Lady-Frage

Liebes Lady-Blog-Team,
ich bin 21 Jahre alt und engagiere mich seit einiger Zeit bei den Jugendgruppen der Freien Demokraten (die JuLis und die Liberale-Hochschulgruppe) und wollte fragen, wie sich die Lady in der Politik verhält und ob sie dort auch eventuell eine Karriere anstrebt?  Meines Empfinden nach hält sich eine Lady da traditionell eher zurück aber gerade in diesen Zeiten ist politisches Engagement ja durchaus wichtig und mir macht die Arbeit viel Spaß.

Mit allerliebsten Grüßen,
Lena

punkt

Liebe Lena,

rein historisch betrachtet sind Frauen und Politik keine Dinge, die sich widersprechen. Der politische Diskurs zwischen 1780 und 1930 war vielfach geprägt durch interessierte, intellektuelle Frauen, die sogenannte politische Salons führten und dort Männer und Frauen aus unterschiedlichsten Metiers zusammenbrachten, um über Politik, Kunst und Zeitgeschehen zu diskutieren. Ganz besonders taten sich in dieser Zeit Berlin und Wien hervor, auch in Paris gab es viele Salons, deren Einfluss auf die Politik noch deutlich größer als in Deutschland war. Aus meiner persönlichen Überzeugung heraus finde ich geradezu, dass es absolut undamenhaft wäre, sich NICHT gesellschaftlich zu engagieren.

Das muss aber nicht immer gleich mit der Mitgliedschaft in einer politischen Partei einhergehen. Spenden für einen guten Zweck sammeln, im Tierheim helfen, ein Auge auf die älteren Nachbarn haben, Freiwilligendienste bei einem gemeinnützigen Verein wie dem Roten Kreuz oder der Kirche leisten – das alles kann das gesellschaftliche Interesse und Verantwortungsbewusstsein einer Lady ebenso zum Ausdruck bringen. Ich bin der Überzeugung, dass sich eine Lady auch niemals in ihren Überzeugungen zurückhalten sollte, vielmehr kommt es auf die Art und Weise an, wie man seine Ziele verfolgt und Argumente hervorbringt. Stammtischparolen und Verunglimpfung des politischen Gegners stehen der Lady mit Sicherheit schlecht zu Gesicht. Mit Wissen untermauerte Argumente halte ich für sinnvoller.

Polterer gibt es in der deutschen Diskussionskultur leider viel zu viele. Doch zurück zur Frage: Warum sollte eine Lady denn nicht eine politische Karriere anstreben? Karriere bedeutet in diesem Fach ja vor allem, dass man Aufgaben und Verantwortung übernimmt und sich der Öffentlichkeit stellt. Da ich diesen Weg auch schon beschritten habe, kann ich nur empfehlen, einfach machen! Aber teile Dir deine Kräfte gut ein, sei Dir bewusst, wann Du an Deine Grenzen kommst, sonst wird aus der Freude an der Sache schnell eine Bürde und das möchte man nicht. Auch politisches oder soziales Engagement müssen Spaß machen! Ich hoffe, ich konnte Dir mit dieser Antwort weiterhelfen.

Herzliche Grüße,
Alexandra, die mittlerweile als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundestag arbeitet

Bild-Credit: Shutterstock.com

 


5 Kommentare
  • Carlotta sagt:

    Sehr interessante Frage! Ich würde gerne noch eine drauf setzen und möchte wissen: Ist es auch ladylike sich bei einer Partei wie den GRÜNEN zu engagieren? Ich als Landei und absolut naturverbunden hege da durchaus gewisse Sympathien, allerdings hängt den Jungs ja immer noch häufig das Klischee der „Demo-Müsli-Peta“-Anhänger nach. Was meint ihr?

  • Kati sagt:

    Liebe Carlotta, ich finde das absolut gut! Warum sollte man sich nur in konservativen Parteien engagieren? Umweltschutz ist so wichtig wie noch nie und wenn du sowieso eine Verbindung dazu hast, ist das doch umso besser.

  • Anna-Magdalena sagt:

    Liebe Carlotta,
    Ich kann Kati da nur zustimmen! Außerdem sagt ja auch Alexandra nicht, dass man sich auf einem konservativen Gebiet engagieren soll, sondern eben dort, wo man für seine Überzeugungen eintreten kann. Und darüber hinaus: Gerade dort, wo Klischees vorherrschen, ist es doch schön, wenn man sich davon nicht beirren lässt, sondern das Gegenteil beweist ;-)
    Viele Grüße!

  • Alexandra sagt:

    Liebe Carlotta,

    ich stimme meinen Vorrednerinnen komplett zu und habe es ja auch bereits in meiner Antwort so gesagt, wo du dich engagierst, ist vollkommen egal, solange es deine Interessen und deine Werte widerspiegelt. Vielleicht könnte man argumentieren, dass gewisse politische Strömungen der weltoffenen und traditionszugewandten Haltung einer Lady in unserem Definitionsbereich widersprechen, aber ich glaube, die Grünen gehören da nicht dazu. Naturschutz, Nachhaltigkeit, Achtsamkeit auf Umwelt, Mitmenschen und andere Lebewesen sind fest im Verhaltenskodex einer Lady verankert. Nur Mut! You can make a difference!

    Liebe Grüße,
    Alexandra

  • Gaby sagt:

    Liebe Carlotta,

    lass den Männern ihre blöden Sprüche, die Welt retten die Frauen ;-).
    Und dass bezüglich Umweltschutz Handlungsbedarf besteht, ist leider aktueller denn je und angesichts deines jungen Alters wirst du auf dieser Erde noch eine Weile leben…

    Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffentlich wenig Stolpersteine…

    Liebe Grüße

    Gaby

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.