Möbel, Spielzeug & Dekoration von Jacadi

Ein Spaziergang durch Mannheim und ein warmer Tag, wie so oft in der Rheinebene. In meinem Bauch machte sich ein kleiner Mensch bemerkbar und ich war voller Vorfreude auf die kommende vor mir liegende Zeit mit Baby. Ich flanierte durch die Quadrate der Stadt und blieb an einem Schaufenster hängen. Süßeste Kindermode lag dort umrandet von hellen Möbeln und Interior für die Kleinsten. Ich betrat das edle Geschäft und wusste plötzlich, wie unser Kinderzimmer aussehen sollte. Die Liebe zum französischen Kinderlabel Jacadi war geboren. von M.Daniela

Regelmäßige Reisen nach Frankreich

„Wir arbeiten daran, die Welt für wachsende Kinder besser zu machen“ – so lautet die Mission und Philosophie des 1976 von Patrick und Christina Hamelle in Paris gegründeten Unternehmens Jacadi. Hochwertige Materialien und Funktionialität treffen dabei auf den gewissen französischen Chic. 1989 eröffnete Jacadi Paris das erste deutsche Geschäft in Hamburg. Inzwischen betreibt das Unternehmen in Deutschland 15 Läden. Vor zwölf Jahren sah die Situation hierzulande noch ganz anders aus. Um auf das ganze Sortiment zugreifen zu können, unternahm ich regelmäßig Reisen nach Frankreich. Inzwischen kann ich mir diese dank des Onlineshops ersparen – schade eigentlich.

Vor zwölf Jahren war es in Deutschland auch noch eher unüblich, die Kinderzimmer in pudrige und zarte Farbtöne einzurichten. Mich begeisterte dieser Stil jedoch schlagartig. Die hochwertigen Möbel distanzierten sich vom Mainstream: weiß, edel, schick. Darüber hinaus beinhaltete das Sortiment so ziemlich alles, was eine Familie mit kleinen Kindern benötigt. Damals gab es sogar noch Kinderwagen im Stoff der jeweiligen Kollektionen, Babyflaschen, Hochstühle, Tapeten und Stoffe. Sogar ein kleines Kit mit Bürstchen und Nagelschere, durfte in keiner der wunderschönen Wickeltaschen fehlen. Inzwischen konzentriert sich Jacadi mehr auf die Mode-Kollektionen, doch zauberhafte Kuscheltiere und Wickeltaschen gehören immer noch zur Ausstattung wie Decken und Lätzchen.

Möbel und Dekoration von Jacadi

Jacadi: Der Messlatten-Seemann aus der Crabes et Coquillages Kollektion

Der Messlatten-Seemann aus der Crabes et Coquillages Kollektion ziert noch heute das Zimmer meines Sohnes

Die Kollektionen

Die Inneneinrichtung wird in Themen sortiert. Unser Favorit von damals hieß „Crabes et Coquillages“: Wir haben uns aus dieser maritimen Kollektion ein interaktives und unglaublich detailgetreues Bettnestchen zulegt. Es ist unterteilt in kleine Spieleinheiten – ein Spiegel unter einer Muschel, ein Seemann, der in einem Boot sitzt und angekleidet werden kann. Dazu gab es eine schaukelnde Meerjungfrau, welche, positioniert vor der Seemanns-Messlatte an der Wand, in kleine ferne Welten entführte. Die passende Bettdecke und der Schlafsack in Form eines Fisches fanden meine ganze Bewunderung. I-Tüpfelchen: Ein Fisch-Mobile und eine Leuchtturm-Spieluhr mit sanften französischen Klängen.

Eine andere Lieblingskollektion – die ich übrigens mit Dani teile – ist Petites Fleurs“. Ob Wickelauflage, Schmusetuch, Lernteppich oder Puppengeschirr (oben) – alles ist mit zauberhaften kleinen Blümchen verziert. Dani besitzt aus der Reihe wunderschöne Bettwäsche mit Stickerei. Übrigens: Noch heute nutzen wir diese Käufe im Zimmer unseres kleinsten Sohnes und durch die hochwertige Qualität sehen die zuckersüßen Elemente noch hervorragend aus. Für mich ist und bleibt Jacadi eine der schönsten Firmen, die wunderbare Erinnerungen schafft – bei Kindern und Eltern.

Jacadi-Bettwäsche

Jacadi Schlafsack Jacadi Bettwäsche

Bettwäsche und Schlafsäcke sind bei Jacadi besonders herausragend – bis in kleinste Detail gestaltet, hochwertig verarbeitet und einfach wunderschön

Merken

Merken


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.