Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Lady-Tipps: Parfum, Urlaubsorte & Marokko-Mode

In der Rubrik „Der Lady-Tipp“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher oder Läden. Heute: Das große Parfum-Buch von Frank J. Schnitzler, die Website für außergewöhnlich Ferienwohnungen „Urlaubsarchitektur“ und französisch-marokkanische Mode von Manoush. von Sybille und Dani

1. Nachgelesen: Informationen rund um den Duft

In unseren Parfum-Artikeln habt Ihr ja schon einiges zum Thema Düfte erfahren. Wenn Ihr Euer Wissen vertiefen möchtet, dann können wir Euch „Das große Buch vom Parfum“ empfehlen. In diesem Lexikon hat der deutsche „Parfum-Papst“ Frank J. Schnitzler sein ganzes Wissen über Parfums und Düfte vereint. Von A wie Aqua di Parma bis Z wie Zegna führt das Nachschlagewerk mit prägnanten Kurzbeschreibungen von über 1.000 Düften durch die Welt des Parfums. Das Buch ist in der Collection Rolf Heyne erschienen und für 29,90 Euro zu haben. (sh)

Parfum Schnitzler

Das große Buch vom Parfum ist erschienen in der Collection Rolf Heyne

2. Reingeklickt: Sammlung besonderer Urlaubsorte

Bei diesem Wetter hilft nur der Ausblick auf den nächsten Urlaub. Auf der Seite www.urlaubsarchitektur.de könnt Ihr schon einmal nach einem passenden Refugium Ausschau halten. Denn hier gibt es keine 08/15-Ferienwohnungen oder -hotels. Die Betreiber der Seite suchen die Objekte nach strengen Kriterien und qualitativen Aspekten aus. Wie so häufig ist die Seite aus einer persönlichen Situation heraus entstanden: Der Hannoveraner Architekt Jan Hamer begann 2007 eigene Urlaubsorte zu „sammeln”. Seine Sammlung ist mittlerweile auf 160 Destinationen angewachsen. (du)

3. Anprobiert: Marokkanisch inspirierte Mode aus Frankreich

Das junge französische Label Manoush macht ausgefallene Mode mit einem gelungenen Vintagecharakter. Das Label, dessen Name auf Französisch „Zigeuner“ bedeutet, wurde 2002 von Frederique Trou-Roy gegründet, die sich gerne von Marokko inspirieren lässt. Eingang in ihre Kollektionen finden zum Beispiel Schals und traditionelle Kleidungsstücke, die sie in Marrakesch entdeckt. Manoush hat zwei Boutiquen in Paris und einen zauberhaften Internetauftritt. (du)

Manoush

Ausgefallen aber hochwertig: die Mode vom französischen Label Manoush


1 Kommentar

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.