Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Lady-Frage

Liebes Lady-Blog Team,
ich führe ein zufriedenstellendes Leben, habe einen interessanten Beruf, ein Hobby, nette Freunde und guten Kontakt zu meiner Familie. Dennoch fehlt mir ein Partner, mit dem ich das alles teilen kann. Doch wo lernt die Lady freundliche, niveauvolle und lebenslustige Herren kennen? Auf Abendveranstaltungen, in Bars und Kneipen habe ich bisher wenig Glück gehabt. Im Reitsport sind Männer im Freizeitbereich auch eher eine Ausnahme. Die Zeit der Studentenfeten, auf denen man immer Freunde von Freunden kennen gelernt hat, ist auch vorüber. Da bleiben dann noch Partnerschaftsportale im Internet, denen ich etwas skeptisch gegenüberstehe. Oder ist das vielleicht ein Vorurteil? Habt Ihr vielleicht eine Idee?

Herzliche Grüße
Sandra


Liebe Sandra,

wäre „die Suche“ so einfach, dann wäre das Leben doch langweilig oder? Ich habe meinen Mann bei einer Tour in den Bergen kennengelernt – mich hat ein Bekannter zu einer Gruppe junger Leute mitgenommen, die gerne Bergsteigen. Du siehst, das alte Prinzip „Freund von Freunden“ und „gemeinsame Leidenschaft“ hat bei mir funktioniert. Vielleicht hast Du ja abgesehen vom Reitsport noch andere Hobbys – ein Gemeinschaftssport oder eine politische Organisation? Toll lernt man Gleichgesinnte in Vereinen wie den Lions oder Rotary (bzw. deren Jugendorganisationen) kennen. Bei diesen gemeinnützigen Clubs hast Du auch die Möglichkeit interessante Menschen außerhalb Deiner Stadt zu treffen. Ich kenne einige Beziehungen, die aus einem Serviceclub heraus entstanden sind. Ansonsten spricht meiner Meinung nach auch nichts gegen die Partnerschaftsportale im Internet. In meinem Bekanntenkreis wurde vor allem mit „Elitepartner“ gute Erfahrungen gemacht. Möglicherweise liegt es daran, dass die Nutzung nicht ganz günstig ist – so melden sich nur Personen mit ernsten Absichten an.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen!
Dani

PS: Wir haben vor einer Weile mal mit dem Gedanken gespielt, auf dem Blog die Rubrik „Lady sucht Gentleman“ einzuführen. Wenn Du daran Interesse hast, können wir Dich gerne auf dem Lady-Blog portraitieren.

Bild-Credit: Shutterstock.com

15 Kommentare
  • Liebe Sandra,
    Ende der 80er oder Anfang der 90er las ich ein Buch: „Wie angelt man sich einen Mann?“ Oder so ähnlich. Ich fand es so – naja. Ein Tipp, welchen die Verfasserin mit Augenzwinkern gegeben hat, erregte allerdings meine Aufmerksamkeit:
    „Gehen Sie in Caffés und Restaurants in der Nähe von Gerichtsgebäuden, Krankenhäusern usw. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie einen Arzt, Richter oder Anwalt treffen.“ Alleine schon mein Hang zur Überprüfung dieser Wahrscheinlichkeit hätte mich das ausprobieren lassen sollen. Nur habe ich meinen Mann auf andere Art kennen gelernt. Er suchte als letzter Anrufer im Radio aus „mal gucken“ eine Freundin und ich habe ihn noch beim Zappen gehört. Es war auch nicht sicher, erzählte er, ob ein anderer Anrufer oder er in die Sendung des Privatsenders genommen werden. Den Sender selber hört sonst keiner von uns. Deshalb war es absoluter Zufall – und der ist nicht zu unterschätzen. Oder, sollte es so sein?

  • Venus sagt:

    Liebe Sandra,

    ich habe mir Jahre auch genau die gleiche Frage gestellt…bis ich irgendwann gemerkt habe, dass bewusstes „Suchen“ nichts bringt.
    Das Einzige was in meinen Augen wirklich wichtig ist, in das eigene Gefühl zu gehen, Kontakt mit dem eigenen Herzen aufzunehmen, zu fühlen „was brauche ich wirklich“ und auch liebevoll mit sich selber umzugehen. Das Wort „Selbstliebe“ klingt abgedroschen, aber ist wahr. Denn die Liebe und Wärme, die du in deinem Inneren spürst, wird auch der Mann spüren.
    Gehe deinen Leidenschaften/Hobbys nach (oder neue? Tangokurs?), kalkuliere nicht „lerne ich heute jemanden kennen“ (ich weiß schwer gesagt!), sondern habe Spaß und Freude und feiere das Leben. Lass dich finden…und finde dich selber im anderen.

    Viel Liebe und Glück
    Venus

  • Katja sagt:

    Hallo Sandra, da es mir ähnlich geht, habe ich auch verschiedene Orte ausprobiert. Da die Möglichkeiten aber tatsächlich begrenzt sind und die Anzahl der verfügbaren Partner über 30 einfach abnimmt, suche ich inzwischen parallel auch im Internet. Dass bei Elitepartner nur Menschen mit ernsten Absichten suchen, kann ich leider nicht bestätigen, allerdings haben zwei meiner Freundinnen dort ihre Männer kennen gelernt. Ich war auch auf einem kostenlosen Portal erfolgreich, auch wenn die Beziehung leider nicht mehr besteht. Auch dort haben meiner Erfahrung nach die meisten ernste Absichten. Wie Dani schon gesagt hat, sind gemeinsame Aktivitäten sicher eine gute Möglichkeit, und man kann ja trotzdem im Internet suchen. Ich fände eine Rubrik wie „Lady sucht Gentleman“ toll! :)

  • Simone sagt:

    Liebe Dani,
    ich bin ja jetzt doch mal neugierig: habt ihr geheiratet?

  • Marlena sagt:

    Hallo :)

    Also ich war ähnlich lange auf der Suche und wollte auch immer noch zusätzlich „den Besten“ ergattern. In meinen jungen Datingjahren klappte das auch gar nicht so schlecht. Ärzte,Lehrer,Manager,Bänker. Neben der puren Liebe war ich früher so eingestellt, abgesichert zu sein,falls man Kinder bekommt und ich Einkommenstechnisch ausfalle. In meiner Abizeitschrift stand unter meinem Bild „Heiratet mal: Einen Bänker oder Millionär (mit einem Augenzwinkern). Aber so richtig glücklich wurde ich mit keinem. Bis mir das Schicksal eine super liebe neue Kollegin an die Seite stellt. Die nahm mich mit auf den Geburtstag eines Bekannten ihres Freundes. Mein heutiger Mann. Er ist Landwirt und wir haben inzwischen einen 5 Monate alten Sohn und letzte Woche geheiratet. Und eins muss ich mal loswerden: Landwirte sind super Gentleman. Sie kennen häufig „die alte Schule“, können wunderbar tanzen, haben beste Manieren und behandeln einen sehr liebevoll. Auch wenn der Alltag auf dem Lande meist eher dreckig ist, ist mein Mann für mich genau der Gentleman den ich immer gesucht habe. Und wie bei Dani hat das Prinzip über Freunde jemanden kennezulernen bestens geklappt. Ich wünsche dir das du bald gefunden wirst und findest :)

    Herzliche Grüße

  • M.Daniela sagt:

    Ich habe meinen Mann vor 18 Jahren in der Kirche kennengelernt.
    Ich selbst war damals süße 18 Jahre alt und sehr schnell hin und weg von seinem Charme.
    Damals war ich Ihm allerdings noch zu jung. Verständlich.
    Mittlerweile sind wir seit 11 Jahren verheiratet und haben 3 Kinder.
    Er ist nach wie vor ein Gentleman und ich bin ganz stolz Ihn zu haben.

  • Fräulein G. sagt:

    Der Problematik bezüglich der abnehmenden potentiellen Partner ab 30 kann ich absolut zustimmen. Auch ich habe mir vor einem Jahr die Frage „Wo lernt man einen Gentleman kennen?“ gestellt – von daher ein absolutes „Ja“ zur neuen Rubrik. Noch schwieriger wird es, wenn man aus beruflichen Gründen neu in der Stadt und jobtechnisch stark eingespannt ist. Dann hat man noch keine Freunde, auf deren Parties man jemanden kennenlernen könnte und auch keine Zeit, jeden Abend in einer Bar zu sitzen, um jemanden kennenzulernen. Daher habe ich mich für Online-Dating entschieden. Diejenigen, die es nicht ernst meinen, lernt man schnell „auszusortieren“. Zusätzlich kann man sein Profil mithilfe der Fotos und des Profiltextes so gestalten, dass es nur eine gewisse „Zielgruppe“ anspricht. Bei mir hat es geklappt, und ich bin sehr glücklich – wir sind gerade zusammengezogen. ;-) Allerdings braucht man auch hier Geduld – der Mann sollte ja nicht nur „am Papier gut“ sein, sondern es sollte ja auch emotional passen. Und das lässt sich eben nicht erzwingen, ganz egal, wo oder wie man jemanden kennenlernt.

  • David sagt:

    Hallo zusammen,

    heute bin ich durch Google auf diese Seite gestoßen und an diesem Thema hängen geblieben.

