Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Unsere Küchenlampe von Coloured by

In der Rubrik „Der Lady-Tipp“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher, Filme oder Läden. In unseren heutigen Lady-Tipps stellen wir Euch das Lampen-Label Coloured By aus Köln vor, bei dem Ihr Euch eine individuelle Lampe nach Euren Vorstellungen zusammenstellen könnt. Außerdem mit dabei sind die Pfand-to-go-Becherinitiative „Just Swap it!“ aus Berlin und die internationale Möbelmesse imm Cologne.


1. Farbenfrohe Lampen von Coloured By

Den Tipp, mir beim Kölner Label Coloured By aus einer großen Anzahl unterschiedlicher Lampenschirme und farbenfroher Textilkabel eine Lampe selbst zusammenzustellen, hat mir eine Freundin schon vor längerer Zeit gegegeben. Trotzdem habe ich gezögert, bis ich es jetzt endlich ausprobiert habe. Der Grund: Ich habe eine Coloured-By-Lampe in ihrer Wohnung betrachten, berühren und mich von ihrer guten Qualität überzeugen können. Denn: Eure customized Lampe könnt Ihr nicht zurückschicken. Ich habe darum auch lange überlegt, welche Farbkombination ich für unsere Küche wählen soll – die Lampe sollte individuell sein, musste aber auch mit dem Rest harmonieren und nicht so auffällig sein, dass man sich schnell an ihr satt sieht. Letzlich habe ich mich für ein weißes Modell mit leuchtend grünem Kabel entschieden und bin sehr zufrieden. Punktabzug gibt es nur für die etwas zu kleine Plastik-Kabelbüchse.

Getestet: Coloured by Lampe

Im Test: Coloured by Lampe

Im Test: Coloured by Lampe

Die Lampenschirme sind in 6 Größen, 33 Farben und 2 verschiedenen Materialien erhältlich, Alle Steh- und Deckenlampen sind Made in Germany


2. Just swap it!

Pro Stunde landen in Deutschland 320.000 Coffee-To-Go-Becher im Müll. Ulli und Clemens von der Initiative JUST SWAP IT nehmen sich dieses Problems nun in Berlin an. Und die Resonanz ist überwältigend. Die Idee: Ulli und Clemens stellen allen teilnehmenden Cafés und Bars stylische Pfand-To-Go-Becher samt Deckel und Anti-Tropf-Gummis in zwei Größen zur Verfügung. Die spülmaschinenfesten Becher bestehen aus biologisch abbaubaren Bambusfasern und können für ganze vier Euro von Euch erworben werden. Oder auch wieder in einem der teilnehmenden Café zurückgeben werden. Die 4 Euro gibt’s dann natürlich auch zurück. Wir finden: Eine tolle Idee, die sich noch in vielen anderen Städten durchsetzen sollte.

Just swap it!

Just swap it!

Das Cutie Pie in Berlin Kreuzberg ist eines der teilnehmenden Cafés/Bild-Credits: Justswapit

 

3. Plüsch und Purismus auf der imm Cologne

Noch mal Köln und noch mal Interieur: Noch bis einschließlich 22. Januar dreht sich in der Stadt am Rhein wieder alles um neue Möbel, angesagtes Design, etablierte Designer und absolute Newcomer. In den elf Hallen der imm cologne zeigen bekannte Möbelhersteller ihre Neuigkeiten, in Sonderausstellungen könnt Ihr Euch von exklusive Textilien und neuen Schlafsysteme überzeugen. Der amerikanische Designer Todd Bracher hat „Das Haus“ eingerichtet. Und der neue Trend dieses Jahr? Plüsch steht neben Purismus – gemütlicher Kitsch geht also eine stimmige Fusion mit der Nüchternheit des Bauhauses ein. Ab 20. Januar ist die imm cologne für jedermann geöffnet (Eintritt: ab 8 Euro). Im Rahmen der „Passagen“ finden außerdem in ganz Köln mehr als 190 Ausstellungen, Festivals und Parties statt.

Bistrotische von WEISHÄUPL

Der Sommer mit WEISHÄUPL wird bunt: Pastell-blau, pastell-grün und pastell-rosa zieren als neue Gestellfarben die Bistrotische der Linie TRIO/Bild-Credit: Weishäupl

Lounge-Sessel MESH

Der Schweizer Unternehmen Intertime präsentiert auf der imm den Lounge-Sessel MESH – ein großartiger Kontrast aus kantiger Schale und bequemer Polsterung/Bild-Credit: Intertime

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.