Dani
Kragenmatz: Gesmokte Kinderkleidung

In der Rubrik „Lady-Tipps“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher, Filme oder Läden. In den heutigen Tipps stellen wir Euch die wunderschönen gesmokten Kinderkleider von Kragenmatz vor. Außerdem mit dabei ist der Online-Putzservice MaidEasy sowie ein Kurzfilm von Disney anlässlich des 95. Geburtstags von Queen Elisabeth II. und Winnie Puuh: Der kleine Bär macht sich auf den Weg nach Windsor Castle.

1. Kragenmatz: Gesmokte Kinderkleidung

Kennt Ihr schon das brandneue Label Kragenmatz? Ich habe es vor einigen Wochen bei Instagram entdeckt und war gleich begeistert, denn es stellt als eines von sehr wenigen deutschen Unternehmen gesmokte Kinderbekleidung her. Das war auch der Grund, warum Mechthild Hovestadt Kragenmatz gründete: „Als ich 2018 mein erstes Kind bekam, musste ich feststellen, dass es in Deutschland schwierig ist, klassisch gesmokte Kindermode zu kaufen. Ich habe oft viele verschiedene Online Shops durchsucht und bin nur bedingt fündig geworden“, erzählt mir die studierte Biologin, die neben der Gründung noch Medizin studiert. Die 30-Jährige lebt zusammen mit ihrem Mann und zwei Töchtern auf ihrem landwirtschaftlichen Betrieb bei Münster. Hergestellt werden die wunderschönen Kleider, Spieler, Schlafanzüge, Nachthemdchen und Blusen in Vietnam und in Madagaskar. Mechthild betont: „Die Kleidung wird unter fairen Bedingungen produziert, was mir sehr wichtig ist.“ Inspirieren lässt sich die Gründerin vor allem von Mustern aus den letzten 150 Jahren: „Mir haben es zum Beispiel die Schiffchen auf den Kinderkleidchen meiner Großmutter angetan.“

Kragenmatz: Gesmokte Kinderkleidung

2. MaidEasy: Eine Putzhilfe online buchen

Habt Ihr schon mal einen Onlineservice für Putz- und Haushaltshilfen ausprobiert? Wir haben bereits dieses Angebot getestet. Einen ähnlichen Service bietet das 2013 gegründete Unternehmen MaidEasy an. Ihr könnt auf der Website ein Kundenkonto anlegen und darüber Eure Buchungen und Rechnungen verwalten. Wenn Ihr den Service häufiger bucht, dann bekommt Ihr in der Regel immer dieselbe „Maid“. Diese bringt ihre Reinigungsmittel selbst mit, es sei denn, Ihr wünscht ein spezielles Mittel wie z.B. Bio-Reiniger. Eine Einzelreinigung kostet etwa 74 € (enthält Basisleistungen wie Entstauben, Wischen, Saugen, Bad- und Küchenreinigung inkl. Herd, Geschirrspüler einräumen, Müll rausbringen, Spinnweben entfernen). Möglich sind auch Sonderleistungen wie Fensterreinigen, Wäsche waschen oder Bügeln. Ein Abo ist preiswerter: Ihr habt die Wahl zwischen Fünf-, Vier und Drei-Sterne-Reinigung (69/70/72 €). Je mehr Sterne ihr bucht, um so öfter wird geputzt: wöchentlich, alle zwei Wochen, alle vier Wochen. Und wenn Ihr mit der Leistung nicht zufrieden seid, wird kostenlos nachgeputzt. Einziger Nachteil: Bisher ist MaidEasy erst in 20 Städten vertreten.

3. Winnie Puuh trifft die Queen

Dieses Jahr feierte nicht nur Queen Elizabeth II ihren 95. Geburtstag, sondern auch der berühmteste Bär der Welt: Winnie Puuh. Disney veröffentlichte aus diesem Anlass den kurzen Animationsclip „Winnie Puuh und das königliche Abenteuer“. Der kleine Bär begibt sich darin gemeinsam mit seinen Freunden Christopher Robin, Ferkel, Tigger und I-Aah aus dem Hundertmorgenwald nach Windsor Castle um der Queen ein Geburtstagsgeschenk zu überreichen. Die Illustrationen stammen von Kim Raymond, die sich vom klassischen Stil von Illustrator Ernest Howard Shepard inspirieren ließ. Es wird übrigens angenommen, dass die junge Prinzessin Elizabeth ein Fan der Geschichten von Autor Alan Alexander Milne war und auch ein Porzellan-Kinderzimmer-Set mit handkolorierten Bildern von Winnie Puuh, Christopher Robin und Freunden erhielt. Darüber hinaus wurde Prinzessin Elizabeth bei ihrer Geburt das Buch von A.A. Milne „Teddy Bear and the Other Songs from When We Were Very Young“ aus dem Jahr 1926 gewidmet.

MEHR ZUM THEMA


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.