Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Inspirationspost: 3x Weiße Hosen im Herbst

Mir gefallen weiße Hosen. Das erkennt Ihr schon an meinem Profilbild rechts. Klassisch kombiniert sehen sie sehr clean und elegant aus. Und da sie mir so gut gefallen, möchte ich auch im Herbst nicht auf sie verzichten. Ihr sagt, weiße Hosen passen nur zum maritimen Sommerlook? Durchaus nicht – hier meine Ideen für Herbstoutfits mit weißer Hose.

weißehose-1

weißehose-2

weißehose-3

Outfit 1: Der Poncho-Look

In meinem aktuellen Outfit haben ich die (dank Strech-Anteil) perfekt sitzende weiße Skinny-Jeans von MAC* zum schwarzen Eterna-Poncho und einem himmelblauen Kaschmirpullover kombiniert. Dazu trage ich farblich passende weiß-blaue Mokassins von Tommy Hilfiger und meine Vintage-Louis. Ein toller Wohlfühllook für warme Herbsttage.

endless-5

endless-6

Outfit 2: Der Barbour-Look

In diesem Outfit vom letzten Jahr habe ich eine weiße Jeans von Tommy Hilfiger klassisch zu einer blau-weiß gestreifen Bluse und beigen Ballerinas von Salvatore Ferragamo kombiniert. Herbstlich wird das Ganze durch die grüne Wachsjacke von Barbour und den farblich passenden grün-goldenen Gürtel von Aigner. Ein eleganter Herbstlook. Hier geht’s zum Outfit.

timbi-3

timbi-8

Outfit 3: Der Stiefel-Look

In diesem älteren Outfitpost habe ich die Skinnyjeans von Tommy Hilfiger zu einer farbenfrohen lilakarierten Bluse von Fior da Liso kombiniert. Herbstlich wird der Look durch die braunen Overknees-Stiefel von Timberland, eine Regenjacke von Barbour und einen Kaschmirschal von Burberry. Ein fröhlicher Look für verregnete Herbsttage. Hier geht’s zum ganzen Outfit.

*Die MAC-Jeans wurde mir vom Hildesheimer Modehaus EIERUND kostenfrei zur Verfügung gestellt

Merken


13 Kommentare
  • Katharina_mx sagt:

    Liebe Dani,

    es gefällt mir sehr gut, wie Du die weiße Hose zu herbstlichen Kleidungsstücken kombiniert hast! Ich besitze eine einzige rein weiße Hose, die ich eigwntlich nie trage – dafür unso mehr cremefarbene Hosen, die weniger kühl wirken bei meinem Hautton. Eine schöne Idee von Dir und eine gute Alternative zu den klassischen Herbstfarben, an denen ich mich persönlich bald sattgesehen habe :-)

    Deinen Blog lese ich seit einigen Jahren sehr gerne und fand ihn immer hervorragend, seit hier jedoch gesponserte Produkte vorgestellt werden (auch wenn Du sie selbst magst) finde ich perönlich den Blog etwas befremdlich und weniger authentisch. Sorry, das Thema ist bestimmt schon oft diskutiert worden, war mir aber bisher bei keinem Blog „wichtig“, meinen Teil dazu zu sagen ;-)

    Vielleicht könntet ihr ab und zu wieder „echte“ Blogbeiträge schreiben.. ich hoffe, man versteht wie ich das meine :-)

    Liebe Grüße nach Oberbayern,
    Katharina

  • Sabine S. sagt:

    Liebe Dani,
    dieses Thema wurde kürzlich in einem Dir bekannten Blog diskutiert. Auch dort vertrat ich die Meinung, dass eine schneeweisse Jeans in meinen Augen nur von April bis Ende August geht, jedenfalls auf unserer Seite der Erde. Ich denke eine Lady sollte im Herbst und Winter über genügend Stoffe (Tweed, Samt, Cord und dunkler Denim) und Farben, je nach Geschmack, verfügen, um angemessen (die Amerikaner sagen apropriate)
    gekleidet zu sein. Ich bin Anfang 50 und habe wahrscheinlich altmodische Werte in punkto Kleidung, obwohl ich fast jeden Tag eine farbige Jeans, eind passende Bluse und einen Cardigan trage, also durchaus auch Skinny usw. .Vielleicht ist die heutige Streetstyle Mode so modern, dass die alten Regeln auch für eine Lady nicht mehr gelten. Das wäre in meine Augen schade.

