel ist die Variante „Victoria“ mit Knöpfen. Das Boxspringbett Hamlet verfügt darüber hinaus über eine handgefertigte Luxusmatratze aus Rosshaar oder Kaschmir. Das Ganze hat natürlich auch seinen Preis. Hamlet schlägt in der Größe 160×200 cm mit ca. 4400 Euro zu Buche. Noch ein Tipp: Bei einem Doppelbett ist es schwierig ein Modell zu finden, das beide Nutzer glücklich macht. Aus diesem Grund sollten Ihr Euch zumindest bei einem Boxspringbett 180×200 cm immer für getrennte Matratzen entscheiden. (dan)

Boxspringwelt: Luxus-Bett selbst zusammenstellen

Hach, beim Luxus-Boxspringbett Hamlet möchte man sich doch gleich schlafen legen oder?/Bild-Credit:Boxspringwelt

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Boxspringwelt entstanden

MEHR ZUM THEMA


1 Kommentar
  • Lina sagt:

    Schön der Artikel über Maerz und danke dafür. Die Firma kann ich nur empfehlen: ich habe einen Pullover von Maerz seit 30 Jahren. Sieht immer noch toll aus, pillt nicht, kratzt nicht und lässt sich wunderbar waschen. Ist zeitlos ladylike und sieht nie aus der Zeit gefallen aus.
    Liebe Grüße Lina

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.