Lady-Frage: Dekolleté beim Ball – ja oder nein?

Liebes Lady-Blog-Team,
ich wende mich an Euch mit einem Thema, das mich schon eine Zeit beschäftigt: Es geht um das Dekolleté. Ich gehe kommende Woche auf den Ball einer Studentenverbindung. Da es sich um eine konservative Veranstaltung handelt, habe ich die vergangenen Semester ein hochgeschlossenes Kleid getragen, nach dem Motto „lieber zu wenig, als zuviel“. Ich habe mir nun allerdings ein Kleid mit feinen Trägern und sehr tiefen Ausschnitt zugelegt. Ich habe nicht vor diesen auszureizen – ich würde mir ein Waffenschein taugliches Dekolleté kleben – aber einen leichten Brustansatz sieht man schon. Nun bin ich ratlos, denn wenn ich mir ein Attribut aussuchen könnte, welches ich verkörpern möchte, dann ist es wohl stilvoll und elegant zu sein.

Liebste Grüße
V.

punkt

Liebe V,

ich finde, dass nichts gegen ein etwas tieferes Dekolleté spricht, solange Du Dich damit wohlfühlst und das auch ausstrahlst. Es ist eine Typsache. Während ich gern mal einen bisschen „mehr“ zeige, ist Dani beispielsweise – abgesehen vom Dirndl – nicht so der Dekolleté-Fan. Du solltest Dich in Deinem Kleid selbstbewusst bewegen können – nichts ist schlimmer, als wenn Du den ganzen Abend an Deinen Trägern herumzupfen musst. Prinzipiell schließen sich Eleganz und Ausschnitt nicht aus. Es gilt nur zwei Dinge zu beachten: Schaut das Dekolleté ansehnlich aus? Und vor allem: Passt der Veranstaltungsrahmen?

Du schreibst, der Ball sei eher konservativ – was tragen denn die anderen Frauen? Wenn man unsicher bzgl. des Dresscodes ist, kann es hilfreich sein, sich ein bisschen daran zu orientieren. Noch ein Tipp zum Schluss: Neben der obligatorischen Stola oder dem Jäckchen, bewirkt auch eine schöne (gerne auch etwas auffälligere) Kette, dass Du Dich ein bisschen angezogener fühlst. Ähnliches erreichst Du, wenn Du Deine Haare nur teilweise hochsteckst. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Tanzen und einen stilvollen und aufmerksamen Ballherren.

Alles Liebe,
Constanze, die auch ganz gern mal mit „Waffenschein“ unterwegs ist

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


3 Kommentare
  • Charlotte sagt:

    Hallo V,

    Meistens spielt eher der Gesamteindruck eine Rolle,
    passt das Kleid überall gut und lässt ansonsten nicht deine komplette Anatomie erahnen, à la Kim K.? Wie ich das so lese scheint das nicht der Fall zu sein. Dann ist auch ein schöner Ausschnitt keim Problem. Lege dir eine Paschmina um die Schultern, falls du dich zu nackt fühlst. Meiner Meinung nach ist das Dekolleté schon immer ein Klassiker und schön anzusehen. zeig also was du hast!

    Viel Spaß bei dem Ball!
    Charlotte

  • Amalia sagt:

    Liebe V.,

    doch, natürlich, zum Ball ist ein tiefer Ausschnitt allemal passend, schau Dir doch zu Deiner Vergewisserung einmal im Netz Bilder von den großen Roben auf den großen Bällen an.

    Drei Dinge sind aber im Einzelfall entscheidungserheblich:
    a) Wie sieht das Kleid unten herum aus? (Nicht zu kurz, nicht zu hoch geschlitzt, nicht durchsichtig?)
    b) Fühlst Du Dich in dem Kleid wohl?
    c) Sitzt das Kleid so, dass auch beim Tanzen nichts so verrutscht, damit Du nicht mehr zeigst, als Du möchtest? (Ggf. beim Schneider nachbessern lassen oder innen Sicherzeitsnadeln bzw. kleine Bändchen mit Druckknöpfen zum Fixieren anbringen – oder das alte Patentrezept anwenden: Doppelklebeband.

    Liebe Grüße
    Amalia

  • Karaffenklausi sagt:

    Großes Dekolleté führt häufig zu großer Hausführung!

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.