Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Ihr seid gefragt: Was können wir besser machen?

Seit Mai gibt es auf dem Lady-Blog ein neues, cleaneres Layout, mit dem wir Lady-Bloggerinnen sehr zufrieden sind. Mir persönlich gefallen vor allem die großen Vorschaubilder – diese mussten allerdings mühsam für jeden alten Artikel neu eingefügt werden. Und ich bin immer noch nicht ganz fertig damit. Sehr schön aufgelistet seht Ihr allerdings jetzt zum Beispiel hier alle unsere Outfitposts. Wie gefällt Euch das neue Layout? Was können wir noch besser machen?

Uns ist sehr wichtig, dass der Lady-Blog keine Einbahnstraße ist, sondern eher einen Netzwerkcharakter aufweist. Wir wünschen uns, dass wir uns auf dieser Plattform gemeinsam mit Euch über die schönen Dinge des Lebens austauschen können. Gerade deshalb wurden von uns auch Rubriken wie die Lady-Frage und die Love-List geschaffen. Nun habe ich in letzter Zeit allerdings das Gefühl, dass die Leserbeteiligung etwas abnimmt, Ihr kommentiert weniger als früher, schreibt seltener eine Leser-E-Mail. Woran mag das liegen? Gibt es inzwischen einfach zu viele Blogs? Oder fühlt Ihr Euch auf dem Lady-Blog nicht mehr angesprochen? Haben Sponsored Posts oder Kinder-Beiträge überhand genommen? Welche Themen wünscht Ihr Euch stärker auf dem Blog vertreten? Wir freuen uns auf Eure Meinung!

Eure Lady-Bloggerinnen
Dani, Sybille, M.Daniela & Alexandra

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


42 Kommentare
  • Käthi sagt:

    Ihr lieben Lady-Bloggerinnen,

    ich bin immer sehr angetan von all euren Beiträgen und lese diese sehr gerne. Die Themenbreite ist wunderbar und eure vielfältigen Ideen zu allem All- und Nichtalltäglichen, zu Berichten über Reisen, Persönlichkeiten oder Entdeckungen auch. Kinderthemen zeigen die Lebendigkeit und Authentizität, auch wenn meine Kiddies schon etwas älter sind; ich find´s wunderbar zu sehen, wie ein kleiner Wirbelwind mit schönen Dingen „in die Welt wächst“ oder wie zwei fröhliche Dackel aus ihrer Sicht berichten (hatte als Kind auch einen ;-)). Glaubwürdigkeit ist mir wichtig im Netzzeitalter der FakeNews.

    Das neue Design braucht etwas Gewöhnung, ist aber frisch. Was mir auffällt: die Ladezeiten der Seite(n) sind seit der Umstellung wirklich hoch. Das ist ein Unterschied zu früher. Da ich, wenn ich den Ladyblog lese, klassisch am (verkabelten) PC mit Breitbandinternetverbindung sitze, kann es nicht am Netzwerk liegen. Ist euch das auch schon aufgefallen? Vielleicht kann man da noch was optimieren.

    Ansonsten – lieben Gruß an euch alle
    Käthi

  • Dani sagt:

    Liebe Käthi,

    danke für Deinen wertvollen Hinweis! Mir persönlich ist das noch gar nicht aufgefallen, aber es gibt ein Tool von Google, das die Geschwindigkeit einer Seite misst und das gibt mir ganze 0 von 100 Punkten! Da muss ich unbedingt etwas ändern!

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Kathrin sagt:

    Hallo Dani,
    auch wenn ein neues Design doch immer eine Umstellung ist, gefällt mir die neue Gestaltung des Blogs sehr gut.
    Thematisch finde ich euren Mix (schon immer) sehr gelungen, auch wenn ich zugeben muss, dass ich über Kinder-bezogene Beiträge immer nur einmal kurz rüberscrolle, da es mich in dem Ausmaß persönlich nicht so interessiert. Gerade die Beiträge über Stilikonen, Tipps zu sehenswerten Kunstausstellungen/projekten/angeboten und auch immer wieder deine Outfitbeiträge, Dani, lese ich immer wieder gerne.
    Bezüglich Nutzerbeteiligung etc. hatte ich in letzter Zeit ein bisschen den Eindruck, dass nicht so „kontroverse“ Themen aufkamen, wo man großartig zu diskutieren/sich austauschen könnte. Ladyfragen oder allgemeinere Tipps (wie style ich ein Teil für mehrere Anlässe/wie könnte „der Kleiderschrank der Lady“ bebildert ausehen/was trage ich zu welchem Dresscode/….) laden dazu ja häufig ein bisschen mehr ein.
    Was vielleicht nur für mich persönlich gilt: Ich bin beim Besuch der Seite früher häufiger mal „hängen geblieben“ und habe rechts in der Leiste in ältere Beiträge reingelesen. Jetzt sind die Verlinkungen nur noch oben unter „Kategorie“ zu finden und nicht mehr so präsent.

