Dani

Daniela ist promovierte Germanistin und freie Journalistin für verschiedene Magazine. Den Lady-Blog gründete sie nach einem Praktikum bei einem Berliner Start-up im Jahr 2010.
Dani
Hinter den Kulissen: Zu Besuch bei Mirabell Salzburg

Wer dem Lady-Blog auf Instagram folgt, hat es in den Storys vielleicht mitbekommen: Ich war in den letzten Tagen in Salzburg unterwegs und habe mir die Fashionshow „Tracht bei Nacht“ angesehen (ein Beitrag folgt). Außerdem durfte ich an einer Werksbesichtigung beim Strickereiwaren-Unternehmen Mirabell Salzburg teilnehmen. Geschäftsführerin Marianne Ferch nahm sich viel Zeit und erklärte uns jeden einzelnen Produktionsschritt bis zur fertigen Walkjacke.

Viele Arbeitsschritte werden manuell durchgeführt

Unter der Marke Mirabell werden in Salzburg seit 1953 wunderschöne Kleidungsstücke für Damen, aber auch für Herren und Kinder herstellt. Das Besondere an den Walkjacken ist nicht nur der spezielle Soft-Walk, der hohe Tragekomfort und das zeitlose Design, sondern vor allem auch die Produktion made in Austria. Die Trachtenjacken, Capes und Gehröcke erhalten ihr unverwechselbares Aussehen durch eine Fertigung in Handarbeit. Viele Arbeitsschritte werden manuell durchgeführt: Knöpfe, Etiketten, Schulterpolster, Ränder oder Posament-Verschlüsse werden z.B. von Hand angenäht. Bei einer Werksbesichtigung konnten wir uns diese Woche selbst davon überzeugen. Geschäftsführerin Marianne Ferch führte uns durch die Halle und zeigte uns an verschiedenen Stationen, durch wie viele Hände eine einzelne Jacke laufen muss, bis sie am Schluss in der Einkaufstüte einer glücklichen Kundin landet.

Walkjacke für Kinder von Mirabell Salzburg

Wunderschön: Eine blaue Walkjacke mit blauen Posamenten für Kinder

Mirabell Jacke: elegant, zeitlos & individuell

Mich hat die Führung sehr beeindruckt, denn sie macht einmal mehr deutlich, wie wertvoll Handarbeit ist und wie viel Liebe und Zeit in einem von Hand hergestellten Produkt stecken. Wer einmal zugesehen hat, wie eine Walkjacke von Mirabell gefertigt wird, der wertschätzt diese noch viel mehr. Sie ist ein echtes Investmentpiece und mit einer Jacke „von der Stange“ niemals zu vergleichen. Derzeit bietet Mirabell Salzburg Walkjacken in 21 Farben, mit 24 verschiedenen Knöpfen und 21 Posamenten an. Ihr habt auch die Möglichkeit, Euch ein Modell nach speziellen Wünschen anfertigen zu lassen. Die eleganten, zeitlosen und individuell gestalteten Jacken haben übrigens mittlerweile auch außerhalb von Österreich und Deutschland viele Liebhaber gefunden, unter ihnen auch Vertreter europäischer Königshäuser.

Die einzelnen Produktionsschritte

Zu Besuch bei Mirabell Salzburg

Im ersten Schritt werden die Stoffe und der Zubehör für die Jacken wie Leisten und Krägen auf drei Maschinen gestrickt und gewalkt//Das Tolle an Walkstoffen: Sie sind winddicht, wasserabweisend, sehr strapazierfähig, knitterfrei und sehr gut wärmerückhaltend

Mirabell Salzburg

Danach werden die fertigen Stoffe gewaschen und getrocknet – erst jetzt erhalten sie ihre feine, weiche Haptik

Mirabell Strickereiwaren in Salzburg

An großen Tischen werden die Stoffe nun zugeschnitten und erhalten eine Konfektion

Mirabell Strickereiwaren in Salzburg

Nun geht’s weiter an die Overlock; Leisten müssen getrennt und eingelegt werden

Die Fertigung einer Wakjacke von Mirabell in Salzburg

Ganz besonders viel Arbeit macht das sogenannte Ketteln: Um Leisten und Krägen zu befestigen muss Masche für Masche auf kleinen Nadelchen aufgespannt werden

Wakjacken von Mirabell in Salzburg

Danach werden mit der Hand Nähte verschlossen und Knöpfe oder Posamente angenäht – zweitere stammen von einer der letzten österreichischen Manufakturen, die Posamente in Handarbeit herstellen

Wakjacken von Mirabell in Salzburg

Durch das Dampfbügeln wird die Jacke nun richtig in Form gebracht; danach werden Schulterpolster und Etiketten per Hand einnäht und das Kleidungsstück noch einmal gebügelt

Made in Austria: Walkjacken von Mirabell Salzburg

Im letzten Schritt geht jede Jacke noch einmal für eine Endkontrolle durch die Hand von Marianne Ferch, danach kann sie verpackt und versendet werden

Marianne Ferch im Gespräch mit Journalisten

Einen Onlineshop hat das Strickereiwarenunternehmen nicht, Ihr erhaltet die Jacken z.B. bei Trachten Stassny und dem Salzburger Heimatwerk

Mirabell Strickereiwaren GesmbH
Samergasse 36
5020 Salzburg

MEHR ZUM THEMA


4 Kommentare
  • Rena sagt:

    Danke für die interessanten Einblicke. Da bekomme ich gleich direkt Lust mir eine solche Jacke zu kaufen – ich bin absolut beeindruckt davon, welche und wie viele Arbeitsschritte durchgeführt werden müssen, bis eine Jacke fertig gestellt ist. Ein richtig guter Grund, um nach Salzburg zu fahren :)
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  • Anna – salon-stories.de sagt:

    Die Jacken sind wirklich schön und zeitlos – könnte mir sehr gut vorstellen, so ein Stück zu tragen. Mich würde sehr interessieren, in welchem Preisrahmen man sich für eine Damenjacke bewegt (ich hoffe ich habe diese Info nicht im Text überlesen). Fast schön ärgerlich: War erst vor gut zwei Wochen in Salzburg. Eine traumhaft schöne Stadt, nicht wahr? Das wäre eine Gelegenheit gewesen, vor Ort nach den Stücken zu schauen.

  • Dani sagt:

    Liebe Anna,

    die Jacken liegen preislich zwischen 300 und 600 Euro. Und ja, Salzburg ist eine wundervolle Stadt!

    Liebe Grüße
    Dani

  • Andrea Werthmüller sagt:

    Ich habe bereits eine in türkis herrlich zu tragen auch bei Wind und Wetter! Es gibt diese Jacken und Ponchos auch in Wien bei Loden Plankl zu kaufen Andrea

Hinterlasse doch einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.