    Ansonsten zu der Diskussion um Werbung usw. finde ich das hier sehr o.k., denn der Blog ist super interessant und kostet uns User keine Mitgliedsgebühr. Von irgendwas muß Eure Arbeit ja bezahlt werden.

    Liebe Grüße
    Sabine

  • Dani sagt:

    Liebe Katharina,

    die Blogbeiträge sind echt! Schade wenn es anders rüberkommt. Ich möchte transparent arbeiten, deshalb werden die gesponserten Produkte von mir gekennzeichnet. Auf dem Blog gibt es allerdings nicht mehr Produktwerbung als in den letzten Jahren.

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Dani sagt:

    Sabine, schickst Du mir einen Link zu der Diskussion? Finde ich sehr interessant.

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Ihr Lieben,
    Mittlerweile ist mir das Wetter schon zu schmuddelig, und ich habe meine merlotfarbenen, moosgrünen und braunen Cordskinnies hervorgeholt. Anfang September habe ich mich aber bei einem Fotoshooting für meinen Blog auch noch für eine weiße Jeans entschieden. Warum auch nicht? Preppy im Frühherbst eben.
    Die hier vorgestellten Kombinationen gefallen mir gut.
    Liebe Grüße,
    Claire

  • Desirée sagt:

    Um ehrlich zu sein, gefällt mir deine untere Kombination nicht so gut. Sie sieht auf gut geschossenen Bildern zwar ok aus, aber ich glaube dass der Schal und die Bluse und dann das Beige der Jacke nicht so gut miteinander harmonisieren. Auf dem oberen mag ich die blau-Töne (blau und weiß geht ja immer gut- allerdings die Tasche nicht so passend dazu). Ich finds immer schwierig, nicht trutschig zu wirken (ich meine damit unter 30 zu sein und auch so zu wirken und nicht wie die eigene liebe Mutter, Tante oder Frau gen der 50)

  • Amalia sagt:

    Liebe Dani,
    ohnehin gilt ja in der Mode immer mehr: Erlaubt ist, was gefällt (was dann freilich im Einzelfall nicht immer elegant wirkt…). Die Kombination mit Weiß bringt in meinen Augen die Herbst- und Winterfarben schön zum Leuchten. Und, wie ich auf dem anderen, offenbar vielen von uns bekannten Blog schon schrieb, ich finde weiße Hosen im Winter toll, wenn sie aus passendem Material sind. Ohne meine weiße, enge Cordhose wüsste ich gar nicht so recht, wie ich beispielsweise meinen kirschroten Samtblazer ausführen sollte – zur beigen Hose sieht er nach Jagdreiten aus, zu farbigen Jeanshosen nach Zirkus. Der Vollständigkeit halber: Ja, die Mehrzahl meiner Winterhosen ist in Farben wie Anthrazit, Cognac oder Bordeaux (@ Claire: Merlot!) gehalten.
    Liebe Grüße
    Amalia

  • Sabine S. sagt:

    Liebe Dani,
    es war auf dem Blog von Countess Claire, die es ja selbst hier erwähnt hat (Preppy im Frühherbst).Da ich auch sie sehr schätze, wollte ich nur darauf hinweisen. Ich lese beide Blogs, die sich gut ergänzen mit Freude.
    Liebe Grüsse
    Sabine

  • Mariam sagt:

    Ich finde, dass eine weisse Hose besonders bei sonnigen Frühherbsttagen toll aussieht, besonders in der Kombination mit dem schwarzen Poncho! Sollte der Herbst noch ein paar schöne Tage schenken, werde ich auch versuchen, meinen neuen dunkelblau-grün-karierten Poncho ein mal zu einer weissen Hose zu tragen. Im Winter trage ich weisse Hosen aber nicht, da ich einen weissen Mantel habe. Damit würde der Look doch zu weiss werden. Man könnte den schon fast mit der Wintertarnkleidung der Armee vergleichen…