    Liebe Grüße
    Kathrin

  • Kati sagt:

    Ich mag eure Artikel auch gern, aber zum Diskutieren gab es wie schon erwähnt in letzter Zeit nicht so viele Themen. Mich würden z.B. Fragen/Diskussionen interessieren zu Themen wie „Sind Birkenstocks Öko-Latschen, die nur als Hausschuhe dienen oder sind sie schick kombinierbar?“, „Kann man in Shorts zur Arbeit gehen oder ist das ein No-go?“ oder „Welche Trends (z.B. Jeans-Shorts, schulterfreie Tops) kann man auch Ü30 noch tragen?“, zu diesen Themen hatte ich Diskussionen mit Freundinnen. Toll fände ich auch mal wieder Reiseberichte oder Garten- und Dekotipps.

  • Dorothee sagt:

    Liebes Blog-Team,
    vor allem aufgrund der thematischen Vielfalt und der von euch ausgestrahlten Authentizität lese ich den Lady-Blog schon seit vielen Jahren. Ich schätze es, dass ihr – im Vergleich zu vielen anderen Bloggern – nicht den schnellen Massenkonsum propagiert, sondern auf Nachhaltigkeit und Qualität Wert legt. Ich freue mich, neue Labels und Marken kennenlernen zu dürfen, schätze inspirierende Outfit-Posts mit schönen Bildern, Rezepte und Reiseberichte. Beiträge über Kinderausstattung interessieren mich persönlich jedoch nicht so sehr.

    Die Art und Weise, wie du, Dani, immer mal wieder Einblicke in dein persönliches Familienleben gewährst (Amalias Taufe z.B.) ohne dabei zu viel Privatsphäre aufzugeben, finde ich sehr gelungen. (Das schaffen nur Wenige, wie ich finde).

    Für die Zukunft würde ich mir vielleicht auch mal ein paar Beiträge zu Business- und Karriere-Themen wünschen, z.B. über deinen Alltag als Journalistin / Selbstständige, die Realisation deines ersten Buchprojekts oder allgemein zu Karrierefragen.

    Herzliche Grüße
    Dorothee

  • Vicky sagt:

    oh das ist ja schön! hatte es noch gar nicht gesehen! gefällt mir sehr gut!

    liebe Grüße,
    Vicky

  • Nicky sagt:

    Hallo Dani,

    auch mir gefällt die Neugestaltung gut, wobei ich auch die älteren Beiträge nun schwerer finde. Mir ist aufgefallen, dass ich gerne mir die älteren Beiträge ansehe, wenn es um Modethemen, Geschenke und Reisen geht.
    Ich würde mich freuen, über Themen wieder zu sprechen und sich auszutauschen zu können. Gerne auch für Frauen um die 40… Tolle Tipps für Geschenke an die beste Freundin oder Vater oder Mutter oder Ehemann. Die Love Liste finde ich immer toll, denn die bringen so tolle Anregungen. Gartentipps, Dekotipps und Reiseberichte interessieren mich ebenfalls.
    Ich liebe Euren Blog und ich schaue wirklich fast jeden Tag vorbei, ob es etwas Neues gibt.
    Ein herzliches Danke, dass Ihr diese schönen Dinge mit uns teilt.

    Herzliche sonnige Grüße
    Nicky

  • Anna sagt:

    Hi Dani,

    Normalerweise folge ich euch auf FB (mobil) und wenn mich die Vorschau anspricht, klicke ich auf den Beitrag.

    In letzter Zeit hatte ich weniger das Gefühl, mich mit den Inhalten auf dem Blog identifizieren zu können – deine Outfit- und Kinderaccessoiresposts sind immer superschön, allerdings überfliege ich sowas nur schnell – ähnlich wie Kate Middleton’s Outfits bei Harper’s Bazaar: „Ist zwar schön zum anschauen, aber was hat das mit mir zu tun?“ Das hat also eher ein Lifestyleblogfeeling.

    Manchmal vergesse ich sogar, dass ihr ein ganzes Team habt, mit dir als Chefredakteurin, ähnlich wie bei einem Magazin – wäre vielleicht hilfreich, von vornherein zu wissen, wer die Autorin des Beitrags ist und ihre Federführung zu erkennen, wie es früher der Fall war.

    Die Q&A Rubrik, die hier schon angesprochen wurde hat früher mehr den Eindruck eines Gemeinschaftsprojekts vermittelt als jetzt – ohne fühlt es sich mittlerweile nicht ganz so lebendig und etwas leer an.

    Am liebsten mag ich NIche-Kleidungsmarken- und Design-Beiträge.

    Liebe Grüsse aus London,

    Anna

  • Dani sagt:

    Liebe Kathrin, liebe Nicky,

    erst einmal vielen Dank für Euer Feedback. Die Sidebar fehlt im neuen Layout natürlich, das stimmt. Ich finde jedoch, gerade das neue Design erlaubt doch herrlich durch die alten Beiträge zu scrollen, die man jetzt schön auf einen Blick sieht. Das war im alten Layout viel anstrengender.

