Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Lovely Onlineshops: Die Halsbandaffaire

In unserer Rubrik „Lovely Onlineshops“ stellen wir Euch besondere Onlineshops vor – Läden, die Außergewöhnliches präsentieren und die den Fokus auf Handarbeit oder Manufakturware legen. Bei unserem heutigen Tipp handelt es sich um Halsbandaffaire.de – ein Onlineshop für antike Schmuckstücke ab ca. 1750, Schmuck aus aktuellen Kollektionen kleiner Manufakturen sowie Arbeiten aus dem eigenen Atelier. Achtung: Dieser Onlineshop ist ein Traum!

Am Anfang stand eine Staatsaffäre

Im 18. Jahrhundert kam es am französischen Hof zu einer Staatsaffäre, bei der ein wunderschönes Diamantcollier, eine intrigante Comtesse, ein verliebter Kardinal und die legendäre Königin Marie Antoinette die Hauptrolle spielten. Sie ging unter einem eigenen Namen in die Geschichte ein: „die Halsbandaffaire“. Als Kunsthistoriker mit einem leichten Hang zur Sentimentalität hat sich Inhaberin Christiane Scharrer-Sieb bei der Wahl eines Namens für Ihren Schmuckonlineshop von dieser berühmten Geschichte inspirieren lassen. Christiane Scharrer-Sieb ist nicht nur Kunsthistorikerin sondern auch Gemmologin und Diamantgutachterin. Sie hat bei renommierten Auktionshäusern gearbeitet bis sie sich im Jahr 2011 dazu entschloss ihrer Schmuck-Liebe eine eigene Plattform zu geben.

Interieur

halsbandaffaere-3

Als leidenschaftliche Schmuckhistorikerin ist Christiane Scharrer-Sieb ständig im In- und Ausland auf der Suche nach schönen antiken Stücken

Ein Herz für Gemmen und Kameen

Gemeinsam mit ihrem Team aus Kunsthistorikern, Goldschmieden und Schmuckexperten, verkauft Christiane Scharrer-Sieb eine Mischung aus antiken Schmuckstücken von ca. 1750 bis heute und Schmuck aus aktuellen Kollektionen kleiner feiner Manufakturen und Hersteller, vorzugsweise aus Deutschland und Italien. Alle Schmuckstücke bestehen aus echten Perlen, Edelsteinen, Gold oder Silber. Ergänzt wird das Angebot mit Arbeiten aus dem eigenen Atelier, wie edlen Farbstein- und Zuchtperlenketten, Armbändern oder Ohrringen. Das Herz von Christane Scharrer-Sieb hängt jedoch vor allem an Gemmen und Kameen.

Antiker Schmuck hatte Zeit zu entstehen und zu altern

„Wenn ich auf meinen vielen Reisen ein sehr gut erhaltenes Relief aus Muschel oder Schmuckstein sehe, kann ich nicht widerstehen. Für mich ist eine Kamee der Diamant unter den antiken Schmuckstücken“, gesteht Scharrer-Sieb. Was mir an der Halsbandaffaire so gefällt: Ihr findet im Shop wirklich nur besondere Einzelstücke, nicht den Mainstream, den man überall kaufen kann. „Antiker Schmuck ist einzigartig, da die Schmuckstücke exklusive Einzelstücke sind“, schwärmt die Shopbesitzerin. „Er wurde immer mit Sorgfalt und meist in reiner Handarbeit hergestellt, hatte Zeit zu entstehen und zu altern, er überdauerte Epochen, Friedenszeiten und Kriege, er wurde geliebt und geschätzt, wurde getragen und weitervererbt.“

Seit 2015 gibt es die Halsbandaffaire übrigens auch als Ladengeschäft in München-Schwabing.

halsbandaffaere-4

Auf der Suche nach einem Verlobungsring? Wie wäre es mit diesem atemberaubenden Juwelenring um 1900 aus Gold 585/14 Kt besetzt mit einer Naturperle, Saphiren und zahlreichen Diamanten.

halsbandaffaere-10

Dieses wunderschöne englische Empire-Armband um 1810 aus vergoldetem Silber ist mit vier großen achteckigen Lavakameen mit der Darstellung junger antikisierender Damen im Profil besetzt. Die Kameen sind mit einer Kordel und einem klassischen Zickzackmuster gerahmt.

halsbandaffaere-2

Bei der Halsbandaffaire findet Ihr auch Schmuckstücke für den Herren, wie diese ovalen Manschettenknöpfe mit dunkelbraunen Wedgwood Kameen gefasst in einer Zarge aus vergoldetem Silber. Die Kameen zeigen die antikisierende Darstellung eines vor einem Löwen scheuenden Pferdes und sind im historisierenden Stil gestaltet.

halsbandaffaere-5

Diese edle Krawattennadel um 1900 aus Gelbgold 750/18 Karat und Platin zeigt die Silhouette eines Hundes, der mit neun Diamantrosen und einem Altschliffdiamanten besetzt ist.

halsbandaffaere-7

Da geht Gemmenliebhabern das Herz auf: Die englische Brosche mit echter geschnittener Muschelgemme zeigt eine junge Dame im Halbprofil. Die Gemme ist von einer massiven, fein im Rankenmuster gravierten Goldrahmung aus Gelbgold 375/9 Kt eingefasst.

halsbandaffaere-6

Eines meiner Favoriten: Die Ohrstecker aus Gelbgold 585 zieren je eine Kamee aus dunkelblau-weißem Lagenachat, einer sogenannte Hardstone-Gemme, mit der Darstellung eines jungen Mädchens im Profil.

halsbandaffaere-1

Auch antiken Trachtenschmuck findet Ihr im Shop! So wie dieses schöne Charivari aus Silber mit aufwendig verzierten Kettengliedern und sieben frei beweglichen Anhängern mit Jagdmotiven, wie einem Wildschwein, einem großen Maria Theresia Taler, einem Dackel und einem Anhänger mit springendem Hirsch. Das Charivari entstand um 1910 im München.

halsbandaffaere-9

Für Einzelstücke wie diese witzige Vintage-Brosche schätze ich die Halsbandaffaire. Sie entstand um 1930, ist massiv gearbeitet aus teilgeschwärztem Sterlingsilber 925 und zeigt eine Golf spielende Dame während des Abschlags in zeittypischem Sportkostüm mit Hut.

halsbandaffaere-8

Und last but noch least ein Schmuckstück aus dem eigenen Atelier: Die lange Kette aus Süßwasserzuchtperlen ist mit einem Quastenanhänger mit funkelnden Diamanten versehen. Der Anhänger ist aus Weißgold 750/18 Kt gearbeitet und mit Diamanten mit einem Steingewicht von zusammen 1,95 Carat besetzt.

Bild-Credits: Halsbandaffaire

Merken


2 Kommentare
  • Sabine sagt:

    Liebe Dani
    Was für ein toller Online Shop? Ich habe mich in etliche Armbänder, Ohrringe und Ringe verliebt.
    Jetzt ist meine Geburtstagswunschliste gleich noch etwas länger geworden. Danke für den tollen Tip.
    Sei lieb gegrüßt
    Sabine

  • lena sagt:

    die ovalen Manschettenknöpfe sind ja ein Traum. Die werde ich wohl meinem Mann bestellen, die machen seine Anzüge richtig stilvoll. Der Online-Shop ist echt ne tolle Fundgrube! liebe Grüße

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.