Dani

{Werbung*} Ich habe Euch ja bereits berichtet, dass ich wieder einen IKEA Family Workshop in München anbieten durfte. Dieses Mal haben wir uns in Brunnthal und Eching jedoch nicht mit den Einsatzmöglichkeiten von Kaffeesatz beschäftigt, sondern haben einen kleinen, durchdachten, nachhaltigen und stilvollen Balkon zusammen eingerichtet und im Anschluss noch ein paar Frühblüher eingetopft. Wer nicht dabei sein konnte, erfährt hier ein paar meiner Tipps!

Mit ein paar cleveren Ideen zur Frühlingsoase

Aktuell sehnen wir uns mehr denn je nach einem Zuhause, in dem wir uns richtig wohlfühlen. Wenn Ihr keinen eigenen Garten oder eine Terrasse Euer Eigen nennen könnt, dann zieht es Euch bei den ersten frühlingshaften Temperaturen sicherlich auf den Balkon. Höchste Zeit also, diesem ein kleines Update zu verpassen. Denn auch den kleinsten Balkon könnt Ihr mit ein paar cleveren Ideen in eine Wohlfühloase verwandeln, in der Ihr entspannt frühstücken oder grillen könnt, die Ihr aber auch mit wenigen Handgriffen in einen praktischen Ort zum Wäsche trocknen verwandeln könnt.

IKEA Family Workshop: Balkon Stylen

IKEA Family Workshop München

Vorher: Diese kleine Balkonfläche stand uns in Eching für den IKEA Family Workshop zur Verfügung; dazu viele hübsche Möbel und Accessoires

Meine Tipps für einen kleinen Balkon

1. Einen unattraktiven Boden könnt Ihr mit den super praktischen und chicen IKEA Bodenplatten im Handumdrehen umgestalten. Der Boden wirkt durch die Klick-Fliesen wärmer, gemütlicher und Schönheitsmakel sind verdeckt.

2. Ein Klapptisch und dazu passende Klappstühle verwandeln Euren Balkon im Handumdrehen in einen Ort lebhafter Mahlzeiten. Mein Tipp: die ÄPPLARÖ Sitzgarnitur. Überflüssige Klappstühle können nach dem Essen an der Wand oder unter einer Bank verstaut werden. Die ÄPPLARÖ Truhe dient als Sitzfläche und zum Verstauen der Polster.

3. Wohnzimmerfeeling holt Ihr Euch mit Outdoor-Teppichen nach draußen. Bei meinem Workshop kam vor allem der der Teppich LYDERSHOLM sehr gut an. Er sieht wie Rattan aus, ist aber aus recycelten Plastikflaschen gefertigt und wasserabweisend. Auch viele Polster und Kissen sind unabdingbar. Mir gefallen vor allem farbenfrohe Varianten aus Leinen wie z.B. der Kissenbezug AINA. Und wie wäre es mit einem kuscheligen Schaffell für die Truhenbank?

4. Gemütlichkeit auf kleinstem Raum schaffen zum Beispiel Lampions, Laternen, Wiesenblumensträuße und Plaids, die auf den Stühlen bereit liegen. Eine Lichterkette mit Sonnenenergie hilft beim Energiesparen und schont die Umwelt.

5. Auch Sonnenschutz ist auf kleinstem Raum möglich. Einige Sonnenschirme wie der LILLEÖ sind mit ihrem Design extra für kleine Balkons konstruiert worden, denn er kann flach an die Wand oder ans Balkongeländer gestellt werden.

5. Eine grüne Oase entsteht aus Zimmer- und Gartenpflanzen, die Ihr in verschiedenen Höhen auf dem Balkon verteilt. Ihr werdet überrascht sein, wie viele Pflanzen auf wenig Bodenfläche Platz finden. Verwendet z.B. Blumenständer, Blumenampeln, ein vertikales Wandpaneel, Kästen oder sogar ein Mini-Hochbeet, denn selbst Gärtnern ist auf einem kleinen Balkon möglich. Das HYLLIS-Regal könnt Ihr mit einem Bezug in ein Mini-Gewächshaus verwandeln.

IKEA Family Workshop: Cleveren Ideen für kleinen Balkon

IKEA Family Workshop: Balkon gestalten

IKEA Family Workshop in München

Nachher: Mit den IKEA Holzfliesen, den Möbeln der ÄPPLARÖ-Serie, vielen Textilien und Pflanzen haben wir einen ganz gemütlichen Balkon erschaffen, in dem wir am liebsten gleich bei einer Holunderblüten-Schorle sitzen geblieben wären

IKEA Family Workshop: DIY in München

IKEA Family Workshop: Oster-Basteln

Im Anschluss durften meine Teilnehmerinnen noch hübsche Waterplants aus Frühblühern zaubern – die Anleitung dafür habe ich Euch hier bereits gepostet

IKEA Family Workshop mit Bloggerin Daniela Uhrich

*Dieser Artikel ist in Kooperation mit IKEA entstanden

MEHR ZUM THEMA


Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert