Kirschen pflücken auf Gut Stockseehof

Der Sommer verwöhnt uns hier im Norden seit Wochen mit Sonne, Sonne und noch mehr Sonne. Sobald es die ersten reifen Früchte zum Ernten gibt, findet man uns nach meinem Dienst an den Wochenenden irgendwo auf einem Hof zum Erdbeeren, Himbeeren oder Kirschen pflücken, um anschließend Unmengen an Marmeladen zu kochen oder köstliche Kuchen daraus zu zaubern. Dies gehört für mich in der Sommerzeit einfach dazu. Kürzlich waren mein Mann und ich auf dem Gut Stockseehof zum Kirschen und Himbeeren pflügen – was für ein schöner Ort! von Sabine

Mit dem Traktor zu den Kirschbäumen

Den wunderschönen, landwirtschaftlichen Gutsbetrieb Stockseehof in Schleswig Holstein haben wir im letzten Jahr zum ersten Mal besucht und uns auf Anhieb wohlgefühlt. Bestimmt auch, weil das Herrenhaus ein klein wenig britischen Charme verspürt. In diesem Jahr waren die Reihen mit Himbeeren besonders üppig. So schnell hatten wir unsere mitgebrachten Schalen noch nie gefüllt. Natürlich ist auch das eine oder andere Früchtchen gleich in den Mund gewandert – schließlich muss man sie ja einer Qualitätskontrolle unterziehen. Auch Kirschen haben wir gepflückt. Auf dem Anhänger eines Traktors wurden wir an die besten Stellen gebracht. Nachdem Eimer und Schalen gefüllt waren, winkten wir dem netten Fahrer zu, der uns schnell wieder zum Ausgangspunkt „kutschierte“ – ein großer Spaß!

Gut StockseehofGut Stockseehof: Kirschen selber pflücken

Gut Stockseehof: Kirschen selber pflücken Gut Stockseehof: Kirschen selber pflücken

Ein Gutshof mit Tradition

Tatsächlich gibt es den 550 Hektar großen Betrieb schon seit dem 14. Jahrhundert. Zumindest wurde der Hof in den Aufzeichnungen zum ersten Mal im Jahr 1347 erwähnt. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich Gut Stockseehof natürlich immer mal wieder gewandelt oder neue Besitzer erhalten. Das heutige Herrenhaus ist erst 1960 in Anlehnung an den klassizistischen Stil der Baurschen Bauten in Hamburg erbaut worden und steht seit 1999 unter Denkmalschutz. Übrigens: Sind erst einmal alle Früchte ordentlich im Kofferraum des Autos verstaut, so lohnt der Besuch des Hofcafés. Denn das Pflücken und Umherwandern durch die Reihen von Kirschbäumen und Himbeerbüschen macht hungrig. Und was schmeckt neben süßem Obst am Besten? Natürlich frisch gebackener Kuchen. Im angrenzenden Hofladen könnt Ihr viele Produkte aus der Umgebung erwerben. Unser Favorit zu gegrilltem Hähnchen ist die Mango-Ginger-Sauce.

Gut Stockseehof: HofcaféGut Stockseehof: Hofladen

Im Hofladen gibt es neben frisch gebackenem Brot, verschiedenem Obst und Gemüse, auch Würstchen und Salami aus regionaler Herstellung sowie verschiedene Chutneys und Grillsaucen

Und noch ein paar Veranstaltungstipps

Bekannt ist das Gut Stockseehof unter anderem auch für seinen traditionellen Weihnachtsmarkt. Dieser findet in diesem Jahr vom 1. bis 16. Dezember statt. Auf dem Hof und in der Scheune gibt es dann alles, was das Weihnachtsherz begehrt. Vom 1. bis 23. Dezember 2018 findet außerdem ein Tannengrün- und Weihnachtsbaum-Verkauf statt. Bis zum 16. September könnt Ihr den „Small Gardens – Gartenwettbewerb“ noch bestaunen. Um die Gunst von Besuchern und Jury wetteifern Gartenarchitekten und -designer, Garten- und Landschaftsbauern. Und fürs nächste Jahr habe ich auch schon einen Veranstaltungstipp für Euch: Dann findet nämlich zum 20. Mal das „Park & Garden – Country Flair“ statt.

Gut Stockseehof

Gut Stockseehof
Stockseehof
24326 Stocksee

MEHR ZUM THEMA:


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.