Mádara: Naturkosmetik aus Lettland

Nach der erschreckenden Lektüre des Ökotest-Heftes war ein Besuch bei meiner Kosmetikerin genau das richtige Gegenmittel. Einer ihrer kosmetischen Neuzugänge ist die lettische Naturkosmetik-Marke „Mádara“. Da ich immer sehr interessiert an neuen Pflegeserien bin, habe ich sofort eine Behandlung mit dieser mir bis dahin unbekannten Marke gebucht. Fazit: Ich bin wirklich angetan, denn die Produkte riechen wie eine blühende Sommerwiese. von Sybille

Lettland: Quelle hochwertiger Rohstoffe

Die lettische Kosmetiklinie Mádara ist mit dem Ecocert-Siegel zertifiziert und mittlerweile in über 20 Ländern erhältlich. Sie entstand 2006 – wie viele Unternehmen – aus Eigenbedarf. Vier junge lettische Frauen waren auf der Suche nach Kosmetikprodukten, die nicht nur der Haut und Umwelt guttun, sondern auch mit ihrem Verpackungsdesign überzeugen. Dass dabei über kurz oder lang die Entscheidung für Naturkosmetik fiel, war nur eine Frage der Zeit. Nicht nur aus Gründen der Ethik, sondern auch aus rein produktionstechnischen Ursachen. Denn in Lettland sitzt man quasi an der Quelle hochwertiger natürlicher Inhaltsstoffe.

Das Land verfügt über eine weitgehend unberührte Natur, eine große Vielfalt an Blumen, Gräsern und ein recht raues Klima. Diese Kombination führt zu einer hohen Konzentration von Wirkstoffen in den Pflanzenauszügen, die in den Mádara-Produkten verarbeitet werden. Dazu zählen Pfefferminze, Wegerich (soll die Hautelastizität stärken), Hopfen (soll die Zellaktivität anregen) oder Himbeere. Die Mádara-Linie besteht aus 22 Produkten, u.a. erhältlich ist ein Gesichtspflegeprogramm für drei Hauttypen, eine Körperlotion mit Schimmereffekt sowie Lotionen und Öle gegen Cellulite und Dehnungsstreifen. Ich bin gespannt wie sich die Gesichtspflegeprodukte im Alltag bewähren.

mada-1Die Produkte von Mádara fühlen sich sehr angenehm an und haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis

Bild-Credit Bild ganz oben: Mádara

MEHR ZUM THEMA


5 Kommentare
  • Rena sagt:

    Danke für diese Tipp, habe sofort eruiert, dass diese Kosmetikmarke erfreulicherweise online erhältlich ist und, ich werde sie nicht nur deswegen testen, weil mich Lettland als Land fasziniert.

    Liebe Grüße, Rena

    http://www.dressedwithsoul.blogspot.de

  • Mariam sagt:

    Schön :) Eine ähnliche Naturkosmetiklinie gibt es auch in Estland – Puhas Loodus (Reine Natur) vom Orto. http://www.orto.ee/news

  • Ich kenne diese lettische Marke nicht und ich bezweifle nicht, dass sie gut ist. Aber ich weiß, dass Naturkosmetik nicht immer das non plus ultra ist. Auch Naturkosmetik braucht Konservierungsstoffe, sonst kippt sie eine Woche nach dem Öffnen – manchmal leider schon vorher (Ja, das passiert tatsächlich, sogar mit Ecocert-zertifizierten Produkten). Und diese natürlichen Konservierungsstoffe können Allergien auslösen.

  • Sybille sagt:

    @groschenroman: Danke für deinen Kommentar. Wir stellen ja immer nur vor, was uns persönlich gefällt. Ich weiß, dass Naturkosmetik Allergien auslösen kann, das gilt aber auch für andere Kosmetik. Es sei, denn es handelt sich um eine hypoallergene Pflegeserie. Angesichts von Hormoncocktails und Mikroplastikkügelchen in „normaler“ Kosmetik ist Naturkosmetik für mich die einzige Alternative.

    In der langen Zeit, in der ich Naturkosmetik nutze, ist mir übrigens noch kein Produkt „umgekippt“.

    Viele Grüße
    Sybille

  • Franziska sagt:

    Hallo Sybille, Danke für den Tipp! Die Marke klingt toll und die Preise sind auch vernünftig. Sobald meine aktuelle Pflege aufgebraucht ist, werde ich mir die Produkte mal genauer anschauen.
    viele Grüße,

    Franziska
    http://www.loeffelweise.blogspot.de

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.