    Outfitposts: http://www.lady-blog.de/?s=outfitpost
    Reisen: http://www.lady-blog.de/Kategorie/auf-reisen/
    Rezepte: http://www.lady-blog.de/Kategorie/essen-und-trinken/

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Dani sagt:

    Liebe Kati, danke für die tollen Themenvorschläge, da werde ich in den nächsten Tagen bestimmt mal etwas davon aufgreifen!

  • Dani sagt:

    Liebe Anna,

    auch Dein Hinweis ist sehr wertvoll für mich! In der Tat müssen die Beiträge der unterschiedlichen Redakteurinnen besser kenntlich gemacht werden. Was meinst Du mit der Q&A-Rubrik? Die Sidebar?

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Anna sagt:

    Hi Dani,

    Die Lady-Tipp-Rubrik meinte ich – war stets anregend.

    Buchvorstellungen mag ich auch ganz gerne und auch Beiträge über besondere Hotels etc. – also eigentlich alles, was im Lady-Blog Stil und leserorientiert ist.

    Liebe Grüsse,

    Anna

  • Dani sagt:

    Anna, du glaubst nicht wie schön es zu hören ist, dass Du Dich mehr für die leseorientieren Beiträge als die hübschen Bilder-Artikel interessierst. Gerade Buchvorstellungen oder die Lady-Tipps werden eher schlecht geklickt. Am besten gehen meistens doch die Bilderstrecken/Outfitposts. Aber es freut mich, dass wir die Artikel anscheinend nicht „umsonst“ schreiben. :-)

  • Nadine sagt:

    Hallo Dani

    Erstmal ein grosses Kompliment, der Lady Blog ist seit vielen Jahren einer meiner Favoriten. Das neue Layout gefällt mir auch gut! Mein allgemeiner Eindruck ist, dass der Blog heute etwas weniger „preppy, traditional, classy“ ist als früher. So entsprechen für mich z.B. die Lady-Tipps und die Kinderbeiträge eher weniger diesem Motto. Allgemeine Lifestyle- und Designblogs gibt es ja zur Genüge, weshalb ich mich sehr freuen würde, wieder etwas mehr zu eurem Kerngebiet zu lesen. Am besten gefallen mir Beiträge zu Mode, Garten, Bücher, „British/Preppy Style“ und die Diskussionsrunden/Frageposts.

    Liebe Grüsse
    Nadine

  • Dani sagt:

    Liebe Nadine,

    ja das stimmt, die „Lady-Tipps“ sind eher allgemeinerer Natur. Ich verstehe sie als Art Newsticker für Kunst und Kultur. Bringe aber auch mal ein Produkt unter, wenn es mir gut gefällt, aber ein extra Beitrag dafür sich nicht lohnen würde. Bei den Kinderthemen habe ich schon versucht der klassischen Linie treu zu bleiben. Amalias Sandalen von Menthe et Grenadine sind doch z.B. absolut klassisch oder? http://www.lady-blog.de/amalias-kleiderschrank-sandalen-von-menthe-et-grenadine/

    Wir werden jedoch versuchen, in Zukunft wieder stärker das Kerngebiet zu bedienen – danke Nadine!

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Isabella sagt:

    Hallo,
    wie ich dir schon mal über Facebook geschrieben habe, finde ich die Bilder in groß zwar schön, ich finde es aber immer noch schade, dass ich hochkant Bilder immer nur abgeschnitten sehen kann – das ist grade bei Outfit Posts schade, wirkt doch ein Outfit immer im Ganzen.

    Bei mir triffst du mit deiner Vermutung sehr gut ins Schwarze. Kinder-Beiträge lese ich nie, ist einfach nicht meine Welt. Und auch bei Beträgen, die gesponsert sind, bin ich immer sehr skeptisch – ich finde es aber gut, dass sie deutlich als das erkennbar sind. Zudem interessiere ich mich eher weniger für die Möbel/Einrichtungs-Beiträge.

    Ich liebe dafür die Beiträge zu Outfits, Mode, Reisen, Lady-Tipps, Stil/Knigge, Lady-Frage, Diskussionen, Love List etc.
    Wenn es da etwas neues gibt, dann lese ich diese immer sofort.

    Viele Grüße,
    Isabella

  • Julia sagt:

    Liebe Dani,

    ich lese eure Seite immer gern und finde auch die Rückmeldung der anderen Leserinnen sehr interessant. Auch mir fehlt der (die? das?) Sidebar. Beim Lesen des Kommentars von Nadine fiel mir auf, dass ich den Blog zwar noch gern lese, ihn aber kaum noch „preppy“ finde. „Classy“ und „traditional“ sind – im Gegensatz zu „preppy“ – so weite Begriffe, dass sie natürlich hier passen, aber mir fehlt ein wenig der klare „rote Faden“; sozusagen eure Definition dieser Begriffe. Vielleicht hat sich „der Faden“ ja auch einfach geändert? Angelehnt an Deinen vor einiger Zeit beschriebenen Stilwandel?

