Dani
Kanzlers Kunst - Die Sammlung Helmut und Loki Schmidt

In der Rubrik „Lady-Tipps“ präsentieren wir Euch kleine Fundstücke aus dem Internet, Ausstellungen, Aktionen, Bücher, Filme oder Läden. In den heutigen Lady-Tipps stellen wir Euch die Ausstellung „Kanzlers Kunst – Die Sammlung Helmut und Loki Schmidt“ im Brachlach-Haus im Hamburger Jenisch Park vor. Außerdem mit dabei sind das Buch „Die alten Obstsorten“ von Sofia Blind und Maß-Holzmöbel vom deutsch-britischen Label Hardman Design. von Sabine und Dani

1. Kanzlers Kunst: Sammlung von Helmut Schmidt

Wusstet Ihr, dass Helmut Schmidt und seine Frau Loki Kunst sehr schätzten und auch sammelten? Ihr Haus im Hamburger Stadtteil Langenhorn hatten beide mit vielen Kunstwerken und Skulpturen bestückt. Anlässlich des 150. Geburtstags von Ernst Barlach, dem Lieblingsbildhauer der Schmidts, stellt das Barlach-Haus im Hamburger Jenisch Park nun einen Teil der Sammlung des Altkanzlers und seiner Frau aus. Bis zum 31.01.2021 könnt Ihr die Ausstellung „Kanzlers Kunst – Die Sammlung Helmut und Loki Schmidt“ besuchen. Sie enthält rund 150 Werken – Gemälde, Plastiken und kunstgewerbliche Gegenstände, Hanseatisches und Internationales – von Marc Chagall, Pablo Picasso, Salvador Dalí, Emil Nolde, natürlich Ernst Barlach und viele weitere. Mich hat die Ausstellung sehr begeistert. (sab)

Kanzlers Kunst: Sammlung von Helmut Schmidt

Die sehenswerte Ausstellung „Kanzlers Kunst“ ist ein Gemeinschaftsprojekt des Ernst Barlach Hauses mit der Helmut und Loki Schmidt-Stiftung und der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung

2. Sofia Blind: Die alten Obstsorten

Sofia Blinds „Die alten Obstsorten – von Ananasrenette bis Zitronenbirne“ aus dem Dumont Buchverlag ist ein Schatz für alle, die sich – wie ich – für alte Obstsorten und ihre wunderschönen, historischen Darstellungen interessieren. Die Autorin, Übersetzerin und Gärtnerin stellt über fünfzig heimische, alte Obstsorten anhand historischer Illustrationen der Staatsbibliothek zu Berlin vor und ergänzt sie um unterhaltsame Geschichten von der Birne, die zweimal per Schiff nach Amerika reiste oder der Kirsche, für die Friedrich der Große einen halben Monatslohn zahlte. Darunter sind Klassiker wie Gravensteiner oder Schattenmorelle aber auch unbekanntere Raritäten mit so klangvollen Namen wie Seidenhemdchen, Schweizerhose oder großer Katzenkopf. Die Namen alter Apfel-, Birnen-, Maulbeer-, Quitten- oder Mispelsorten sind so vielfältig und ausgefallen wie ihr Aussehen und ihr einmaliger Geschmack. Der haptisch wunderbar gemachte Band enthält neben Tipps zum Anbau und zur Auswahl alter Sorten sowie Informationen zur immensen ökologischen Bedeutung von Streuobstwiesen auch einige wunderbare Obst-Rezepte. (dan)

Sofia Blind: Die alten Obstsorten

Sofia Blinds „Die alten Obstsorten“ enthält auch ein paar Rezepte, wie diese „Schweizer Apfelwähe“, ein leckerer flacher Apfelkuchen aus der Schweiz mit einem Ei-Sahne-Guss

3. Hardman Design: Holzmöbel nach Maß

Kennt Ihr schon Hardman Design*? Das deutsch-britische Unternehmen stellt elegante, handgemachte und individuelle Möbelstücke her. Gegründet wurde es 2012 vom Briten Liam Hardman während seines Aufenthalts in Berlin. Da er aus einer Familie von Schreinern und Tischlern stammt, konnte er das Handwerk erlernen, während er seinem Vater bei Restaurierungsprojekten half. Sein Team arbeitet mit Harthölzern höchster Qualität, die nachhaltig von kleinen, unabhängigen Lieferanten bezogen werden. Das Schöne: Bei ihren Kreationen von Tischen, Betten, Sesseln und Regalen werden die natürliche Qualität des Holzes bewahrt und häufig Natur-Kanten beibehalten. Auf diese Weise entstehen wunderbare Einzelstücke. Inspirationen finden die Möbelmacher zum Beispiel beim Industriedesign und beim Bauhaus. Und so sind die Möbelstücke sehr durchdacht, wie z.B. der Buttercup-Tisch, der vergrößert werden kann. Hardmann Design war übrigens auch für das Re-Design der deutschen Etsy-Zentrale zuständig. (dan)

Hardman Design: Holzmöbel nach Maß

Besonders gut gefallen mir die handwerklich gefertigten Tische von Hardman Design/Bild-Credit: Hardman Design

*dieser Beitrag ist in Kooperation mit Hardman Design entstanden

MEHR ZUM THEMA


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.