Lady-Frage

Liebe Lady-Bloggerinnen,
mich würde interessieren, was Ihr denkt, was die angesagteste Marke für Schmuck in München bzw. Deutschland ist und welcher Style zurzeit am beliebtesten ist? Aber nicht nur das, was alle tragen, auch etwas Originelles?

Vielen Dank
Nathalie

punkt
Liebe Nathalie,

es gibt so viel wundervollen Schmuck und jede Frau hat irgendwie ihren eigenen Geschmack. Meine Freundin Rieke liebt ihr Tiffany-Herz, Dani ist Fan von kleinen Labels wie mga Hamburg, Gräfin Arnim, Schmuckmädchen, Yana Nesper, SchwesterSchwester und natürlich Paul Hewitt. Ich mag sowohl klassische Stücke, als auch Modeschmuck und die Nase drücke ich mir am Schaufenster der Goldschmiede Tendenzen platt. Auf jeden Fall muss für mich zu jedem Schmuckstück eine kleine Geschichte gehören. Meine lange bunte Kette aus Papierperlen habe ich auf dem Kirchentag erstanden und damit ein soziales Projekt unterstützt, mein goldenes Herzchen bekam ich als Kind von meinem Papa, meine silberne Uhr ziert in der goldenen Variante das Handgelenk meiner Mama und die erste Kette, die mein Freund mir geschenkt hat, bleibt immer etwas Besonderes. Ich mag es auch, wenn Schmuck selbst gemacht oder selbst verändert wurde. Zu Weihnachten habe ich von Dani süße Christbaum-Ohrringe bekommen.

Diese hat sie sicherlich im Perlenladen in Würzburg gebastelt. Ein wahres Paradies für kleine und große Mädchen! Selbst habe ich erst letzte Woche losgelegt: In einem Laden für Modeschmuck gab es eine tolle dreireihige lange Kette, an der leider ein furchtbar hässliches Plastikkreuz hing – also raus mit der Schmuckzange und weg mit dem Ding! Jetzt habe ich eine Kette in gold und schwarz und werde sie im Winter sicherlich häufig über schwarzen Rollkragen und Kleidern tragen. Beliebte Style sind derzeit sicherlich nach wie vor Statement-Stücke, aber auch zarte Varianten mit feinen Anhängern wie die von Daisy London, individualisierbare Modelle wie die von Endless Jewelry und farbenfrohe Nato-Strap-Armbänder. Zeitlos sind immer Perlen, Goldkettchen mit einem netten kleinen Anhänger und schlichte Uhren mit Lederband. Besonders originell sind geerbte und selbstgemachte Stücke. Und wenn Du nichts geerbt hast, dann schau doch mal bei Die Halsbandaffäre vorbei. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern!

Alles Liebe
Constanze, deren liebstes Stück der Ring ihrer Oma ist und der wäre es bestimmt auch, wenn er nicht so wunderschön wäre

Merken

Merken


4 Kommentare
  • Sophie sagt:

    Fehler meines Lebens: Gedehnte Ohrlöcher. JA, ich war jung und JA ich war dumm. Ich warte immer noch sehnsüchtig darauf, dass ich endlich wieder diese wunderhübschen Ohrringe tragen kann die ich überall sehe.

    An den Fingern gibts immer den Ring vom Papa und den ersten eigenen gekauften Ring, keinen Modeschmuck. Am Handgelenk wechseln sich eine Tissot und eine Paul Hewitt ab. Um den Hals darfs dann auch mal Modeschmuck sein.

  • Catarina sagt:

    Ich kombiniere immer alles miteinander. Sowohl Familienschmuck, als auch klassische Perlen mit Modeschmuck von Accessorize oder ähnlichen Kabeln. Und ich mache seit 10 Jahre Schmuck selbst, daher bin ich auch ganz gut versorgt mit individuellen Stücken :) Seit diesem Jahr habe ich auch einen dawanda Shop, bin aber immer noch mein bester Kunde, ganz nach dem Motto Forschung & Entwicklung ;)
    Leider muss ich mich häufig selbst ermahnen, dass maximal 8 Teile erlaubt sind, sonst würde ich wie ein Tannenbaum rum rennen, denn ich liiieeebe Schmuck über alles!!

  • Alexandra M. sagt:

    Liebe Natalie,

    wenn du wirklich etwas individuelles suchst bzw. du gerne ein bestimmtes Schmuckstück haben möchtest, das du nirgendwo findest, dann kann ich nur empfehlen dir einen Juwelier mit Goldschmied zu suchen, der dir solche Stück anfertigen kann.
    Ich habe mir sowohl alte Schmuckstücke schon umarbeiten lassen, als auch Ketten, Ringe und Anhänger ganz neu gestalten lassen. Es ist nicht immer so teuer, wie es klingt. Lass dir auf jeden Fall vorher einen Kostenvoranschlag geben.
    Wenn man sich neue Stücke machen lassen kann, kann man sich Stein oder Perle selbst aussuchen und ich kann dir verraten, das macht richtig Spaß. Man kann auch vorher ein Budget nennen und ein guter Goldschmied oder Juwelier macht dir dann ein schönes Angebot.

    Herzliche Grüße
    Alexandra

  • Samt &Seide sagt:

    Ich habe Engelsrufer entdeckt, das sind Halsketten – also eine Innenkugel mit zartem Klang in einer Außenkapsel drin an einer Kette, Gold oder Silber , das ist schwer zu beschreiben, aber wunderschön, ich glaube das kommt noch so richtig auf.
    Es gibt sie schon länger in fast allen Schmuckläden, aber es wird kaum Werbung dafür gemacht, das müsst Ihr Euch anschauen, den so wie man die Kette zusammenstellt, ist sie dann ein Individuelles Schmuckstück ! Kosten so ca. 150.-€

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.