Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Lady-Frage: Klassische Shopper für Wickelsachen?

Liebe Dani,
da Du oft so schöne Dinge findest und vorstellst, wende ich mich heute mit einer Lady-Frage an Dich. Seit geraumer Zeit bin ich auf der Suche nach einer großen „Tote-Bag“ (oder Shopper?) mit mehreren kleinen Innentaschen. Ich bin wie Du Mutter eines kleinen Kindes (ein 22 Monate alter Sohn) und bei ganztägigen Ausflügen reicht die normale Wickeltasche einfach nicht mehr aus, um Wickelsachen, Ersatzoutfit und etwas Spielzeug zu transportieren.

Vielleicht hast Du ja eine schöne Idee, wo solche Taschen zu finden sind? Oder Du hast einen guten Tipp, wie Ihr das handhabt? Es ist übrigens nicht so, dass ich gar nichts gefunden habe: in den USA kann man bei barringtongifts.com schöne Taschen selbst „designen“, doch bisher zögere ich noch. Über eine Antwort freue ich mich sehr!

Herzliche Grüße aus Hamburg,
Julia

punkt

Liebe Julia,

ich verstehe Dein Problem. Unsere Wickeltasche habe ich ehrlich gesagt nur in den ersten Monaten verwendet, dann habe ich die Sachen von Amalia meistens in meiner eigenen Handtasche untergebracht (in die große „Louis“ passt mehr, als man denkt) oder habe meinen Shopper von Linodi mitgenommen. Der hat zwar nur zwei kleine Täschchen innen, aber ist superpraktisch. Es passt sehr viel hinein (sogar mal die Steppdecke von Amalia wenn’s sein muss), die Henkel sind lang genug, dass man sie über die Schulter hängen kann und dabei schaut sie auch noch sehr hübsch aus.

Ansonsten: Du kennst doch bestimmt die praktischen blauen IKEA-Tüten oder? Mir fallen zwei kleine Label ein, die sich darauf spezialisiert haben, diese zu verhübschen – BlubaEg und Rumpeltasche (hier schon mal vor einigen Jahre vorgestellt). Das könnte auch etwas für Dich sein. Oder Du kaufst Dir den Klassiker unter den Tote-Bags, die Canvas-Tasche von Lands‘ End, natürlich mit Monogramm. Letztere geht auch in eine ähnliche Richtung wie Barrington Gifts. Allerdings kannst Du Dir teure Portokosten sparen – aber hübsch sind deren Tote-Bags wirklich, das stimmt!

Konnte Ich Dir weiterhelfen?
Herzliche Grüße
Dani

Lady-Frage: Klassische Shopper für Wickelsachen?

LinodiRumpeltasche, blubaEg, Lands‘ End

MEHR ZUM THEMA

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


8 Kommentare
  • Julia sagt:

    Liebe Dani,

    ich freue mich riesig über Deine schnelle und sehr hilfreiche Antwort! Besonders von Land‘s End bin ich ganz angetan. Das scheint genau das zu sein, was ich gesucht habe. Schick und sehr praktisch.
    Die blaue Ikeatasche ist übrigens bei Urlaubsreisen immer unser Begleiter… unverwüstlich, aber eben auch eine blaue Ikeatasche. ;-)

    Ich danke Dir sehr herzlich und freue mich jetzt auf‘s Stöbern!

    Herzliche Grüße,
    Julia

  • Antje sagt:

    Liebe Julia, liebe Dani,
    ich kenne das Problem… mir hat die Neverfull von Louis Vuitton sehr gute Dienste geleistet. Da passt alles rein, ist chic und jetzt nach Jahren weiterhin als Shopper im Einsatz. Mit einem Kletterhaken / Karabiner have ich die Tasche immer am Schiebegriff (nennt man das so?) eingehangen. Sehr praktisch.

    Herzliche Grüße aus Mannheim,
    Antje
    von greenpinkorange.com

  • Dani sagt:

    Liebe Antja, ha, das mit dem Karabiner ist ja eine tolle Idee!

  • Yvonne sagt:

    Also ein bisschen Stil muss schon sein. Ich würde nie im Leben mit einer blauen Ikea Tasche rumlaufen Und diese Tacshen für Muttis die als Wickeltaschen verkauft werden sind ja sowas von hässlich.
    Es sollte schon bspw. ein MCM Shopper oder ein LV Shopper sein.
    Ich verzichte doch nicht auf eine schöne Tasche nur weil man jetzt Kinder hat.

  • Alexandra sagt:

    Hallo,
    Ich habe eine St.Anne Tote von Barrington Gifts, die ich mit drei Kindern (8,6,4) als normale Handtasche verwende, in die aber zusätzlich immer noch eine Trinkflsche, ein Snack und ein Buch locker rein passt. Für größere Ausflüge zu denen auch mal eine Picknickdecke oder Sportkleidung für Hockeyspielende Kinder rein muss, oder als Handgepäck für längere Flugreisen mit den Kindern benutze ich die größte Canvas Tote mit Reißverschluss von Lands End, die deutlich mehr fasst als die St. Anne Tote und eben auch verschließbar ist. Für Badeausflüge ist eine IKEA Tasche mit hübscher Stoffverkleidung das einzig wahre, vor allem wenn 5 Handtücher, nasse Badesachen, Taucherbrillen, Tauchtiere, etc. beim Gehen schnell zusammengepackt werden sollen. Ich denke, eine einzige, optimale Allzwecktasche gibt es nicht!

  • Julia sagt:

    Liebe Antje, liebe Yvonne,

    vielen Dank auch für eure Tipps! Leider sind euren schönen Taschen vollkommen außerhalb meines Budgets (so toll sie auch sind.. vielleicht mal als „Vintage“?)…

    Liebe Alexandra,
    das ist ja sehr interessant zu lesen, vielen Dank! Dass Du die Tasche auch mit vielen nassen Badesachen noch heben kannst, spricht auch sehr dafür…

    Herzliche Grüße an alle!
    Julia

  • Simone sagt:

    Hallo,

    Auch wenn es preislich bei vielen über dem Budget liegt: Die Neverfull von Vuitton ist wirklich großartig und dient schon viele Jahre als Wickeltasche…ich habe auch Kletthaken am Kinderwagen, da passen die Henkel der Neverfull genau dran.
    Für schmutziger Einsätze (Picknick, Baden etc) wird hier auch gerne eine Tote Bag genutzt, superpraktisch!

  • Sarah sagt:

    Wir hatten hier den Shopper von Lands End im Einsatz.
    Die Größe war für unseren Stoffwindelpo einfach super.
    Mittlerweile begleiten uns die Shopper auch an den See oder auf den Wochenmarkt.
    Für mich muss eine Wickeltasche praktisch und strapazierfähig sein.

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.