    In jedem Fall finde ich es ganz toll – und mutig – dass ihr uns einbindet und ich freue mich weiterhin auf eure Beiträge.

    Viele Grüße!
    Julia

  • Marlena sagt:

    Liebe Dani,
    ich als junge Mama lese sehr gerne grade die Berichte über Amalias Zimmer/Garderobe und Geschenkideen, da ich so wunderbare Anregungen bekommen habe, für meinen Theodor aber auch für Kinder meiner Freunde. Daher sind dies seit 1,5 Jahren die Artikel die ich sofort lese. Desweiteren erfreue ich mich immer an deinen Outfitposts,welche ja auch vielleicht von den anderen Bloggerinnen ergänzt werden könnten (wenn sie dies den möchten). Einrichtung und Reisen interessieren mich ebenfalls sehr, die Artikel von Oma Marie und auch Interwies habe ich gerne gelesen. Bücher und Ausstellungen hingegen sind derzeit noch nicht so meins. Ich denke, es ist erstmal erwähnenswert wie ihr den Spagart schafft, ein – vom Alter her – breites Publikum anzusprechen, deren Interessen vermutlich teils weit auseinander liegen, hier aber Überseinstimmungen finden. Der Punkt das wenig gepostet wurde, was zum Diskutieren anregt stimmt teils, jedoch spielen da vermutlich auch grade eigene Interessen eine Rolle. Soll heissen, ich lese etwas weil es mich interessiert, habe dazu auch eine Meinung, muss diese aber nicht unbedingt veröffentlichen oder es wurde einfach schon gesagt. Das neue Design gefällt mir nach kurzer Eingewöhnung auch sehr, ich lese auch gerne in den älteren Artikeln und durchstöbere deine Outfitposts. Ich freue mich auch in Zukunft über eure Artikel/Vorstellungen/Beiträge!

    Liebe Grüße Marlena

  • Sarah sagt:

    Hallo Lady Blogger
    Ich lese den Blog seit 2010 und das wirklich gerne. Zu der Zeit war ich was Mode anbelangt allerdings völlig anders unterwegs, habe euch aber dennoch sehr gerne gelesen.

    Ich habe eure Entwicklung sehr gerne mitverfolgt. Das neue Layout mag ich sehr gerne, wobei ich es primär von einem mobilen Endgerät kenne und dort die Aufteilung ein wenig ungünstig ist.
    Das Preppy Thema ist mir mit der Zeit etwas verloren gegangen.
    Die Posts zu Kinderthemen finde ich sehr schön. Ich habe eine Tochter in ähnlichem Alter und mag die Lockerheit und Leichtigkeit daran.

    Der Blog hat sich mit den Jahren verändert, so wie ihr euch wahrscheinlich verändert habt.

  • Andrea sagt:

    Liebe Dani. Ich lese Euren Blog auch schon lange (ca seit Mitte 2011 glaube ich?!) und bin ein teurer Fan, ich schaue fast jeden Tag vorbei und kommentiere auch ab und zu gern. Ich finde Eure Leserschaft diskutiert im allgemeinen gut und höflich und wertschätzend. Ich mag die Love List, die Ladyfrage, die Stilvorbilder, Einblicke in Dein Zuhause und Deine Outfitposts sehr gerne! Rund ums Kind finde ich eine großartige Erweiterung!! Wir wachsen ja schließlich mit mit Euch, unsere Lebensstationen verändern sich. Die Ideen hier in den Kommentaren finde ich toll: welche Modetrends kann man jenseits der 30 tragen, Business-Lady fände ich auch einen guten Aspekt (Kleidung, Knigge… Da lässt sich evtl was daraus machen).

  • Uschi sagt:

    Hallo!
    Mir gefällt das neue Layout sehr gut! Aber ich kapiere oft nicht, von wem ein Beitrag stammt! Und irgendwie blicke ich da gar nicht mehr durch: Wem gehört denn jetzt Emil? Vielleicht könntet ihr bei jedem Blogpost klar machen, wer dahinter steckt?
    Danke
    Uschi

  • Steffi sagt:

    Ich würde mir wünschen, dass der Lady-Blog seltener das „klassisch-traditionelle“ Frauenbild vermittelt und häufiger sich etwas feministischer positioniert.

    Auch Body Positivity und Lady-Blog können zusammenpassen.

    Was ist mit farbigen Frauen? Dicken Frauen? Frauen in gleichgeschlechtlichen Beziehungen? Sind das alles keine Ladys? Ein bisschen mehr Diversität kann meiner Meinung nach nicht schaden.

