Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Jennys Love-List: 10 Dinge, die mich glücklich machen

Ob es die Lieblingsserie ist, der Kaffeeklatsch mit den Freundinnen oder eine Vespa-Fahrt durch die Weinberge: In dieser Serie stellen wir Euch 10 Dinge vor, die uns glücklich machen. Dinge, ohne die wir sicherlich leben könnten, aber nicht wollen, denn sie versüßen uns den Alltag und zaubern uns ein Lächeln ins Gesicht. Heute präsentiert Euch Jenny von Debonair Prep. ihre persönliche „Love-List“.

1. Dackel: Heinz Rühmann sagte einmal, dass ein Leben ohne Hund möglich sei, sich aber nicht lohne. Recht hat er. Mein Leben lang flitzt bei uns schon ein Dackel durch Haus und Garten; momentan sind es zwei Racker, die uns das Leben versüßen. Außerdem kommt für eine Münchnerin auch gar keine andere Rasse in Frage.

2. Obst: Ein Tag ohne Obst ist für mich nicht vollständig. Ob Erdbeeren, Mango, Himbeeren, Melone – am liebsten aber habe ich Grapefruits. Die Mischung aus süß und sauer erinnert mich immer an meine spanische Zweitheimat.

3. Macarons: So schön weich, farbenfroh und mit derart zarten Füllungen… Kein Wunder, dass Macarons mittlerweile im Trend liegen. Ich liebe sie schon seit Jahren, meine Leidenschaft begann in Zürich mit den Luxemburgerli von Sprüngli. Hier im Bild zu sehen: das stilvolle Arrangement von Theurel & Thomas aus México.

4. Debonair Prep.: Als Ausgleich zu seinem Jura-Studium fertigt mein Freund in Handarbeit Armbänder für uns und unsere Freunde an. Es macht uns sehr viel Spaß und passt gut zum Münchner Stil. Wer kann schon wiederstehen, wenn die Gürtel nach Bayerischen Königen wie Leopold, Ferdinand oder Ludwig benannt sind?

5. Mini: Is it love? Diese Frage kann ich definitiv mit „ja“ beantworten! Mein Mini und ich sind unzertrennlich. Weiß mit schwarzem Interieur, schwarzen Lichtern und schwarzen Panoramaschiebedach – so machen mein Cooper und ich wahnsinnig gerne Ausfahrten. Am liebsten natürlich bei tollem Wetter und mit Freunden!

6. Musik: Es gibt ein Lied, das da heißt: Music was my first love… And it will be my last. Ob Klassik von Beethoven, Chopin oder Mendelssohn-Bartholdy, Pop, Soul, Jazz oder auch Electro – bei mir vergeht kein Tag ohne Musik. Über 1.300 Lieder sind auf meinem iPhone, das jeden Tag zum Einsatz kommt – ob per Kopfhörer, im Auto oder wie hier, auf der Bose Sounddock, die auch mit auf Ausflüge kommt.

7. Nespresso: Vielleicht liegt‘s an George, vielleicht aber auch an der besonders feinen Crema: Ich liebe meinen Nespresso am morgen. Zwar sind die Kapseln nicht gerade günstig, aber das shoppen der Lieblingssorten und die Sondereditionen machen einfach Spaß.

8. Blumen: Meine Wohnung ist nicht vollständig ohne Blumen. Diese Tradition habe ich mir von zu Hause bewahrt, wo jeden Freitag ein bis zwei frische Sträuße besorgt wurden. So langsam findet man bei den Floristen auch wieder Ranunkeln – meine Lieblinge.

9. Champagner: Ein kleiner Ausdruck von Luxus. Ohne den „Must-Have“-Marken hinterherzurennen ist Ruinart Blanc de Blancs zu meinem Liebling für besondere Anlässe geworden. Nicht umsonst ist dieses Champagnerhaus die älteste Institution von Reims.

10. Lesen: Nicht nur Lesen allein ist ein Bestandteil meiner Love-List, sondern auch schöne Bücher per se, die auch im Bücherregal wunderschön aussehen – wie hier der Bildband Antarctic von Michael Poliza.

Merken


4 Kommentare
  • Brockdorff sagt:

    Endlich sind diese tollen Armbänder auch in Deutschland erhältlich( wie KJP).
    Danke.

  • Anita sagt:

    Eine sehr schöne Love-list!
    Ich bin auch ein großer Fan von Nespresso, nicht nur wegen George (auch wenn ich neidlos zugeben muss, dass mir die Nespresso Werbungen immer ausgesprochen gut gefallen, unvergesslich für mich Musikliebhaber natürlich der Flügel der auf George „herunterfällt“), sondern weil es einfach super schmeckt.
    Hast du denn einen Tipp wo man richtig gute Macarons in München kaufen kann (du bist doch aus München oder habe ich das falsch im Kopf?)?

    Alles liebe Anita

  • Jenny sagt:

    Liebe Anita,

    im Rückblick auf alle Love-Lists ist Nespresso wahrscheinlich die häufigste gleiche Nennung :) Ich liebe die Sprechweise der Dame (Miss Volluto) in der aktuellen Werbung.

    Tolle Macarons gibt es in München in der Nähe des Odeonsplatzes bei Maleu ( http://www.maleu.de ), wo es außerdem auch Pralinen und wunderbare Törtchen gibt. Es werden sogar Macaron-Back-Kurse dort angeboten. Wenn ich Zeit habe, mache ich sie am liebsten selbst daheim. Ich finde, in München gibt es außerdem ein paar weitere sehr süße Läden, die handgemachte Pralinen, Schokolade, Trüffel, Törtchen und kleine Kuchen verkaufen.

    Ein herzliches „Servus“,
    Jenny

  • Jenny sagt:

    Doof, wenn sich gleich zwei mal ein Buchstabendreher einschleicht: Maelu heißt der Laden und hier ist die richtige Webseite dazu: http://www.maelu.de

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.