    Zu den Kommentaren, die Danis Blog als zu unecht geworden empfinden: langsam sollte es doch mit dieser Kritik reichen! Ich gebe zu, dass das Blog auch meiner Meinung nach im Frühling/Sommer etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist (aber aus verständlichen Gründen), das hat sich bis jetzt aber schon wiedergefunden. Jetzt spricht meiner Ansicht nach hauptsächlich der Neid der Leser, die Dani den jahrelang hart erarbeiteten und jetzt vermehrt durchschlagenden Erfolg nicht gönnen wollen. Bitte denkt ein mal darüber nach, warum ihr kritisiert.

  • Desirée sagt:

    Ich finde Kritik völlig normal und auch wenn sie realistisch und konstruktiv ist auch angebracht. Kritik kann auch beleben, ist oftmals ehrlicher als geheuchelte bzw. daher gesagte „Toll gemacht“-Sprüche und hat sicherlich nichts mit Neid zu tun. Ich frage mich eher, worauf man denn neidisch sein soll? Auf die Werbegeschenke? Auf einen Blog, bei dem man lieber Leser ist als Schreiber?
    Das wir dennoch Danis Blog lesen beweisen doch die Kommentare- jemand der damit rein gar nichts anfangen kann, schaut sich solche Blogs gar nicht erst an

  • Schwedenlady sagt:

    Hi, Anfangs habe ich bei solchen Werbesachen, wie dem Handtaschentest von der geschenkten Handtasche, die dann natürlich gut ankam, noch gedacht: Wenn ich meine Kleidung usw. sponsorn lasse, kann ich als Frau gut und leicht Lady und teuer sein. Ja und ich geb es zu, ein klein wenig neidisch gewesen zu sein. Andererseits ist es ja überall so: Ein erfolgreicher Gesangsauftritt zieht andere nach sich und hier eine Hochzeit, da einen Gottesdienst spielen, das ist das Gleiche in Grün, finde ich.
    Bei längerem Nachdenken finde ich es richtig so. Und auch so herum, sie Kleidung, ich Gottesdienste und Musik. Beispiel, Bekannter ruft an, er: „Was macht ihr so?“
    Ich: „Du, ich hab ein schlechtes Gewissen. Mein Mann mäht den Rasen und ich sitz vor dem Klavier und komponiere.“
    Er: „Na, Gott sei Dank. Schlimmer wäre umgekehrt.“ :-) Grüßle, Schwedenlady

  • Liebe Dani,

    ich bin ebenfalls ein grosser Fan von weissen Hosen. Solange das Wetter mitmacht… warum nicht. Statt im teilweise schmuddeligen Herbst, bevorzuge ich dann lieber ein weisses Outfit im Winter. Idealerweise bei Schnee und Sonnenschein. Modell „Schneehase“ sozusagen.

    Lieben Gruss aus Frankfurt

    Antje

  • Jenny sagt:

    Hallo Ihr Lieben,

    meine Meinung zum Thema weiße Hosen im Herbst/Winter: An einem strahlend schönen (Früh-)Herbsttag ist gegen eine strahlend weiße Hose nichts zu sagen. Ansonsten würde ich in dieser Saison eher gedämpftes Weiß (Off-white) mit einem Hang zum Beige bevorzugen. Sonst paßt es einfach nicht. Alles hat eine Zeit. Auch in der Mode.

    Zum Thema Sponsoring: Solange alles ausreichend gekennzeichnet ist, was Werbung ist, ist dagegen nichts zu sagen. Wenn aber ein gesponserter Beitrag (bzw. ein geschenktes Produkt in einem Post) nicht als solcher/solches gekennzeichnet ist, ist es Täuschung. Der aufmerksame Leser wird es früher oder später merken und ist verstimmt.

    Liebe Grüße, Dani, Deinen Blog lese ich immer sehr sehr gerne!

    Jenny

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.