    Ich liebe euren Blog! Denkt doch Mal drüber nach!
    Steffi

  • Hanna sagt:

    Liebe Dani, liebes Lady-Blog-Team,

    auch ich lese bereits seit langem euren Blog. Tatsächlich glaube ich, es war der erste Blog überhaupt, den ich regelmäßig verfolgt habe und bis heute ist er mir der liebste. Auch ich habe den Eindruck, dass es aktuell ein bisschen weniger Themen gibt, zu denen man mit einem Kommentar aktiv etwas beitragen kann. Ich würde mich daher dem Wunsch anschließen, vielleicht wieder häufiger grundsätzliche Stil- oder Kniggefragen zu bringen. Oder vielleicht auch hin und wieder Styling Tipps, mit Anregungen, wie man Bestandteile der Outfitposts oder vorgestellte Produkte auch mit unterschiedlichen Figurtypen etc. in die eigene Garderobe einbauen kann?
    Auch in Sachen Beauty würde ich mich über ein Update freuen, wie es in Sachen Naturkosmetik bei dir jetzt einige Zeit nach der Umstellung läuft. Was kannst du empfehlen, was kannst du vielleicht auch ganz allgemein zu „ladyliken“ Make-Up raten? Auch wenn ich selbst noch keine Kinder habe (die Kinderbeiträge lese ich übrigens trotzdem immer begeistert und freue mich darauf, auf all diese Tipps in ein paar Jahren zurückgreifen zu können), kann sowas gerne vor dem Hintergrund sein, wie das alles als junge Mutter klappt. Denn viel beschäftigt ist man ja nicht nur als solche und von daher kann man da sicherlich auch so von profitieren! Auch hier kann ich mich den Vorrednerinnen nur anschließen: Entscheidend ist die Authentizität! Und wenn das bedeutet, dass bestimmte Themen in den Vordergrund rücken, andere ausgeklammert bleiben, dann ist das eben so. Nur um aktuellen Bloggertrends zu folgen, muss hier Body Positivity als eigenes Thema meines Erachtens z.B. nicht unbedingt auftauchen. Wenn es euch hingegen umtreibt, kann das sehr wohl ein Aspekt werden…
    Die Grundmischung eurer Themen (Mode, Einrichtung, Kultur, allgemeiner Lifstyle…, aber eben alles mit einem gewissen Anspruch und Niveau) finde ich nämlich nach wie vor extrem gelungen!
    Beste Grüße
    Hanna

  • Sabine S. sagt:

    Liebe Dani, liebe Autorinnen,
    ich möchte mich den anderen Damen anderen Damen weitgehend anschließen. Da ich ü 50 bin habe ich mehr Interesse an klassischer, eher britischer Mode, Reisen ( da gefallen mir die Artikel immer sehr gut) und auch an der Lady Frage, die ich vermisse. Ich lese auch die Kinder Seiten und gebe die Tipps an meine jungen Nachbarinnen mit Babies weiter. Ich vermisse die Schlagwortleiste und vor allem die Liste “ Hier shoppt die Lady“. Denn ich habe dort viele wertvolle Onlineshops kennengelernt, die meinen Stil haben. Bezüglich Mode möchte ich anregen, dass Ihr vielleicht nach jemendem sucht für die Outfitposts, die die deutsche Durchschnittsgröße 44 oder höher hat, die aber trotzdem genau den Preppystyle tragen will und das auch noch ( welch verwegener Wunsch) in den besten Qualitäten und nicht in Polyester-Viskose-Mischungen. Da war neulich ja mal ein Tipp, danke dafür. Glaubt mir, es ist schwer. Und auch Ihr werdet älter, da hat man ganz schnell zwei bis drei Größen mehr und vorbei ist es mit Grace-Kelly-Style. Ihr würdet wahrscheinlich hier eine Marktlücke aufzeigen und hättet als Influencer großen Einfluss am Markt. Ich beobachte z.B., dass sogar Sportmarken wie Bogner heute 46 bis 48 anbieten, weil die kaufkräftige Kundschaft älter und dicker wird.

    Ansonsten hat mich nur die langsame Ladezeit gestört und ich habe deswegen manchmal nicht gewartet, sondern weitergeklickt. Sorry dafür.
    Ihr seid einer meiner favorisierten Blogs.

    Liebe Grüße
    Sabine S.

  • Sabine S. sagt:

    Liebe Dani,
    mir ist da noch etwas eingefallen zum Thema Reisen. Ich mache, wie viele meiner Freunde, gerne mal eine Kreuzfahrt. Und damit meine ich nicht die Linie mit dem schönen Mund, daß schließt sich für Euer Publikum aus, meines Erachtens. Und auf diesen Schiffen gibt es ganz viele Familien mit kleinen Kindern, die ihre eigenen Bereiche haben, da haben die Erwachsenen keinen Zutritt. Das wäre doch mal ein Thema. Um sich einzulesen empfehle ich den Cruise Guide von Douglas Ward, der erscheint jährlich auf englisch. Weiterhin wäre doch evtl. eine Empfehlung von sehenswerten Serien u.ä. interessant, z.B. auf Streamingportalen. Ich habe gerade “ The Crown“ gesehen über das junge Leben der Queen und das kann ich empfehlen, wg. der hervorragenden Qualität. Ich meine, manche Ladies wollen abends nur noch abschalten und sich aber nicht unbedingt auf die Zeiten des deutschen Gebührenfernsehens einlassen und bestimmt nicht auf die Qualität desselben.
    Liebe Grüße
    Sabine. S.

