Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Kleine Weinprobe mit Weinen aus dem Steigerwald

Viele Liebhaber des Frankenweins genießen am liebsten die Erzeugnisse vom Würzburger Stein oder vom Juliusspital – richtig gute Weißweine kommen aber auch aus den Weindörfern in der Umgebung rund um Würzburg. Bekannt waren mir bisher vor allem die Weinlagen bei Randersacker, Volkach und Nordheim – der größte Weinort Frankens. Aber auch im Steigerwald gibt es hervorragende Anbaugebiete, beispielsweise in Iphofen, Donnersdorf oder Oberschwarzach. Als die Tourist-Information Schweinfurt 360° mich fragte, ob ich einige Steigerwalder Weine zusammen mit meinen Freunden testen möchte, habe ich darum nicht lange gezögert und war gespannt auf Weine der kleinen Winzer.

Steigerwald: Bekannt für seinen Silvaner

Für einen guten Frankenwein spielt die Lage eine ebenso große Rolle wie der Winzer. Die Weinregionen am Maindreieck und im Steigerwald sind vor allem für ihren Silvaner bekannt, die zu den besten der Welt zählen. Weinkritiker behaupten, dass diese Gegend das einzige deutsche Anbaugebiet sei, in dem der Silvaner bessere Ergebnisse erziele als der Riesling. Daneben gehören der Müller-Thurgau, der Riesling und der Bacchus zu den wichtigsten Frankenweinen. Auch Rotweine werden inzwischen angebaut. Aufgrund der Beschaffenheit des Bodens und des milden, sonnigen Klimas am Main entstehen sehr mineralstoffhaltige Weine mit würzigem Geschmack. Sie werden häufig recht trocken ausgebaut und enthalten maximal vier Gramm pro Liter Restzucker. Ihr erkennt Frankenweine in der Regel an ihrer typischen Flaschenform – dem „Bocksbeutel“. Am besten testet Ihr sie bei einer Weinprobe.

weinprobe-4a

Der Steigerwalder Rotling machte schon farblich einiges her – da kommt gute Laune auf!

weinprobe-3weinprobe-2

Ein passende Gebäck brachte meine Freundin mit: herzhafte Käse-Speck-Teilchen in Bocksbeutel und Weingläser-Formweinprobe-1

Dazu gab es natürlich – wie es sich für eine fränkische Brotzeit gehört – Gerupftn (Obazda), Gewürzgurken, Bauernbrot, Brezn, Trauben und Vollkorn-Gressini

weinprobe-9

weinprobe-6 weinprobe-7 weinprobe-8weinprobe-12aweinprobe-10

Folgende Weine standen auf unserem Programm:

1. Steigerwälder Rotling „Aussichtszauber“ vom Winzer Krüger am Marienplatz in Donnersdorf im Steigerwald, Perlwein mit zugesetzer Kohlensäure – ein idealer Wein für Sommerabende

2. Baccus vom Winzer Krüger am Marienplatz in Donnersdorf im Steigerwald, 2012 Kabinett feinfruchtig, prämiert mit Franken Silber 2013 – wer süße Weine mag, wird ihn lieben

3. Silvaner „Spontan“ vom Winzer Krüger am Marienplatz in Donnersdorf im Steigerwald, 2012 Spätlese trocken, prämiert mit Franken Silber 2013 – mit 13,0 vol. sehr schwer aber lecker

4. Silvaner „Silva“ vom Handthaler Stollberg im Steigerwald, 2012 Prädikatswein trocken – Abfüller: Weingüter Thomas Kraiß und Manfred Baumann – hat mir nicht so zugesagt

5. Domina vom Weingut Groha vom Oberschwarzacher Herrenberg, 2011 Auslese trocken, prämiert mit AWC Vienna Gold 2013 – ein exzellenter Rotwein für viele Gelegenheiten

6. Domina vom Winzer Krüger am Marienplatz vom Donnersdorfer Falkenberg im Steigerwald, 2011 trocken, prämiert mit Franken Gold – Erzeugnis für Liebhaber von kräftigen Rotweinen

 

MEHR ZUM THEMA

Merken


2 Kommentare

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.