Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Lady-Frage: Daniel-Wellington-Alternative?

Hallo liebes Lady-Blog-Team,
 
ich bin seit Jahren Daniel-Wellington-begeistert und trage die zeitlosen Uhren gerne auch in der Arbeit, einem großen Unternehmen. Leider sind die Modelle gerade bei den jungen Praktikantinnen sehr beliebt und generell ja auch ziemlich stark verbreitet. Das tut dem hübschen Design natürlich keinen Abbruch, dennoch möchte ich mir für die Arbeit gerne mal wieder etwas Neues zulegen. Kennt Ihr vielleicht gute Marken, die ein ähnliches Design haben und vielleicht im Business-Kontext ein bisschen mehr hermachen aber nicht protzig sind?
 
Lieben Dank für Eure Empfehlungen und viele Grüße,
Steffi

punkt

Liebe Steffi,

ich kann Dein Anliegen gut verstehen, die DW-Uhren sieht man momentan wirklich an jedem zweiten Handgelenk. Trotzdem glaube ich, dass die große Nato-Strap-Phase vorbei ist. Die meisten Uhrenanbieter wechseln langsam von Nylon wieder zu Leder, Metall oder – so wie Paul Hewitt – zu Perlon. Letzteres sind extra dünne Bänder mit einer luftdurchlässigen Flechtung die kaum spürbar und sehr angenehm am Handgelenk zu tragen sind. Analog zu den Nato-Straps können sie ganz easy ausgetauscht werden. Noch nicht vorbei ist m.E. der Trend zum minimalistischen, extragroßen Ziffernblatt. Relativ neu sind schwarze Blätter, die vor allem in Kombination mit Gold sehr edel aussehen. In der Regel sind die Uhren aber auch in Silber und Roségold erhältlich. Neben den Oldenburgern Paul Hewitt (mein persönlicher Favorit) findest Du Daniel-Wellington-Alternativen beim Münsteraner Label Kapten & Son. Außerdem kannst Du mal bei Larsson & Jennings (Schweiz), Brathwait (USA) und Cluse (Holland) reinschauen.

Herzliche Grüße
Dani

PS: Ist Euch schon mal aufgefallen, dass die Uhrenzeiger vor dem Verkauf immer auf 10:10 Uhr (oder 10:09 Uhr) stehen? Das „Smilie“ soll verkaufsfördernd sein und den Namen einrahmen.

Daniel Wellington Alternative

1: Paul Hewitt/2: Larsson & Jennings/3: Kapten & Son/4: Brathwait/5. Cluse

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


7 Kommentare
  • Sabine sagt:

    Liebe Steffi,
    hättest du jetzt nach einer alternative zu einer Herrenuhr zu Daniel Wellington gesucht, dann hätte ich dir sofort die Uhren von dem britischen Unternehmen „Smart Turnout“ empfohlen.
    Da du, sicherlich lieber eine Frauenuhr suchst, würde ich dir die Uhren von Rosefield empfehlen. Ich mag das Design sehr.
    Ich selbst habe ebenfalls eine Uhr von Daniel Wellington. Allerdings das kleinste Modell, da mir die anderen Uhren einfach zu groß sind an meinem „dünnen Ärmchen“. Ich bilde mir ein, dieses Modell tragen nicht so viele. ;)
    Viel Spaß beim Stöbern und viel Erfolg
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Kathrin sagt:

    Hallo zusammen,

    Skagen finde ich sonst auch noch sehr schön. Die Uhren sind den DW-Modellen nicht ganz so ähnlich wie die beiden mittleren auf dem Bild oben, aber trotzdem schlicht und elegant. Ich habe zum Geburtstag gerade ein Modell mit grauem Zifferblatt und Rosegold bekommen. Ganz toll finde ich auch die von Dani oben erwähnte Kombi von schwarzem Zifferblatt zu Gold – auch wenn ich (als Blondine) nicht ein einziges goldenes Schmuckstück besitze.

    Beste Grüße
    Kathrin

  • Dani sagt:

    Liebe Sabine, liebe Kathrin,

    Ihr habt Recht, Rosefield und Skagen sind auch gute Alternativen. Das silberne Modell „The Mercer“ von Rosefield ist ja sehr chic. (https://www.rosefieldwatches.com/de/the-mercer/white-silver/silver) Und ich besitze auch das kleine Modell von DW – stimmt, das sieht man nicht ganz so häufig Sabine!

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Karina L. sagt:

    Wenn es etwas hochwertigere Kaliber sein sollen:

    a.b.art
    Mondaine Helvetica
    Junghans Max Bill
    Mido Baroncelli
    Tissot Everytime
    ORIS Artelier
    Nomos
    IWC Portofino

  • Lena sagt:

    Hallo zusammen,

    ich könnte noch die französische Marke „Lip“ empfehlen – sehr nette zeitlose Stücke, leider in Deutschland nicht überall erhältlich. Sie haben auch etliche Modelle mit diesem einfachen, zeitlosen Ziffernblatt und sind mal was anderes, was nicht jeder hat :-)

  • Käthi sagt:

    …ich habe mir eine Komono-Armbanduhr zugelegt, nachdem ich viele Jahre Skagen getragen habe. Die relativ junge Marke Komono kommt aus Belgien. Mir gefiel das zeitlose, klassische Design mit einem matt-goldenen Ziffernblatt und einem dunkelrot-braunen Lederarmband. Auch musste nach meinen schlicht-schwarzen Skagen-Jahren mal wieder etwas Abwechslung her…

    LG
    Käthi

  • Stefan Hackfeld sagt:

    Cooler Artikel! Lieben Dank! Ich finde den minimalistischen Style von DW super, sodass DH, Kapten und auch vielen anderen Marke die o.g. wurden in Frage kommen. Ich finde aber grade Cluse super, weil die mit einzigartigen Materialien spielen (Marmor). Wer noch individuellere Stücke haben will schau bei Kerbholz oder Canisberg vorbei. Dort bekommt man den gleichen minimalistischen Style nur mit Holzmaterialien, was halt einzigarig ist (Holzmaserung oder eben Marmor von Cluse)

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.