  • M.Daniela sagt:

    Liebe Sabine S.,jetzt melde ich mich mal zu Wort.Danke für Deinen Hinweis!Ich gehöre übrigens auch zu den fülligeren Ladys.Einerseits durch 3 Schwangerschaft anderseit durch Betablocker.Also nicht durch Mangel an Disziplin.Umso mehr achte ich auf das was ich trage!Daher kann ich Dir zustimmen,dass es durchaus möglich ist Mode aus hoher Qualität und in grösseren Konfektionen im Preppy Style aber auch klassische Stil zu tragen.Kennst Du schon Marina Rinaldi?Oder auch mein Beitrag über Mode aus Belgien zeigt schöne Labels wo ich fündig wurde.Neben Ralph Lauren und Burberry,den Klassikern,fertig Brunello Cucinelli schöne Pullis aus Kaschmir an und die Mäntel von Strenesse sitzen perfekt….Liebe Grüsse M.Daniela

  • Andrea Pirringer sagt:

    Guten Abend,
    ich wünsche mir eine etwas größere Schrift. Für Damen mit Altersweitsichtigkeit ist das Schwarz auf weißem Grund ohnehin nur mit Anstrengung lesbar.
    Ein leicht gedimmter Background (z. B. in Creme oder Hellgrau) wäre ebenfalls angenehm fürs Auge.
    Andrea P.

  • M.DanielaM. sagt:

    Liebe Steffi,gerade Michelle Obama ist eine Lady.Für mich ist sie definitiv eines der grössten Stilvorbilder der heutigen Zeit!Ich orientiere mich gerne an Ihrem Stil.

  • Dani sagt:

    Ihr Lieben,

    sind das viele tolle Kommentare! Ich danke Euch so herzlich dafür, damit hätte ich nicht gerechnet! Ich habe mir alle Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge notiert und wir diskutieren im Team gerade fleißig was und wie wir es umsetzen können.

    @Isabella: Ich habe es auf dem Schirm und werde meinen Programmierer mal darauf ansprechen.

    @Julia: Ich hoffe, dass Du Dich an das neue Layout gewöhnen kannst – die drei parallelen Strichlein rechts oben ersetzen jetzt die Sidebar, dort findest Du die letzten Kommentare, den Fund der Woche, die Social Media Kanäle und die befreundeten Blogs! Unter Kategorie findest Du alle alten Blogbeiträge. Zum Thema preppy: Vielleicht müssen wir den Begriff für uns neu definieren, ich würde meinen Kleiderstil immer noch als preppy bezeichnen, wenn auch nicht mehr als studentisch. Aber farbenfrohe Zopfpullover, bunte Loafer mit Tasseln, Statementohrringe, ein natürliches Make-up usw. gehören immer noch zu meinem festen Stil. Vielleicht ist ein Artikel zum „erwachsenen Preppy-Stil“ wirklich eine gute Idee!

    @Marlena: Ja, ist es nicht herrlich, dass unser Interesse an guten, schönen Dingen uns hier alle vereint, egal wie alt wir sind und woher wir kommen?

    @Sarah: Ach erzähl mal, wie warst Du den 2010 outfitmäßig so unterwegs? Ich finde es ganz wunderbar, dass Du uns schon so lange treu geblieben bist, herzlichen Dank dafür! Was stört Dich denn an der mobilen Version genau?

    @Uschi: Ja das ist ein Punkt der jetzt von vielen angesprochen wurde, und der wird bald umgesetzt, heißt: Jeder neuer Beitrag wird mit einem Autorenfoto versehen!

  • Dani sagt:

    Und weiter gehts:

    @Hanna: Wie schön, dass Du uns schon so lange folgst. Manchmal weiß ich gar nicht so recht für wen ich da eigentlich schreibe, denn ihr kennt mich/uns natürlich viel besser als umgekehrt. Solche Rückmeldungen motivieren natürlich ungemein.

    @Sabine: Die Schlagwörterwolke habe ich gerade für Dich in die Sidebar (siehe Kommentar oben –> die Sidebar versteckt sich jetzt hinter den drei Strichlein rechts oben) aufgenommen. An der Ladezeit habe ich ebenfalls etwas gearbeitet – hat sich die verbessert bei Dir? Und auch Kreuzfahrten habe ich als Thema schon auf dem Schirm!

    @M.Daniela, @Steffi: Jetzt wissen wird auch schon die nächste Kandidatin für die Stilvorbild-Serie!

    Schlaft gut ihr Lieben!
    Dani

  • Mari sagt:

    Liebe Dani,
    liebes Lady-Blog Team,

    euer neues Layout ist wirklich sehr gelungen. Ich bin ein visueller Mensch und liebe eure wunderschönen Bilder.

