Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Lady-Tipps: Pop-up-Store, KUKIMI & Audrey Hepburn

In der Rubrik „Der Lady-Tipp“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher oder Läden. Mit dabei ist dieses Mal ein weihnachtlicher Pop-up-Store inmitten des Münchner Hofgartens, in dem Ihr wunderschöne Geschenke aus besonderen Manufakturen erwerben könnt. Beim Berliner Start-up KUKIMI könnt Ihr hingegen Essenspakete mit der nährstoff- und aromaschonenden Sous Vide Methode bestellen. Und der schwere Bildband „Audrey Hepburn Photographs 1953-1966” von Hollywood-Fotograf Bob Willoughby ist ein wunderschönes Coffeetable-Buch – nicht nur für Audrey Hepburn Fans!

1. Weihnachtlicher Pop-up-Store

Vom 25. November bis zum 06. Dezember findet Ihr inmitten des winterlichen Münchner Hofgartens einen Pop-Up-Store mit handverlesenen Weihnachtsgeschenken: Schokolade, feinste Papeterie, Duftkerzen und Weihnachtsdekoration. Mit dabei sind die Münchner Schokoladen-Manufaktur Hallingers und die Illustratorin Kera Till, die schon für internationale Labels wie Ladurée und Hermés gearbeitet hat. Hier zeigt sie nun in Zusammenarbeit mit der Papier-Manufaktur Prantl (hier von uns vorgestellt) eine Auswahl an wunderschönen Weihnachtsgrusskarten sowie ihre Buchneuheiten. Die Luxus-Kosmetik-Marke Ligne St Barth präsentiert Weihnachtsduftkerzen und bei XmasDeluxe gibt es fabelhafte Nussknacker, Weihnachtsengel und erlesene Weihnachtskugeln, die in kleinen Manufakturen im Erzgebirge für das Online-Portal in limitierten Auflagen designt und produziert werden.

2. KUKIMI – Essen aus der Aromatasche

Da wir Lady-Blogger gerne kleine Unternehmen unterstützen, präsentieren wir Euch hier auch immer mal wieder Start-ups. Besonders interessant finde ich das kürzlich gegründete Berliner Unternehmen KUKIMI. Dort könnt Ihr Euch ein Essenspaket mit Frühstück, Smoothies, Snacks sowie einer warmen Mahlzeit für zwei oder sechs Tage bestellen. Frisch zubereitet und verpackt werden die KUKIMI-Pakete mit der nährstoff- und aromaschonenden Sous Vide Methode (franz. „unter Vakuum”). Das Essen wird gekühlt in einer einmaligen Sendung zu Eurem Wunschtermin geliefert und kann in kürzester Zeit zubereitet werden – dafür werden die Aromataschen einfach für einige Minuten in kochendes Wasser gelegt. Ich habe den Service ausprobiert und das ist mein Fazit: Contra: Es gibt bislang wenig Auswahl und bestimmte Ernährungsgewohnheiten können noch nicht berücksichtigt werden. Pro: Das Essen schmeckt erstaunlich lecker, ist gesund und wirklich im Nu zubereitet. Für hilflose Papas oder Schulkinder eine tolle Idee!

kukimi-1

kukimi-2

Besonders gut geschmeckt haben mir die Brunnenkressesuppe und das mit Apfel gefüllte Schollenfilet mit Erbsenpüree an dreierlei Getreide/Bild-Credits: KUKIMI

3. Audrey Hepburn Coffeetable-Buch

Mit diesem Werk hat der TASCHEN-Verlag wohl wieder ein Kult-Buch geschaffen. Im Coffeetable-Buch „Audrey Hepburn Photographs 1953-1966” werden die schönsten Audrey-Aufnahmen des erfolgreichen Hollywood-Fotografen Bob Willoughby präsentiert. Vor dessen Linse standen legendäre Persönlichkeiten wie Marilyn Monroe, Elizabeth Taylor und Jane Fonda, doch sein Lieblingsmotiv war Audrey Hepburn. Als Willoughby im Jahr 1953 angeheuert wurde, um das gerade frisch in Hollywood angekommene Starlet abzulichten, klang der Auftrag für den Porträtisten zunächst uninteressant. Doch als er ihr dann begegnete, war er Feuer und Flamme: „Sie gab mir die Hand wie… nun, wie eine Prinzessin und blendete mich mit diesem Lächeln, das Gott erschuf, um Männerherzen zum Schmelzen zu bringen“, erinnerte er sich. Seine zugleich perfektionistischen und einfühlsamen Bilder zeigen die vielen Facetten von Hepburns Schönheit und Eleganz – am Set mit Kollegen, aber auch im privaten Rahmen.

audrey-1

audrey-2

Der schwere Bildband Audrey Hepburn. Photographs 1953-1966 von Bob Willoughby ist im TASCHEN-Verlag erschienen, umfasst 280 Seiten und kostet 29,99 Euro/Bild-Credit: TASCHEN-Verlag


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.