Lady-Frage

Liebe Constanze,
gibt es eine „Vorschrift“, dass man zu einem kurzen Damenkleid Strumpfhose tragen soll, darf, nicht soll oder darf? In meinem Fall geht es um ein relativ elegantes kurzes Kleid, das knapp über dem Knie endet und das ich bei einer Feier tragen werde. Vielen Dank!

Herzliche Grüße
Margarete


Liebe Margarete,

ob eine Strumpfhose obligatorisch ist oder nicht hängt immer vom Anlass und vom Kleid ab. Zu einem Sommerkleid gehören m.E. nicht unbedingt Strümpfe, trägst Du es jedoch zu einem festlichen Anlass, bist Du mit Strümpfen einfach angezogener. Zu einem eleganten Kleid würde ich immer eine Strumpfhose tragen, auch weil viele Stoffe dann einfach besser fallen. So kannst Du auch bei ungebräunten Beinen oder sichtbaren Äderchen ein bisschen tricksen. Wichtig ist, dass helle Strumpfhosen zum Hauttyp passen und keine Laufmaschen oder gezogene Fädchen zu sehen sind. Besonders bei dunklen Strümpfen achte ich auf hohe Qualität. Was helfen günstige Varianten, wenn sie nach einmaligem Tragen reif für den Müll sind.

Ich wünsche Dir viel Spaß bei Deiner Feier!

Alles Liebe
Constanze, die am Freitag zum ersten Mal seit Langem wieder eine Strumpfhose angezogen hat, weil es sonst einfach zu kalt gewesen wäre. Wo ist der wunderbare Spätsommer hin?

Bild-Credit: Shutterstock.com

Merken


1 Kommentar
  • Henriette sagt:

    Hallo Margarete,

    meine Großmutter sagte immer:“ Eine Dame verlässt das Haus niemals ohne Strümpfe und raucht nie auf der Straße.“

    Ganz so streng halte ich es nicht ein, denn bei 25 Grad und einem sportlichen Sommerrock wären Strümpfe sicherlich fehl am Platz. Aber zu Anlässen oder ins Büro trage ich grundsätzlich immer gute(!) Strümpfe (auch bei 25Grad). Und für den Sommer gibt es bei Wolford ganz tolle transparente Strümpfe die den Beinen unheimlich schmeicheln.
    Und zu einem eleganten Abendrock oder Kleid sind Strümpfe, meines erachten, sogar Pflicht ;-)

    Ich wünsche Dir ein ganz tolles Fest.

    Herzliche Grüße,
    Henriette

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.