    Als junge Mama lese ich die Kinderthemen sehr gerne und auch die Outfitposts finde ich inspirierend, auch wenn ich meinen Stil nicht rein als classy oder preppy bezeichnen würde. Ganz toll finde ich, dass ihr Labels vorstellt, die besonders sind und die man nicht so auf dem Schirm hat.

    Freuen würde ich mich auch über folgende Themen: Dekorieren, Garten, Kochen

    „Hier shoppt die Lady“ vermisse ich auch. Zudem fand ich die spezifischen Tipps (neue Winterjacke oder Gummistiefel) immer gut.

    Ganz liebe Grüße aus der Pfalz.

  • Sabine S. sagt:

    Liebe Dani, liebe M. Daniela,
    super, alles geht schneller. Und ich hätte nie gedacht, daß Du so schnell die Schlagwörter wieder sichtbar machen kannst. Vielen lieben Dank.

    Liebe M. Damiela, danke für die Tipps. Bei Marina Rinaldi bin ich schon Kunde, insbesondere für hochwertige Weitschaftstiefel. Ein Segen, die man so nirgendwo findet. Bei zwei Marken bin ich schon Kunde. Die anderen werde ich ausprobieren, Vielen Dank für die tollen Hinweise. Könntest Du evtl. nicht mal einen Outfitpost machen? So ab und zu für uns Nicht-Mehr-Elfen. Übrigens hast Du Recht. Ich mache auch Sport und koche gesund. Will aber nicht diäten, sondern nur aufpassen.

    Herzlich
    Sabine S.

  • Sabine S. sagt:

    Liebe M. Daniela,
    sorry für den Tippfehler.
    Grüße
    Sabine S.

  • Amalia sagt:

    Liebe Dani,

    als langjährige Leserin, die in letzter Zeit wenig kommentiert hat, fühle ich mich von Deiner Frage angesprochen. Vieles ist schon in den vorangegangenen Posts gesagt worden, deswegen möchte ich nur ein paar Dinge unterstreichen. Besonders einladend für Diskussionen finde ich die Rubrik „Die Lady-Frage“, denn die – letztlich immer spielerische – Auseinandersetzung mit Do’s und Don’ts ermöglicht den Austausch von Meinungen und Erfahrungen, man kann sich inspirieren und bestätigen lassen oder auch Kenntnisse vertiefen, und alles das in einem Kreis, der sich, unabhängig von Alter, Beruf, Figur und sonstigen Parametern, als ‚Ladies‘ versteht, als preppy, traditional, classy. Diese drei Leitkonzepte sind vielleicht in letzter Zeit für meinen Geschmack etwas in den Hintergrund getreten zugunsten von – ich sag’s mal ganz überspitzt – ökologisch, familienfreundlich, kreativ. Das sind Dinge, die ich im Alltag gut und richtig finde, aber einen Lifestyle-Blog unter diesen Vorzeichen finde ich weniger interessant. Zum Glück gibt es ja immer wieder auch ‚Perlen‘ unter Euren Artikeln – und ich freue mich zu lesen, dass Du schon fleißig mitgeschrieben hast, was Deine Fans, zu denen ich mich grundsätzlich auch zähle, sich wünschen.
    Liebe Grüße
    Amalia

  • Dani sagt:

    Liebe Amalia,

    wie schön von Dir zu hören, ich habe Deine Kommentare in der Tat auf dem Blog vermisst. Über Deinen Eindruck, der Blog sei jetzt „okologisch, familienfreundlich, kreativ“ war ich etwas erstaunt. Familienfreundlich – ok, das lässt sich gar nicht vermeiden. Kreativ – ok, ich habe in der letzten Zeit ein paar DIY in Zusammenhang mit den Kinderthemen gebracht. Beides nimmt jedoch keinen Schwerpunkt ein. Aber öko? Ernsthaft? Ich habe jetzt die letzten 10 Seiten des Blogs durchgeklickt aber bis auf den Müsliriegel (die sind wirklich sehr sehr lecker!) keinen Beitrag gefunden, der die Bezeichnung rechtfertigt. ALLERDINGS: Wir stellen vor allem kleine Label vor, schauen genauer hin, wo die Sachen produziert werden, lieben deutsche Unternehmen, Handarbeit, Nachhaltigkeit. Wenn Du das meinst: Ok, aber das ist seit jeher eines der Leitmotive des Blogs. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn Du häufiger wieder vorbeischaust.

    Alles Liebe – Dani

  • Amalia sagt:

    Liebe Dani, nee, ich meinte tatsächlich nicht ’nachhaltig‘ oder „hochwertig‘ mit ‚ökologisch‘, und Müsli ist ja auch nicht per se öko – ich schreib Dir mal eine Mail!
    Liebe Grüße
    Amalia

  • Jessica sagt:

    Liebe Dani,
    Ich schaue auch schon eine ganze Weile auf dem Blog vorbei, klicke aber tatsächlich kaum noch Artikel an. Ich bin eigentlich ein echter Exot hier, bin nicht preppy unterwegs, aber ich mochte immer deinen/euren Stil, habe mir einzelne Elemente abgeschaut und teile mit dir die Liebe zum Outdoor Sport. Auch wenn du jetzt Mami bist, vielleicht kann es dazu einmal wieder Tipps geben?