    In der heutigen Zeit ist es wirklich schwierig eine Gentlewoman zu finden auch für mich als Mann. Aber vielleicht bin ich auch einfach nur an einem falschen Ort zu einer falschen Zeit. Oder das Universum will mir damit sagen, dass ich noch nicht bereit für diesen Schritt bin.
    In meiner Region sieht man nur noch tätowierte und mit Metall bestückte Menschen, leider ist auch deren Umgangsform und Menschlichkeit mit diesen Dingen irgendwie vermischt. Das es schwierig macht, mich für diese Menschen zu interessieren bzw. auf diese zu zugehen.

    In meiner Region gibt es kaum, wenn nicht sogar keine Frauen, die Stil, Klasse und Weltoffenheit haben ohne gleich abgehoben zu wirken, die die einfachen Dinge schätzen und lieben aber dennoch nach mehr streben und sich weiter entwickeln wollen. Und falls doch, wohnen diese zu weit weg.
    Durch meinen verantwortungsvollen Job, bin ich leider nicht ganz so flexibel und möchte nicht stundenlang mit Autofahrten verbringen.

    Gestern saß ich in Dresden in einem Pub und bestellte mir Essen und Trinken. Ich mag es in Pubs zu verweilen. Nur leider fehlt mir da die Gesellschaft für gute Gespräche. Ich vermisse es, mich mit einem Menschen über Bücher, Filme, Musik, Politik auszutauschen, dass man sich in einer Unterhaltung so sehr verrennt und die Zeit und Menschen um einen herum vergisst. Meine Freunde sind alle samt in Beziehungen und leider nicht mehr so spontan. Man lebt sich dann auseinander und merkt, dass es ab einem gewissen Alter nicht mehr so einfach ist, darüber hinweg zu sehen.

    Mich persönlich würde die Rubrik „Lady sucht Gentleman“ interessieren.

    Viele Grüße + einen guten Start in die neue Woche

    David

  • Samt &Seide sagt:

    An alle Ladys in Dresden ! Auf in die Pubs und David finden !!! Oder der Ladyblog beginnt ganz schnell mit der neuen Rubrik! Ich glaub das wird der Hammer ! Dem ersten Ehepaar das daraus entsteht spendiere ich persönlich den Montblanc Füller zum unterzeichnen der Urkunde ! Mit liebsten Grüßen

  • Sabine S. sagt:

    Liebe Ladies,
    als Mutter eines 29 jährigen Sohnes kann ich vieles bestätigen, was David schreibt. Mein Sohn wurde im Ausland ausgebildet, d.h. keine Zeit um mehr als eine Affäre zu haben. Nun arbeitet er auch im Ausland, oft 12 Std. und mehr. Wenn ich ihn frage, ob er jemanden kennengelernt hat, sagt er mir voller Verzweiflung wie denn? In einem Männerjob findet man auch keine Frau unter Kollegen. Falls Ihr jetzt denkt kleiner Gnom, dann liegt Ihr falsch. Nein, sehr groß und schlank und auch polyglott, interessiert in vielen Dingen und doch keine Partnerin. Er ist jetzt auf drei Portalen eingeschrieben, aber das ist sehr zeitaufwendig und kostet. Also ich fände eine Rubrik zum Partnersuchen gut, denn hier lesen nur Ladies mit Stil und Klasse. Also Mut, vielleicht diiiee Idee!

    Liebe Grüße
    Sabine

  • Dani sagt:

    Also dann wird es wohl Zeit für eine neue Rubrik auf dem Lady-Blog! :-)

  • Lauren sagt:

    Hallo liebe Ladys,

    so eine Rubrik wäre der super!
    Ich kann Venus nur zustimmen, nicht suchen, sondern so ein tolles Leben leben, das einem viel spaß bereitet und dann lernt man automatisch jemanden kennen. Vereine, Clubs, Sportarten, Fitnessstudio, zu allen Partys von Freunden gehen usw usf.
    Außerdem bin ich ein Fan von Tinder. Den zweifelhaften Ruf hat es nicht mehr und da es kostenlos ist, einfach mal los tindern!

  • Guten Tag, dann müsste das Gentleman-Blog auch solch eine Rubrik einrichten. Dort lesen schließlich mehr Männer als hier, vermute ich. So könnten beide Blogs die entsprechende Ziel- und Stilgruppe erreichen.

    Schöne Grüße und viel Erfolg,

    Schwedenlady

  • Dani sagt:

    Liebe Schwedenlady, ja darüber sprechen wir schon mit dem Gentleman-Blog! :-)

  • Eske sagt:

    Das sind ja alles sehr nette Tips hier, aber doch ein bisschen heteronormativ, oder? Was ist denn mit der Lady, die lieber eine andere Lady finden möchte, als einen Gentleman? Wohin wendet die sich?

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.