Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Jessica Fellowes: Die Schwestern von Mitford Manor

Ihr seid auf der Suche nach einer Herbstlektüre, um es Euch mit einem Tee vor dem Kamin gemütlich zu machen? Ein bisschen Downton Abbey, ein bisschen Agatha Christie und viel britisches Uperclass-Landleben gefällig? Dann habe ich das Richtige für Euch: „Die Schwestern von Mitford Manor – Unter Verdacht“ ist der erste Band einer sechsteiligen Serie über die Mitford Sisters von Jessica Fellowes, der Nichte von Lord Fellowes, Drehbuchautor von Downton Abbey.

Ein realer, nie gelöster Mordfall

Die Britin Jessica Fellowes haben wir hier auf dem Lady-Blog schon mal erwähnt: Als Autorin der Begleitbücher zur Serie Downton Abbey. Außerdem hat sie kürzlich ihre Love-List auf dem Lady-Blog vorgestellt. „Die Schwestern von Mitford Manor – Unter Verdacht“ ist ihr Debütroman, dem fünf weitere Romane rund um die schillernden Mitford-Schwestern folgen sollen. „Indem ich mich in jedem Buch der Reihe einer anderen Schwester zuwende, kann ich die Zeit zwischen 1920 und 1939 genau beleuchten“, erklärt die Nichte von Julian Fellowes, die außerdem als Journalistin tätig ist. „Unter Verdacht“ handelt von einem realen, nie gelösten Mordfall in den 1920ern. Hauptpersonen sind Nancy Mitford und das sympathische Hausmädchen Louisa, das uns wohl durch die kommenden Romane begleiten wird.

Unterhaltsam & spannend bis zu Schluss

Die 17-jährige Nancy (die übrigens später Schriftstellerin wird und deren Buch „Englische Liebschaften“ wir hier auch schon vorgestellt haben) und ihr Hausmädchen Louisa beginnen eigenständige Recherchen anzustellen, um den Mordfall an Florence Nightingale Shore, einer Krankenschwester und Bekannten der Familie, aufzuklären. Wer hinter dem Mord steckt, blieb für mich allerdings fast bis zum Schluss ein Rätsel. Das Buch ist eine wunderbare „Schmökerlektüre“ für ungemütliche Herbsttage, sehr unterhaltsam und spannend bis zu Schluss. Und: Man merkt Jessica Fellowes die Recherchen für Downton Abbey an – zuweil sind sogar einige Parallelen erkennbar. Einziges Manko in meinen Augen: die etwas lieblose Umschlaggestaltung. Ich hoffe, als Hardcover macht das Buch dann mehr her.

Jessica Fellowes: Die Schwestern von Mitford Manor

Jessica ließ sich für den Roman von einem realen Mordfall und den historischen Mitford-Schwestern inspirieren

Jessica Fellowes: Die Schwestern von Mitford Manor

In Deutschland erschien das Buch am 4. September im Buchhandel

Jessica Fellowes: Die Schwestern von Mitford Manor

Jessica Fellowes lebt mit ihrer Familie, einem Labradoodle und zwei Hühnern in Oxfordshire

 

„Die Schwestern von Mitford Manor – Unter Verdacht“ ist der erste Teil einer sechsbändigen Serie rund um die skandalträchtigen „Mitford-Sisters“. Der erste Band widmet sich der späteren Schriftstellerin Nancy Mitford und einem realen, nie aufgeklärten Mordfall. Der Roman ist bei Pendo  (Piper-Verlag) erschienen und kostet broschiert 16,99 Euro.

Mit einem KLICK auf das Cover werdet Ihr zu Amazon weitergeleitet/Affiliate-Link, d.h. ich werde am Umsatz beteiligt

 

MEHR ZUM THEMA:


3 Kommentare
  • Friederike sagt:

    Liebe Dani,
    das klingt wunderbar, vielen Dank für diese schöne Empfehlung! Ich bin immer auf der Suche nach neuem Lesefutter.

    Alles Liebe

    Friederike

  • Dani sagt:

    Liebe Friederike,

    berichte doch dann mal, wenn Du es gelesen hast!

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Anna – Salon-Stories.de sagt:

    Liebe Ladies,
    erst einmal danke für den Buch-Tipp. Für den anstehenden und hoffentlich gemütlichen Herbst ist dieser Gold wert, denn soeben habe ich ein anderes Buch fertig gelesen, dass thematisch in eine ähnliche Richtung geht, nämlich „Der verbotene Fluss“ von Susanne Goga. Dürfte euch sicherlich auch gefallen- Ich freue mich über weitere Buch-Tipps.

    Herzlichst, Anna

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.