    Wo ich leider raus bin, ist tatsächlich das Frauenbild, das mir hier zu einseitig ist. Auch wenn ihr die Ladyfragen immer charmant beantwortet, kräuseln sich mir manchmal die Haare , bei den Fragen an sich („darf man das…?“) Und auch einigen Leser Kommentaren.

    Auch die Beiträge von M. Daniela waren nicht meins. Ich habe sie zugegebenermaßen nur überflogen, aber den Stil und den Familiensinn von Frauen zu betonen ist mir persönlich zu wenig. Da könnte man vielleicht mehr daraus machen. Frauen sind doch soviel mehr, es gibt uns in allen Farben, Formen und Familienständen…das müsste sich für mich auch auf dem Blog wiederfinden. Wenn ich an meine kleine Nichte denke, wünsche ich ihr Frauen als Vorbilder, die nach ihrem Können beurteilt werden, nicht nach ihren Fähigkeiten, Kleidung gekonnt zu kombinieren und gute Ehefrauen zu sein. Vielleicht habt ihr Lust, auch in so eine Richtung zu schauen.

    In meinen Augen muss der Ladyblog aufpassen, dass er nicht in der Vergangenheit stecken bleibt und mit dem gelungenen Layout ist der Anfang gemacht :-)

    Liebe Grüße
    Jessie

  • Stefanie sagt:

    Ja, ich denke genauso wie Jessica.

    Ich vermisse dunkelhäutige Frauen, dicke Frauen, Sportlerinnen, Frauen mit Behinderung und Frauen in gleichgeschlechtlichen Beziehungen. Das Frauenbild hier wirkt manchmal etwas angestaubt, ja geradezu antiquiert. 2fache Mutter bin ich übrigens auch und die Artikel zum Thema Kind mag ich auch sehr gerne.

  • Christina sagt:

    Liebe Dani,
    liebes Lady-Blog-Team,

    ich gehöre normalerweise eher zu den „stillen Leserinnen“, möchte an dieser Stelle jedoch auch gerne mein Lob und meinen Dank für Eure Arbeit aussprechen.
    Ich lese die Beiträge auf dem Blog schon einige Jahre und finde sie stets abwechslungreich und interessant.
    Besonders gelungen finde ich, dass dieser Blog seinen ganz eigenen Stil hat und sich von den meisten anderen Blogs dadurch abhebt, dass hier viel Wert auf Qualität und den eigenen Stil, anstatt auf Masse und die neusten Trends gesetzt werden. Außerdem finde ich die Beiträge zu Stil und Knigge und die Tipps von Oma Marie sehr interessant, weil solche „alten“ Werte heutzutage oft in Vergessenheit geraten und ihr diese als Inspiration wieder aufleben lasst.
    Ganz besonders gerne lese ich daher die Beiträge der Kategorien Kleiderschrank, Haut und Haar (besonders Frisuren und Naturkosmetik), Stil und Knigge, Die Lady-Frage, Der Lady-Tipp, Love-List und die Beiträge von M.Daniela.

    Ganz liebe Grüße
    Christina

  • Romy sagt:

    Die Seite ist leider viel unübersichtlicher geworden, die Ladezeit ist viel länger und manchmal funktioniert es garnicht außerdem zu viele Kinderbeiträge ….. mochte den Blog eigentlich immer sehr gerne aber leider ist er schlechter geworden.

  • Dani sagt:

    Liebe Romy,

    vielen Dank für Dein Feedback! Was genau findest Du unübersichtlich? Eigentlich ist das neue Layout sehr viel aufgeräumter als das alte. Und wo hast Du die langen Ladezeiten festgestellt? Auf der Startseite oder auf einer Unterseite?

    Herzliche Grüße
    Dani

  • Tamara G. sagt:

    Liebe Dani,
    liebes Lady-Blog-Team,

    auch ich bin meistens eher eine stille Leserin eures Blogs. An dieser Stelle möchte ich mich aber trotzdem, besser spät als nie, bei euch für eure tolle Arbeit bedanken. Ich nehme mir jede Woche einmal kurz die Zeit eure neuen Artikel bei einer Tasse Kaffee zu lesen und finde sie jedes mal aufs Neue wieder super-interessant.

    Was ich aber gerne mal wieder häufiger lesen würde sind Tipps und Tricks von Oma Marie (oder vielleicht auch einmal von anderen Omas? :-D) . Ich finde man kann von älteren Menschen so unheimlich viel lernen. Leider tun wir das aber meist viel zu selten.

    Liebe Grüße aus dem Spessart
    Tamara

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.