Dani

Bald ist wieder Wiesn- und Herbstfest-Zeit! Wenn Ihr Euer Dirndl aufpeppen, Euch einen Trachtenrock oder gar ein neues Dirndl zulegen möchtet, dann habe ich einen fabelhaften Tipp für Euch: Investiert in das kombinierbare Dirndl von Krankenhagen-Tracht! Auf der Website des Münchner Labels könnt Ihr Euch Oberteile, Röcke und Schürzen individuell zusammenstellen. Gründerin Nina Krankenhagen hat mich daheim besucht und eine Auswahl mitgebracht.

Krankenhagen Tracht: Das kombinierbare Dirndl

Für Nina Krankenhagen ist ein Dirndl das ideale Kleid für jeden Anlass – ganz gleich, ob es sich dabei um ein typisch bayerisches Volksfest, eine Taufe oder ein Gartenfest handelt. „Zudem schmeichelt es wirklich jeder Frau“, verrät mir die BWLerin mit einem Augenzwinkern. Gut, wenn man das Trachtenkleidchen dann in mehreren Ausführungen im Schrank hängen hat und noch besser: Wenn man es in seine Einzelteile zerlegen und getrennt tragen oder mit anderen Dirndln kombinieren kann – für noch mehr Möglichkeiten. Denn die Idee von Nina ist ein „kombinierbares Dirndl“, das heißt, Ihr könnt auf der Website von Krankenhagen Tracht Euer Traumdirndl nach Euren Vorlieben „zusammenbauen“. Es besteht aus den drei Komponenten Leib, Rock und Schürze: Wählt aus 20 Leibern, 20 Röcken in zwei verschiedenen Längen und diversen Schürzen aus – insgesamt ergeben sich über 1000 Kombinationsmöglichkeiten. Ein paar der Teile in meinen Lieblingsfarben hatte die sympathische Nina im Gepäck, als sie mich kürzlich daheim besuchte.

Nina Krankenhagen von Krankenhagen Tracht

Krankenhagen Tracht: Das kombinierbare Dirndl

Die Röcke sind aus Baumwolle, die Schürzen aus Baumwolle oder Seide und die Leiber zumeist aus Leinen gefertigt

Faszinierend: Nahezu alle Varianten passen

Sofort waren Schürzen und Röcke auf unserem großen Esstisch ausgebreitet und ich durfte kombinieren – was für ein Spass! Das Faszinierende: Nahezu alle Varianten passen. Ich habe im Vorfeld von Ninas Besuch versucht, ein paar sehr ausgefallene Variationen online zusammenzustellen – Blümchen-Rock zum knallgelben Leib oder Marokko-Rock zur Streifenschürze – und selbst das sah alles passend und aufregend aus – wie ist das nur möglich Nina? „Das liegt daran, dass wir aus hunderten Stoffen genau die aussuchen, die harmonieren, das können auch unterschiedliche Muster sein, wenn die Farbfamilie die gleiche ist“, erklärt sie mir. Zusammen mit ihren drei Schwestern und der Mama sichtet sie im elterlichen Zuhause jedes Jahr eine Woche lang Unmengen an Stoffproben. „Da geht’s dann zu wie auf einem Bazar“, lacht sie. In jeder Saison entwickeln die Frauen eine neue Kollektion, kein Modell wird nachproduziert.

Krankenhagen Tracht

Dirndl von Krankenhagen Tracht

Krankenhagen Tracht Dirndl

Mix&Match: Mit einem anderen Mieder oder einer Schürze verändert sich der Look des Rocks sofort

Krankenhagen: Ein Dirndl made in Austria

Doch wenn Ihr Euch zwei Jahre später einen neuen Rock für Euer Dirndl wünscht, könnt Ihr sicher sein, dass auch die neuen Stoffe zu Eurem Modell passen. Neben klassischen Trachtenstoffen findet Ihr auch mal Toile de Jouy, Liberty oder ein marokkanisches Muster. „Kombiniert Ihr einen solchen Rock mit einer klassischen Schürze, dann holt Ihr ihn wieder zur Tracht zurück“, weiß Nina. Ihre Eltern stammen aus Österreich und in ihrer großen Familie spielte Tracht schon immer eine wichtige Rolle. Familienfeste werden grundsätzlich in Tracht gefeiert und so hat jedes der weiblichen Familienmitglieder zahlreiche Dirndlmodelle im Schrank. Bei jedem gab es etwas, das den Krankenhagens besonders gut gefiel und anderes, das ihnen weniger zusagte. Aus der Summe entstand dann nach und nach der Schnitt für das Krankenhagen-Dirndl. Die Stoffe stammen aus österreichischen Traditionswebereien und werden von einem Familienunternehmen aus der Steiermark verarbeitet. Jeder der Leiber ist mit echten Perlmuttknöpfen versehen. 

Krankenhagen Tracht: Das kombinierbare Dirndl

Daniela Uhrich in einem Dirndl von Krankenhagen Tracht

Meine Wahl fiel ziemlich schnell auf zwei Röcke und zwei Mieder: Die Röcke „Koralle-Streublumen“ sowie „Marokko“ und die Oberteile aus grünem und beigen Leinen – für welche Kombi ich mich wohl letztlich entschieden habe?

Mein Fazit

Abgesehen von der hervorragenden Qualität, dem tollen und durchdachten Schnitt (das Schösschen! Der Knopf für die Schürze!) sowie der Möglichkeit, sich ein Dirndl nach seinen individuellen Farbvorlieben zusammenstellen zu können, gefällt mir vor allem der Gedanke, dass der Rock auch einzeln, zum T-Shirt oder einer Bluse, getragen werden kann. Und so passt ein Trachtenrock dann sogar in den Norden! Denn am Ende eines Vormittags mit viel Spass, Kaffee, Croissants und guten Gesprächen über Stoffe, die die Welt bedeuten, hatte sich bei mir auch ein Lieblingsdirndl herauskristallisiert. Und den Rock habe ich in unserem Bornholm-Urlaub sehr gerne getragen. More coming soon…

Nina Krankenhagen

Nina Krankenhagen

Der Leib ist mit einem wunderschönen „Schößerl“ versehen, unter dem der Bund des Rockes verschwindet, außerdem lassen sich Leib und Rock zusammenknöpfen/die Bluse hat Nina selbst aufwändig bestickt

Krankenhagen Tracht

MEHR ZUM THEMA

krankenhagen tracht

2 Kommentare
  • Sybille sagt:

    Liebe Dani,

    eine wirklich tolle Idee mit den kombinierbaren Dirndl-Teilen, die mich sehr begeistert. Ich bin gespannt, für welches Dirndl Du Dich entschieden hast.

    Herzliche Grüße
    Sybille

  • Gaby sagt:

    Liebe Dani,

    nachdem ich seit Jahren meine Dirndl selber nähe/ von einer Dirndlschneiderin nähen lasse und dem Tegernseer Stil verfallen bin ;-), finde ich deinen Beitrag und die vorgestellten Dirndl und Stoffe seeehr schön. Ich hoffe, die ein oder andere kauft sich solch zeitlose Dirndl statt dem Polyesterramsch (teilweise von namhaften Herstellern), der schade ums Geld ist (Stichwort Nachhaltigkeit) …

    Liebe Grüße

    Gaby

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert