Lady-Frage

Liebe Ladys,
heute wende ich mich mal mit einer Lady-Frage an Euch. Ich bin im Dezember auf einer Hochzeit eingeladen. Meine Frage: Was ziehe ich an? Ich habe eigentlich nur sommerliche Kleider. Das Paar wünscht sich zudem Geld, doch wie viel und wie verpackt die Lady das geschmackvoll?

Vielen Dank schon einmal und liebe Grüße,
Catarina

punkt

Liebe Catarina,

vor Deinem Kleiderproblem stehe ich auch gerade. Wir sind Silvester auf eine Hochzeit eingeladen und das Richtige habe ich noch nicht gefunden. Im Sommer ist es das leicht: ein schönes Kleid, Pumps, Stola und fertig. Perfekt ist es, wenn zwischen Trauung und der abendlichen Feier Zeit zum Umziehen bleibt. Ich werde in der Kirche ein ilafarbenes Etuikleid aus Wolle – ähnlich dem pinken Kleid von Dani – und dazu einen festen gelben Blazer tragen. Das ist dem Anlass angemessen fröhlich und elegant. Abends ist mir Wolle zu warm, also werde ich ein farbiges Cocktailkleid mit den dazugehörigen Accessoires tragen. Sommerliche Stoffe, Punkte oder florale Motive passen meines Erachtens jedoch nicht in den Dezember.

Die verschenkte Summe richtet sich nach den Ausgaben des Brautpaares für den einzelnen Gast, Kosten für Anreise und Unterkunft und natürlich auch wie nahe Ihr dem Brautpaar steht. Ein Richtwert liegt zwischen 50 und 100 Euro pro Person, aber das persönliche Budget darf nicht aus den Augen verloren werden. Ein Student kann natürlich weniger schenken als ein Manager. Einfach nur einen Schein in eine Karte oder ein Kuvert zu stecken, gefällt mir nicht, also verschenken wir Geld immer nett verpackt. Hier ist ein bisschen Kreativität gefragt. Dani hat ihr Geld auf der letzten Hochzeit zusammen mit gravierten Gläsern verschenkt.

Für ein befreundetes Paar, das berufliche bedingt auch nach der Hochzeit noch eine Zeit lang in einer Fernbeziehung leben musste, haben wir beispielsweise zwei Spielzeugfiguren auf je ein Ende eines Holzbrettes geklebt. Neben ihnen stand je ein Fähnchen mit dem Wohnort und dazwischen ein Spielzeugauto mit einem Tankgutschein im Kofferraum. Das sieht sicherlich auch mit etwas Geld zwischen dem Spielzeugfigurenpaar und dem Traumziel schön aus. Und wenn Du nicht gern bastelst, füll doch einfach eine Schatzkiste mit Schokoladengeld, Plastikperlen und Murmeln und verstecke den „echten Schatz“ dazwischen.

Alles Liebe
Constanze, die auf Schnee hofft, romantischer kann es ja kaum sein

Merken

Merken


3 Kommentare
  • Rena sagt:

    Liebe Catarina,
    da Du auf eine Winterhochzeit eingeladen bist, könntest Du das zu verschenkende Geld unten an einer Schneekugel befestigen, in der es innen auf eine Winterlandschaft oder noch schöner ein Pärchen schneit :)

    Und was die Kleidung anbelangt: ich weiß nicht, ob die Hochzeit in Bayern stattfindet, aber dann würde sich ein winterliches Dirndl mit einer schönen Stola als Outfit anbieten. Ansonsten fände ich für die Kirche einen über das Knie reichenden, weiten Tweedrock mit einer taillierten Jacke und Stiefeln sehr schön. Ebenfalls passend wäre meiner Meinung nach ein elegantes Strickkleid mit einem schönen Fake-Fur-Mantel darüber und dazu entweder Stiefel oder Stiefeletten. Für die eigentliche Feier empfinde ich ein Etuikleid oder ein Kleid mit einem Tellerrock aus einem dunkler gemusterten Brokatstoff als sehr geeignet.

    Ich wünsche Dir eine schöne Hochzeitsfeier und unbekannterweise an das Brautpaar alles Gute.

    Liebe Grüße von Rena

    http://www.dressedwithsoul.com

  • Dani sagt:

    Ach, liebe Rena, die Idee mit dem Schneekugel finde ich ja toll! Ganz wundervoll. Vielleicht kann man die Figuren ja mit Hilfe eines Fotos des Paares selbst basteln.

  • Catarina sagt:

    Vielen lieben Dank euch für die ausführlichen Antworten!!
    Ja, so ähnlich habe ich mir das auch schon gedacht ;) Bin immer noch auf Kleidersuche, aber zum Glück ist noch etwas Zeit…
    Das Brautpaar spielt mit dem Thema „Rentier findet Schlitten“, daher werde ich noch mal auf die Pirsch gehen und schauen, was ich in der Hinsicht basteln kann :)
    Viele Grüße, Catarina

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.